Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
AGRAVIS - Holzpellets: Versorgungssicherheit durch Direktimport
Dienstag, der 5.November 2013
AGRAVIS  - Holzpellets: Versorgungssicherheit durch Direktimport

Bremerhaven: Der Himmel ist zwar grau und wolkenverhangen, aber es regnet nicht. Zum Glück. Denn Regen wäre Gift für die Ladung im Bauch der „Atlantic“. Das 80 Meter lange Motorschiff hat knapp 3.000 Tonnen Holzpellets an Bord. Und die können nur umgeschlagen werden, wenn es absolut trocken ist. „Ansonsten würde die Ware aufquellen und wäre hinüber“, sagt Martin Kuhmann, Qualitätsmanager der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH, einer Beteiligungsgesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG. Er will deshalb an diesem herbstlich trüben Vormittag in Bremerhaven keine Zeit verlieren und lässt die Luken der „Atlantic“ öffnen. Die Umladung kann beginnen. Ein Autokran befüllt zwei Lkw, die über viele Stunden hinweg zwischen Schiffsanlegestelle und einer Lagerhalle in rund 100 Meter Entfernung pendeln.

Die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH mit Sitz in Münster hat das Gebäude angemietet, um die Pellets dort bis zur Vermarktung an die Endkunden fachgerecht lagern zu können. Es ist das erste Mal, dass das Unternehmen Importware per Schiff nach Deutschland kommen lässt. „Wir brauchen diese Mengen, um die Versorgungssicherheit unserer Kunden im norddeutschen Raum zu gewährleisten“, sagt Martin Kuhmann. Denn Pelletheizungen werden in Deutschland und damit auch im Arbeitsgebiet der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH immer beliebter. „Und da macht es sowohl ökologisch als auch ökonomisch mehr Sinn, große Volumina per Schiff einzuführen als kleinere Mengen per Lkw aus dem Ausland heranzuschaffen“, so der Experte. Über fünf dezentrale Lager vertreiben die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH und ihre Verbundpartner Holzpellets in der gesamten Nordhälfte Deutschlands.

Ein Teil der 3.000 Tonnen, die in Bremerhaven ankamen, wurde direkt weitertransportiert zur Raiffeisenagrar in Bawinkel/Emsland, einem der beteiligten Vertriebspartner. Sorgen, die jetzt eingeführte Importware sei von minderer Qualität als die in Deutschland produzierten Pellets, sind unbegründet. „Sie erfüllen mit ENplus A1 die beste Norm“, betont Martin Kuhmann. Heißt: Die mit 400 bar zusammengedrückten Pellets haben einen Durchmesser von sechs Millimetern, die Länge darf zwischen 3,15 und 40 Millimetern variieren. Sie werden mit einem Feinanteil von unter einem Prozent vor Anlieferung bei den Kunden verladen. Dafür wurde in der angemieteten Lagerhalle in Bremerhaven eigens eine Anlage mit doppelter Siebung und zusätzlicher Absaugung installiert.

ENplus A1 steht für eine lückenlose Qualitätskontrolle, sodass auch unmittelbar bei der Anlieferung Überprüfungen stattfanden. Martin Kuhmann warf in der Lagerhalle sein geschultes Auge auf die Pelletberge, auch die Temperatur der Ware hatte er im Blick. Sie sollte zwischen 33 und 38 Grad Celsius liegen. Und bei jeder zweiten Lkw-Entladung hielt Dirk Schumacher von der Eurocargo Services aus Hamburg eine lange Stange mit einem kleinen Auffangbehälter in den Pelletstrom. Jeweils zehn Mal entnahm er so Proben. „So bekommen wir ein aussagekräftiges Muster über die Qualität der Pellets“, erklärte Schumacher. Die Proben werden in einem externen Labor auf 15 Parameter wie Abrieb, Aschegehalt, Feuchtigkeit und Heizwert überprüft. Sollte ein Schadensfall auftreten, ließe sich die Herkunft der Pellets lückenlos zurückverfolgen.

Die in Bremerhaven zwischengelagerten Pellets werden von norddeutschen Partner-Genossenschaften vermarktet. Im November und Dezember erwartet die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH weitere Schiffsladungen. (Pressemeldung vom 04.11.2013)

Quelle: AGRAVIS Raiffeisen AG | Foto: AGRAVIS
Lesezeichen - weitere Meldungen


05.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 05.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 06.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 07.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 08.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 09.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 10.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 11.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 12.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 13.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 14.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 15.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 16.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 17.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 18.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 19.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 20.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 21.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 22.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 23.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 24.10.2018
24.10.2018