Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Schmitz Cargobull AG: 3.000stes Fahrzeug an PEMA übergeben
Dienstag, der 29.November 2011
Schmitz Cargobull AG: 3.000stes Fahrzeug an PEMA übergeben

Horstmar: In einer feierlichen Runde wurde jetzt das 3.000ste Fahrzeug, ein SKO Tiefkühlsattel, von Ulrich Schöpker, Vorstand Schmitz Cargobull AG, an Peter Ström, den Geschäftsführer von PEMA, übergeben. PEMA ist mit 16.000 Einheiten einer der großen Nutzfahrzeugvermieter Europas. Im Trailerpark setzt das Unternehmen mit Hauptsitz in Herzberg/Harz auf einen großen Anteil an Trailern von Schmitz Cargobull. 

1976 gegründet, weist das Unternehmen eine stetige Wachstumskurve aus. 16.000 Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger und fast 600 Mitarbeiter in 21 Niederlassungen in ganz Europa sind die Grundlage für eine breit gefächertes Vermietangebot und marktgerechte Preise.
 
Gemeinsam mit dem Gesellschafter Societe Generale Equipment Finance, in Deutschland durch die GEFA Gruppe vertreten, bietet PEMA Komplett-Angebote - von der Miete, über Finanzierung und Leasing bis hin zum Fahrzeugkauf. Der Fuhrpark besteht aus durchschnittlich 24 Monate alten, hochwertigen Fahrzeugen. Im Vermietprogramm finden sich rund 5.500 Zugmaschinen unterschiedlicher Hersteller sowie 10.500 Trailer und Anhänger - ebenfalls aus allen relevanten Segmenten und nur von renommierten Anbietern. "Einen hohen Anteil bei den Trailern, speziell den Kühlaufliegern, hat Schmitz Cargobull", erklärt PEMA Geschäftsführer Peter Ström. "Die S.KO COOL sind klar die Nummer eins auf dem Markt mit sehr guter Produktqualität und einem hervorragenden Ruf. Entsprechend verlangen auch unsere Kunden vorwiegend S.KO - einer der Gründe, warum wir aktuell das bereits 3.000ste Fahrzeug übernommen haben."
 
 
v.l.n.r: Heinz Brede (Key Account Manager Schmitz Cargobull), Hervé Bardin (Geschäftsführer PEMA), Jens Schroth (Key Account Manager Schmitz Cargobull) Peter Ström (Geschäftsführer PEMA), Josef Warmeling (Head of International Key Account Schmitz Cargobull), Ulrich Schöpker (Vorstand Vertrieb Schmitz Cargobull), Dr. Albrecht Haase (Geschäftsführer PEMA)
 
Die Fahrzeugübergabe des 3.000sten Fahrzeuges an PEMA nahm Peter Ström (r.), Geschäftsführer PEMA, zum Anlass, Heinz Brede, Key Account Manager bei Schmitz Cargobull, für die langjährige, gute Zusammenarbeit zu danken. Seit über 30 Jahren ist Heinz Brede als kompetenter Ansprechpartner für PEMA zuständig und gilt in der Nutzfahrzeugbranche als bekannte und fachlich versierte Persönlichkeit für Trailer und Services. Obwohl er in den vergangenen Wochen in den Ruhestand wechselte, wird er dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen.
 
PEMA legt Wert auf ein ausgeklügeltes Qualitätsmanagement und unterzieht jedes Fahrzeug vor der Vermietung einer strengen Kontrolle. "Alle Fahrzeuge werden von speziell ausgebildeten Mechanikern auf Herz und Nieren geprüft", erläutert Peter Ström. "Wir reparieren selbst und legen daher Wert auf schnelle und sichere Ersatzteilversorgung. Auch in diesem Punkt sind wir mit Schmitz Cargobull sehr zufrieden! Über Cargobull Parts & Services wird man bestens versorgt und die Dokumentation zu den einzelnen Fahrzeuge ist ebenfalls sehr gut - was Fehllieferungen ausschließt." 
Übrigens steht das Service-Team von PEMA den Mietern rund um die Uhr zur Verfügung, um optimale Einsatzzeiten sicherzustellen. "Einen guten Service wollen wir in jedem Fall zusichern", erklärt der Geschäftsführer die Philosophie. "Maximale Flexibilität und Einsatzsicherheit realisieren wir aber durch unser PEMA Full Service Rent-Angebot in Zusammenarbeit mit GEFA. Das beinhaltet länderspezifische Zollabwicklung, Steuer, Versicherung, Fahrzeuge im Corporate Design, die komplette Wartung, ein Ersatzfahrzeug im Bedarfsfall, die Möglichkeit des jederzeitigen Tauschs sowie flexible Laufzeiten von bis zu acht Jahren."
 
Um den eigenen Aufwand im Bereich Reparatur möglichst gering zu halten, legt PEMA Wert auf wartungsarme Fahrzeuge: "Das finden wir bei Schmitz Cargobull", bestätigt Ström. "Zudem agieren die Münsterländer Trailerspezialisten mit dem gleichen Servicegedanken, wie wir gegenüber unseren Kunden. Die Betreuung durch den Vertrieb ist exzellent, Probleme werden schnell gelöst und der Verkauf der gebrauchten Trailer geht einfach, weil die Nachfrage vom Markt entsprechend hoch ist. (Pressemeldung vom 25.11.2011)
Quelle: Schmitz Cargobull AG | Foto: Schmitz Cargobull
Lesezeichen - weitere Meldungen


18.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 18.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 19.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 21.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 22.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 23.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 24.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 25.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 26.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 27.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 28.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 29.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 30.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 01.12.2019
  • Mo
    • Montag, der 02.12.2019
  • Di
    • Dienstag, der 03.12.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.12.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 05.12.2019
  • Fr
    • Freitag, der 06.12.2019
  • Sa
    • Samstag, der 07.12.2019
07.12.2019