Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Premiere im Offshore-Windpark Nordsee Ost: Havariekommando trainiert Ölbekämpfung
Mittwoch, der 30.April 2014
Premiere im Offshore-Windpark Nordsee Ost: Havariekommando trainiert Ölbekämpfung
Helgoland | Essen: Unter der Leitung des Havariekommandos trainierten gestern die Besatzungen zweier Spezialschiffe erstmals den Einsatz in einem Offshore-Windpark nördlich von Helgoland. Für die Übung im Baufeld des Windparks Nordsee Ost hat das Havariekommando das Ölbekämpfungsschiff THOR und das Mehrzweckschiff NEUWERK in den Einsatz geschickt. 
 
„Ziel war es, erste Erfahrungen über die Manövrierfähigkeit der Schiffe und den Einsatz der bordeigenen Ölbekämpfungsgeräte innerhalb eines Windparks zu sammeln“, erklärt der OSC (Einsatzleiter Ort) des Havariekommandos, Michael Akkermann. Das Havariekommando hat mit der Übung wichtige Erkenntnisse für den Umgang mit einer großflächigen Ölverschmutzung innerhalb eines Offshore-Windparks gewonnen. So wurden die Zusammenarbeit und Koordination der verschiedenen Schiffstypen und Organisationen sowie die Erprobung der Kommunikations- und Meldewege geübt. „Vieles müssen wir natürlich noch am Schreibtisch auswerten, aber Alles in Allem, haben die Besatzungen hervorragende Arbeit geleistet, der Einsatz der bordeigenen Ölbekämpfungsanlagen ist innerhalb der Windparks möglich“, fasst Michael Akkermann die Übung zusammen.
 
Dazu lieferten die Experten der RWE Innogy wertvolle Hinweise für den Umgang mit und an den Windenergieanlagen. „Eine Ölbekämpfungsübung, wie sie heute erstmalig vom Havariekommando im Baufeld eines Offshore-Windparks durchgeführt wurde, liefert wichtige Erkenntnisse für den Ernstfall. Wir freuen uns bei dieser gelungenen Premiere dabei gewesen zu sein und mit unserem Wissen bei der Planung und Durchführung unterstützt zu haben“, erklärt Marcel Sunier, Projekt Direktor für den Offshore-Windpark Nordsee Ost bei RWE Innogy. „Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Schutz der Umwelt haben für uns oberste Priorität. Wir arbeiten deshalb bereits jetzt während der Errichtung unseres Windparks Nordsee Ost eng mit den Mitarbeitern des Havariekommandos zusammen.“
 
Das Havariekommando ist bestrebt, die Übungen in Offshore-Windparks zu etablieren, um wei-tere Methoden zu testen und die Besatzungen der deutschen Ölbekämpfungsschiffe weiter zu trainieren, um ein Höchstmaß an Einsatzfähigkeit herzustellen. Das Übungsszenario ist davon ausgegangen, dass aus unbekannter Ursache eine größere Gewässerverunreinigung direkt in den Windpark treibt. (Pressemeldung vom 30.04.2014)
Quelle: RWE Innogy GmbH | Foto: RWE Innogy GmbH, © Havariekommando
Lesezeichen - weitere Meldungen


28.09.2019
  • Sa
    • Samstag, der 28.09.2019
  • So
    • Sonntag, der 29.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 30.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
17.10.2019