Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
LichtBlick senkt den Strompreis: Kunden profitieren von der Energiewende
Donnerstag, der 28.November 2013
LichtBlick senkt den Strompreis: Kunden profitieren von der Energiewende

Hamburg: Während zahlreiche Anbieter ihre Stromtarife anheben, können sich die Kunden des Ökostrom-Marktführers LichtBlick im kommenden Jahr über eine Preissenkung freuen. "Die Energiewende zahlt sich nun auch für Haushalte aus. Das steigende Angebot an Wind- und Sonnenstrom senkt die Einkaufspreise für Strom. Diese Ökostrom-Dividende geben wir in vollem Umfang an unsere Kunden weiter", erläutert Heiko von Tschischwitz, Vorsitzender der Geschäftsführung von LichtBlick. LichtBlick versorgt 530.000 Privat- und Firmenkunden mit Strom aus erneuerbaren Energien.

Zwar muss LichtBlick wie alle Anbieter 2014 eine Steigerung der gesetzlichen EEG-Umlage an die Kunden weitergeben. Statt seinen Kunden die rund 46 Euro Mehrkosten brutto aus der EEG-Umlage zu berechnen, senkt LichtBlick den Preis jedoch um 2,4 Prozent bzw. rund 29 Euro brutto. Das entspricht in Summe einem Preisvorteil von insgesamt 75 Euro für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden im Jahr.

Der Arbeitspreis für LichtBlick-Strom sinkt zum 1. März 2014 um 0,72 auf 26,76 Cent brutto pro Kilowattstunde, der Grundpreis bleibt mit 8,95 Euro brutto im Monat stabil. LichtBlick garantiert den Preis zunächst bis Ende 2014, ausgenommen sind steuerliche Änderungen. Der mit dem ok-power Gütesiegel für nachhaltige Stromqualität zertifizierte LichtBlick-Strom wird vom Magazin Öko-Test mit "sehr gut" (09/2013) bewertet. Die Stiftung Warentest lobt das "sehr starke ökologische Engagement" (02/2013).

Umfrage: 37 Prozent der Deutschen wollen bei Preiserhöhung Anbieter wechseln

Die aktuelle Preiserhöhungswelle im Strommarkt wird nicht ohne Folgen bleiben. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag von LichtBlick unter 1008 Bundesbürgern über 18 Jahren hervor. Demnach wollen 37 Prozent der Verbraucher ihren Stromversorger wechseln, wenn dieser den Tarif anhebt. Weitere 42 Prozent ziehen einen Wechsel in Erwägung. Lediglich jeder Fünfte schließt eine Kündigung aus. Wichtigstes Kriterium bei der Wahl eines neuen Anbieters ist ein guter Kundenservice. Das betonen 38 Prozent der Befragten. Jeder Dritte wünscht sich Bonusprogramme für energiesparende Kunden. Ein günstiger Preis ist für 28 Prozent ausschlaggebend. (Pressemeldung vom 27.11.2013) 

Quelle: LichtBlick SE | Foto: LichtBlick SE
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019