Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
TÜV SÜD und Standards Institution of Israel arbeiten zusammen
Freitag, der 17.Januar 2014
TÜV SÜD und Standards Institution of Israel arbeiten zusammen

München | Jerusalem: Der internationale technische Dienstleistungskonzern TÜV SÜD und die Standards Institution of Israel (SII) wollen in Zukunft zusammenarbeiten, um den Warenaustausch mit Israel zu erleichtern. Ein entsprechendes Memorandum of Unterstanding (MoU) wurde in München unterzeichnet. Im ersten Schritt konzentriert sich die Zusammenarbeit auf die wechselseitige Anerkennung von Prüfungen und Zertifikaten in mehreren Produktgruppen.

Die Zusammenarbeit von TÜV SÜD und SII soll sich auf alle Aktivitäten der beiden Partner erstrecken. Das wichtigste Ziel der Kooperation besteht darin, israelischen Unternehmen einen besseren Zugang zu internationalen Märkten und nicht-israelischen Unternehmen einen besseren Zugang zum israelischen Markt zu verschaffen. Durch die wechselseitige Anerkennung von Prüfungs- und Inspektionsergebnissen sowie Konformitätsbescheinigungen und Zertifikaten werden TÜV SÜD und SII den Aufwand für die Unternehmen reduzieren und den Warenaustausch in beiden Richtungen wesentlich vereinfachen.

Dazu werden die beiden Partner weitere Vereinbarungen treffen, um Art und Umfang der Zusammenarbeit zu konkretisieren. Im ersten Schritt haben TÜV SÜD und SII zeitgleich mit dem MoU eine Vereinbarung über Produktprüfungen und Produktzertifizierungen unterzeichnet. Darin verpflichten sich beide Kooperationspartner, auf die wechselseitige Anerkennung von Prüfergebnissen in mehreren Produktgruppen hinzuarbeiten. Dazu zählen beispielsweise elektrische und elektronische Geräte, Pedelecs und E-Bikes sowie Batterien und Spielwaren.

„Durch die Zusammenarbeit mit der SII und das internationale Netzwerk von TÜV SÜD mit über 800 Standorten können wir den Zugang zum israelischen Markt wesentlich vereinfachen“, sagt Dr. Jens Butenandt, Chief Technical Officer der Division Product Service von TÜV SÜD.

„Im Gegenzug haben israelische Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte ohne zusätzliche Prüfungen oder Zertifizierungen und den damit verbundenen Mehraufwand auf verschiedene internationale Märkte zu exportieren“, ergänzt Daniel Goldstein, General Director der Standards Institution of Israel (SII). (Pressemeldung vom 16.01.2014) 

Quelle: TÜV SÜD AG | Foto: TÜV SÜD AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019