Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Nach 15 Jahren Ehrenamt: „Grüne Dame“ Gisela Arp geht in Ruhestand
Samstag, der 29.März 2014
Nach 15 Jahren Ehrenamt: „Grüne Dame“ Gisela Arp geht in Ruhestand

Kiel: Seit 15 Jahren sind die Grünen Damen und Herren am Kieler Campus Universitätsklinikum Schleswig-Holstein aktiv, um den Patienten den Krankenhausaufenthalt mit kleinen Hilfestellungen und Gesprächen zu erleichtern. Die erste Gruppe ehrenamtlicher Helferinnen am UKSH wurde 1999 durch Gisela Arp ins Leben gerufen. Nach 15 aktiven Jahren als Grüne Dame geht die 74-Jährige nun in den Ruhestand.

„Frau Arp hat mit ihrer Initiative und ihrem unermüdlichen Einsatz Bewundernswertes geleistet. Die Grünen Damen sind zu einer unentbehrlichen Ergänzung zu unseren Mitarbeitern geworden. Dafür möchten wir Gisela Arp herzlich danken“, sagt Christa Meyer, Pflegevorstand des UKSH. Dirk Grimsehl, der die Ehrenamtlichen am Campus Kiel als Pflegekoordinator betreut, ergänzt: „Wir rechnen Frau Arp und allen ehrenamtlichen Helferinnen ihren Einsatz hoch an und hoffen, dass die Gruppen auch weiterhin viele Freiwillige für sich gewinnen können. Wir wünschen Frau Arp alles Gute für die Zukunft.“

Nachdem Gisela Arp im Katholischen Krankenhaus Neuss bereits viele Jahre lang Erfahrungen im ehrenamtlichen Krankenhausdienst bei den „Grünen Damen“ gesammelt hatte, begann die damals 58-Jährige 1998 damit, am Campus Kiel des Universitätsklinikums ebenfalls einen ehrenamtlichen Krankenausdienst aufzubauen. Die Idee: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfern sollen in Ergänzung zu den hauptamtlich tätigen Mitarbeitern und zur Klinikseelsorge im Krankenhaus den Patienten den Aufenthalt erleichtern. So erledigen sie beispielsweise auf Wunsch der Patienten kleine Besorgungen, lesen vor, begleiten sie auf Spaziergängen und vor allem: Sie hören zu und schenken Zeit. „Selbstverständlich unterliegen wir dabei der Schweigepflicht“, erklärt Gisela Arp.

Von anfänglich 25 „Grünen Damen und Herren“, wie die Helferinnen und Helfer wegen der Farbe ihrer Kittel auch genannt werden, ist die Zahl auf heute 80 Ehrenamtliche am Campus Kiel angewachsen. An fünf Tagen in der Woche sind sie auf den Stationen der Kliniken für Innere Medizin, Dermatologie, Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie, in der HNO- und Augenklinik sowie in der Zahnmedizinischen Klinik im Einsatz.

Eine Nachfolgerin hat Gisela Arp, die bis heute die Teams auf den Stationen für Innere Medizin I, der Onkologie und der Hautklinik organisatorisch betreut, bereits gefunden. „Bei Wilmar Jessen weiß ich unser Projekt in guten Händen“, sagt sie. Dennoch hofft Gisela Arp nach ihrem Ausscheiden, dass sich noch mehr ehrenamtliche Damen und Herren finden, die die sinnvolle Arbeit der Grünen Damen und Herren unterstützen. „Wir suchen permanent vor allem jüngere Menschen, die einen Vormittag in der Woche bei uns aktiv sein wollen“, so Gisela Arp. (Pressemeldung vom 29.03.2014)

Quelle: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein | Foto: UKSH, Kieler Campus
Lesezeichen - weitere Meldungen


03.01.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.01.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.01.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.01.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.01.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.01.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.01.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.01.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.01.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.01.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.01.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.01.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.01.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.01.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.01.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.01.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.01.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.01.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.01.2019
  • Mo
    • Montag, der 21.01.2019
  • Di
    • Dienstag, der 22.01.2019
22.01.2019