Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Süderelbe AG auf der Hannover Messe 2014 - chemcoastpark stade und Deltaland
Mittwoch, der 9.April 2014
Süderelbe AG auf der Hannover Messe 2014 - chemcoastpark stade und Deltaland

Hamburg-Harburg: Die Süderelbe AG ist mit Ihren beiden Standortmanagement-Projekten Deltaland und chemcoastpark stade im Bereich „Energy“ auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachen in Halle 27, Stand E50 und im Bereich Global Business & Markets in Halle 13, Stand F24 vertreten. Mit dem Leitthema "Integrated Industry - NEXT STEPS" besetzt die weltweit wichtigste Industriemese ab heute das zentrale Zukunftsthema der Branche und beschreibt die nächsten Schritte in Richtung intelligente, sich selbst organisierende Fabrik. Die Messebesucher können sich in Halle 13 auch über die aktuellen Luftfahrt- und Logistikprojekte in der südlichen Metropolregion Hamburg informieren.

Die Wirtschaftsregion Deltaland mit dem Industriepark Walsrode, geprägt durch Cellulosechemie, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie, ist prädestiniert für Neuvorhaben und Demonstrationsanlagen zur industriellen oder energetischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe aller Art.

Im Fokus stehen daher regionale Standort- und Projektentwicklungen rund um den Energiesektor, Biokraftstoffe und Innovationen aus nachwachsenden Rohstoffen: So erprobt am Standort Bad Fallingbostel ein Konsortium die Kultivierung von Mikroalgen im geschlossenen CO2-Kreislauf erstmals in der Praxis: das Projekt wird mit einem Modell des „Photobioreaktors“ zur Mikroalgenzucht am Gemeinschaftsstand Niedersachsen (Halle27, Stand 50) präsentiert. Zudem stehen neuartige Herstellungsprozesse von Kraftstoffen aus organischen Wertstoffen im Fokus. So wird u.a. die Produktion von Biokerosin auf der Basis von Biomethan durch ein ,,Gas-to-Liquid-Verfahren" wissenschaftlich untersucht.

Die Süderelbe-Region mit der Hansestadt Stade ist hingegen traditionell stark in den Bereichen Basis-Chemie sowie Hafen und Logistik aufgestellt und positioniert sich für den Energiebereich u.a. mit Wind-Wasserstoff- und Offshore-Wind-Projekten. Der Standort lebt durch die gute Vernetzung insbesondere aus dem Chemiesektor, der Logistik oder der Energiewirtschaft und geht zur Hannover Messe mit einer neuen Internetseite online: unter www.chemcoastpark-stade.de werden übersichtlich die Netzwerkaktivitäten der Produzenten und Dienstleister aufgeführt. Projektpartner sind die Hansestadt Stade, der Landkreis Stade, die Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH und die EVB Eisenbahnen- und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH. Projektträger ist die Süderelbe AG.

Unternehmen und Forschungsinstitutionen finden in der Wirtschaftsregion Deltaland sowie im Landkreis und der Hansestadt Stade passende Kooperationspartner, Flächenpotenziale und Industrie-Services, um innovative Modell- oder Produktvorhaben umzusetzen.

Deltaland – Industrie-Standortmanagement im Delta zwischen Hamburg, Hannover und Bremen
Die besonderen Branchenkompetenzen und Lagevorteile der Wirtschaftsregion Walsrode, Bad Fallingbostel und Bomlitz positionieren das Deltaland als optimale Basis für industrielle Produzenten, Verarbeiter, Zulieferer und norddeutsche Distributionsaktivitäten. Ziel der Deltaland-Aktivitäten ist es, für die Region im Heidekreis ein nachhaltiges Standort-Management zu etablieren. Besonders die Projekt- und Ansiedlungspotenziale in den Bereichen Cellulose-Chemie, nachwachsende Rohstoffe, Verpackung/Kunststoff, Logistik und Ernährungswirtschaft werden zielgerichtet weiterentwickelt und in den relevanten Branchennetzwerken bekannt gemacht.

chemcoastpark stade: Industrie-Standortmanagement für Hansestadt und Landkreis Stade
Die chemische Industrie bildet einen der wirtschaftlichen Schwerpunkte im Großraum Stade. Durch das Produktionswerk Stade der Dow Chemical ist die Hansestadt zu einem der bedeutendsten Chlor-Chemie Standorte weltweit geworden. Vor Ort produziert Dow Chemieprodukte auf Chlorbasis für die weiterverarbeitende Industrie. Der Standort lebt durch die gute Vernetzung insbesondere aus dem Chemiesektor, der Logistik oder der Energiewirtschaft. (Pressemeldung vom 09.04.2014) 

Quelle: Süderelbe AG | Foto: Süderelbe AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


31.07.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 31.07.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 01.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 02.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 19.08.2019
19.08.2019