Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Mehr Verbraucherschutz auf dem Grauen Kapitalmarkt
Freitag, der 23.Mai 2014
Mehr Verbraucherschutz auf dem Grauen Kapitalmarkt

Hamburg: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Bundesjustiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) haben sich auf einen Aktionsplan für mehr Verbraucherschutz im Finanzmarkt verständigt. Hamburgs Verbraucherschutzsenatorin Cornelia Prüfer-Storcks begrüßt das Vorhaben aus Berlin und sieht die Hamburger Anstrengungen für eine Verbesserung des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes gestärkt. Erst in der vergangenen Woche hatte sich Hamburg bei der Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) mit Anträgen zu Überschussbeteiligungen bei Lebensversicherungen und zu Ratenzahlungszuschlägen bei Versicherungsprämien durchgesetzt.

„Das Vorhaben auf Bundesebene stößt bei mir auf offene Ohren und deutliche Zustimmung. Wir brauchen mehr Schutz insbesondere für Kleinanleger an den Kapitalmärkten“, so Senatorin Prüfer-Storcks. „Hamburg hat sich u. a. im Rahmen der VSMK, in diesem Zusammenhang wiederholt für eine zentrale und stärkere Rolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, z.B. durch Aufnahme des kollektiven Verbraucherschutzes als gleichberechtigtes Ziel der Aufsichtstätigkeit, eingesetzt.“

Insgesamt ist Hamburg seit Jahren auch in anderen Bereichen des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes initiativ. So wurden beispielsweise wiederholt Maßnahmen zur Verbesserung der Transparenz bei Lebensversicherungen, eine Stärkung der Honorarberatung sowie eine gesetzliche Begrenzung der Dispozinsen gefordert.

„Die Erfolge bei der VSMK und die aktuellen Pläne der Großen Koalition, entsprechende Vorschläge aufzunehmen, bestärken uns, hier auch weiterhin aktiv am Ball zu bleiben“, so Senatorin Prüfer-Storcks. (Pressemeldung vom 23.05.2014)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg, Finanzgericht Hamburg | Foto: Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen


04.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 21.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 22.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 23.06.2018
23.06.2018