Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
CeBIT 2014: Datability sorgt für Gesprächsstoff bei der NATO und EU
Montag, der 24.Februar 2014
CeBIT 2014: Datability sorgt für Gesprächsstoff bei der NATO und EU

Hannover: Das Topthema Datability wird auf der CeBIT 2014 für reichlich Gesprächsstoff sorgen – in den Foren, Konferenzen und Vortragsveranstaltungen. Dazu tragen auch prominente Redner der CeBIT Global Conferences bei. Unter anderem treten der stellvertretende NATO-Generalsekretär für sicherheitspolitische Herausforderungen, Dr. Jamie Shea, und EU-Kommissarin Neelie Kroes in Hannover auf.
 
Stellvertretender NATO-Generalsekretär spricht über „Trust & Security“
Erstmals kommt ein führender Vertreter der NATO zu den CeBIT Global Conferences: Dr. Jamie Shea verantwortet als stellvertretender NATO-Generalsekretär den Bereich „Zukünftige Sicherheitsherausforderungen“. Der Stratege des Nordatlantischen Verteidigungsbündnisses spricht am Donnerstag, 13. März, beim Themen-Special „Trust & Security“. Shea hatte sich zuletzt intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, welche neuen Bedrohungsszenarien sich für die NATO durch Cyberattacken ergeben und wie das Bündnis strukturell darauf reagieren muss. Dabei machte Shea wiederholt deutlich, dass das Militär heute nicht mehr das Monopol bei der Bekämpfung neuer Bedrohungen habe, sondern verstärkt Kooperationen mit zivilen Organisationen suchen müsse.
 
EU-Kommissarin Neelie Kroes zur Cyber-Sicherheit
Gleich am Vormittag des ersten Messetags, 10. März, geht es auf den CeBIT Global Conferences um Cyber-Sicherheit und das Vertrauen der Anwender in moderne Technologien. Sprechen wird unter anderem Neelie Kroes, die EU-Kommissarin für die Europäische Digitale Agenda. Diese politische Leitinitiative der EU soll bis 2020 den Digitalen Binnenmarkt in Europa mit modernen Hochgeschwindigkeitsnetzen und interoperablen Anwendungen verwirklichen. Eine wesentliche Säule der Digitalen Agenda ist eine europäische Cybersecurity-Strategie. Kroes setzt dabei unter anderem auf die Entwicklung von Qualitätssiegeln für Datenschutz und fordert eine gesetzliche Meldepflicht für alle in Europa tätigen Firmen, denen Daten abhandengekommen sind – egal, ob durch Hacker oder Geheimdienste.
 
Huawei nimmt Stellung zu Cloud und Big Data
Am Messe-Mittwoch, 12. März, referiert unter anderem Derek Liu, Vice President Marketing von Huawei Technologies, zu dem Schwerpunktthema „Datability – Cloud & Big Data“. Interessant sicher auch deshalb, weil das Unternehmen Huawei in zwei wachsenden Riesen-Märkten sehr erfolgreich agiert: Mobile und China. Huawei arbeitet mit internationalen Partnern intensiv an der weltweiten Einführung und Anwendung von Cloud-Technologien.
 
Mindbreeze, Tata und Infosys zu Chancen und Risiken von Big Data
Nicht minder spannend dürfte das anschließende Panel über Chancen, Risiken und Grenzen von Big Data sein. Diskutieren werden u.a. Daniel Fallmann, CEO von Mindbreeze, Dr. Satya Ramaswamy, Vice President und Global Head of Digital Enterprise von Tata Consultancy Services (TCS) und Franz-Josef Schürmann, CEO von Infosys Germany.
 
F-Secure und Cloudera über den Schutz kritischer Daten und sichere Big-Data-Anwendungen
Am Donnerstagnachmittag folgen auf den CeBIT Global Conferences die nächsten Datability-Keynotes von echten Hochkarätern aus dem IT-Business: Wie Unternehmen ihre kritischen Daten und Infrastrukturen vor dem Zugriff Dritter bestmöglich schützen können, erläutert der Cybersecurity-Experte und TED-Sprecher Mikko Hyppönen, Chief Research Officer der finnischen F-Secure Corporation. Über sichere Big-Data-Anwendungen in der Cloud spricht Mike Olsen, Gründer und Chief Strategy Officer des führenden US-Anbieters Cloudera.
 
Datability aus der Sicht der Wissenschaft beim „future talk“
Auch außerhalb der CeBIT Global Conferences wird das Thema Datability intensiv diskutiert. Die Fachkonferenz „future talk“ im CeBIT-Schwerpunkt „Research & Innovation“ in Halle 9 behandelt das Topthema gleich in mehreren Vorträgen. Hier stehen vor allem Forscher und Entwickler im Rampenlicht. Am Montag, 10. März, referiert Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Ministerialdirektor des BMBF, über die Auswirkungen der digitalen Revolution. Am Dienstag, 11. März, stellt Christof Bühler von der Supercomputing Systems AG aus Zürich das Echtzeit-Supercomputing für Straße, Schiene und Luft vor. Am Donnerstag geht es unter anderem um einen Cloud-basierten Marktplatz für Informationen und Analysen. Ziel ist es, Datenquellen und Analyseverfahren miteinander auszutauschen und gemeinsam zu nutzen. Referent ist Peter Adolphs vom Unternehmen Neofonie. Ein Vortragsthema am Freitag, 14. März lautet „Moderne IT-Lösungen zur Unterstützung von Einsatzkräften in Krisensituationen“. Es spricht Dr. Volkmar Schau von der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Bedeutung von Big Data für das Gesundheitswesen bei der „Industrial Users Conference“
Auch bei der Premiere der „Industrial Users Conference“ in Halle 12 steht das CeBIT-Topthema auf dem Programm. Prof Dr. Sonja Zillner von Siemens berichtet am Donnerstag, 13. März, über die Bedeutung von Big Data im Gesundheitssektor. Dort stellt sie die Ergebnisse der BIG-Studie vor. In der anschließenden Podiumsdiskussion geht es um das wirtschaftliche und medizinische Potenzial von Healthcare Analytics.
 
Fachkonferenz „BI“ informiert über Umgang mit großen Datenmengen
Unternehmen müssen heute Kundenprozesse und das Marktumfeld effizient analysieren können, um die Kundenbindung zu intensivieren und den Umsatze zu steigern. Trendthemen wie Customer Analytics, Social Media Marketing und xCRM eröffnen neue Chancen im Kundenbeziehungsmanagement, bringen aber auch neue Herausforderungen mit sich. Am Mittwoch, 12. März, referiert Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer der BARC GmbH, bei der Fachkonferenz „Business Intelligence“ in Halle 6 über Nutzen und Anwendungsszenarien von großen Datenmengen. (Pressemeldung vom 24.02.2014)

Quelle: Deutsche Messe AG | Foto: Deutsche Messe AG, CeBIT
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 01.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 02.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 19.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 20.08.2019
20.08.2019