Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Alstom präsentiert auf der weltweit größten Bahnmesse InnoTrans neueste Entwicklungen für die Mobilität der Zukunft
Mittwoch, der 24.September 2014
Alstom präsentiert auf der weltweit größten Bahnmesse InnoTrans neueste Entwicklungen für die Mobilität der Zukunft

Mannheim: Alstom zeigt auf der InnoTrans vom 23.-26. September in Berlin die neuesten Markttrends und bereits konkrete Ausblicke auf die kommenden Jahre. Laut der neuesten UNIFE-Studie kann der Bahnmarkt zwischen 2017 und 2019 mit einer durchschnittlichen Jahreswachstumsrate von 2,8 % rechnen. Erhebliches Wachstumspotenzial besteht dabei in Lateinamerika und in den Bereichen Dienstleistungen, Stadtverkehr und Eisenbahnnetze. Die Antwort von Alstom Transport auf heutige Industrie- und künftige Marktentwicklungen stützt sich im Besonderen auf Globalisierung, integrierte Lösungen und Innovation.

Auf dieser Fachmesse präsentiert Alstom drei Schwerpunkte, die für die Kunden entscheidend sind und von Seiten Alstom einen echten Wertzuwachs bieten: verbesserte Fahrgasterfahrung, Verringerung der Lebenszykluskosten und Kundennähe.

Um aufzuzeigen, welche Rolle die Verbesserung der Fahrgasterfahrung bei der Produktentwicklung spielt, enthüllt Alstom auf der Messe Citadis X05, das neueste Modell der Citadis-Straßenbahnfahrzeuge, das bereits in 45 Städten auf der ganzen Welt im Einsatz ist. Die neue Generation bietet noch mehr Wahlfreiheit für kundenspezifische Anpassungen und umfasst neue Ausstattungsmerkmale, wie durchgehende Doppeltüren und einen breiteren Mittelgang. Die Kunden können ihre Straßenbahn nun außerdem mit einer eigens entwickelten iPad Applikation gestalten.

In einem speziellen Bereich präsentiert Alstom seine Vision künftiger Zugreisen und zeigt, wie die Erwartungen der Fahrgäste in Bezug auf Information, Unterhaltung, Komfort, Beleuchtung, Atmosphäre sowie einfaches Ein- und Umsteigen erfüllt werden können.

Alstom hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebenszykluskosten für seine Kunden durch die Optimierung der Kosten für die Anschaffung und den Betrieb von Schienenfahrzeugen, Infrastrukturen und Signalanlagen zu senken. Deshalb geht Alstom auf der InnoTrans auch mit zwei wichtigen Neuentwicklungen an den Start. HealthHub ist ein innovatives Tool für vorausschauende Wartung, das dem Kunden die Kontrolle des Zustands seiner Ausrüstung mithilfe hochmoderner Datenanalysegeräte, wie beispielsweise des TrainScanners ermöglicht. Die neuesten Entwicklungen aus Alstoms ERTMS1-Produktreihe, Atlas 400 und 500, sind die ersten skalierbaren ERTMS-Lösungen, die sich dem jeweiligen Verkehrsaufkommen anpassen lassen und Streckennetze mit Verkehrsdichten zwischen 6 und 600 Zügen pro Tag abdecken.

Alstom verstärkt seine Kundennähe mit lokaler Präsenz und Partnerschaften. So ist Alstom Transport in mehr als 60 Ländern vertreten und setzt verstärkt auf lokale Fertigungsstätten. Im Rahmen des größten Vertrags in der Alstom-Firmengeschichte mit PRASA in Südafrika hat sich die Firma beispielsweise dazu verpflichtet, mindestens 65 % der Zugkomponenten vor Ort herzustellen. Die Vorteile hinsichtlich der Übertragung von Kompetenzen, Ausbildung und Industrialisierung sind für die südafrikanische Wirtschaft und Bahnindustrie besonders bedeutend und nachhaltig. Der Vertrag mit PRASA wird auf dem Alstom-Messestand vorgestellt.

„Innovation liegt uns in den Genen“, kommentiert Henri Poupart-Lafarge, President von Alstom Transport, bei seiner Stellungnahme zu der strategischen Neuausrichtung des Konzerns: „Das Angebot von GE, das vom Vorstand positiv bewertet wurde, sieht die Übernahme der Energiesparten von Alstom sowie den Verkauf von 100 % des GE-Bereiches Signaltechnik an Alstom vor. Alstom würde sich wieder auf seine eigenständigen Transportaktivitäten konzentrieren und einen Teil der Erlöse aus der Transaktion zur Stärkung seiner Bahnsparte verwenden. Alstom Transport ist ein solider Marktführer mit einem umfassenden Technologie-Angebot und einer weltweiten Präsenz auf einem dynamischen Wachstumsmarkt und deshalb auch bestens aufgestellt, um die Wachstumspotenziale auf diesem dynamischen Markt optimal zu nutzen.“

1 European Railway Traffic Management System (Pressemeldung vom 24.09.2014)

Quelle: AlSTOM Deutschland AG | Foto: ALSTOM
Lesezeichen - weitere Meldungen


04.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 21.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 22.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 23.06.2018
23.06.2018