Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Hamburg - New York: Reeperbahn meets Silicon Alley
Dienstag, der 22.Oktober 2013
Hamburg - New York: Reeperbahn meets Silicon Alley

New York | Hamburg: Ein Besuch im Büro von Bürgermeister Bloomberg, bei der New York Times, unterschiedlichen Unternehmen der interessanten New Yorker IT- und Medienszene oder im Hafen, haben für die Hamburger Delegation um Wirtschaftssenator Frank Horch wertvolle Kontakte und Denkanstöße gebracht.

New York hat eine äußerst lebendige IT- und Medienszene, die der Stadt inzwischen eine erhebliche Wirtschaftskraft beschert. Mit der Idee, sich in der Ausrichtung der Schwerpunkte neu zu orientieren, ist es dem New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg gelungen, New York weltweit als „Silicon Alley“ zu etablieren. Auch in Hamburg gibt es eine sehr lebendige IT- und Medienszene. Allein die Hamburger Initiative hamburg@work, die bei der HWF angesiedelt ist, hat inzwischen 680 Mitgliedsunternehmen. Eine wichtige Erkenntnis der Tage in New York, ist es sicherlich, dass man die Kräfte bündeln- und sich noch viel stärker gemeinsam nach außen präsentieren muss.

Auch der Austausch von Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich IT- und Medien spielt in New York eine wichtige Rolle. Shari Coulter Ford, Executive Director NYC Tech Connect, hat beim Besuch von Senator Frank Horch gemeinsam mit etwa 40 Hamburger Unternehmensvertretern, die Zusammenarbeit zwischen akademischen Einrichtungen und der Wirtschaft beschrieben. Man verfolgt dort das Ziel, Unternehmensgründungen aus den Universitäten und Instituten heraus zu fördern. Es gibt Public Private Partnership Modelle, die diesen Prozess aktiv unterstützen.

Einen wichtigen Termin hatte der Wirtschaftssenator bei Cisco. In einer Videokonferenz mit Wim Elfrink,, Excecutive Vice President von Cisco, hat Hamburg sich hervorragend präsentiert. Senator Horch hat dafür geworben, dass Hamburg in den Plänen von Cisco in Bezug auf die Entwicklung von smart cities bereit ist, eine entscheidende Rolle spielen könnte.

Die andere Hälfte der Hamburger Delegation konnte sich gemeinsam mit Senator Horch ein Bild vom New Yorker Hafen und der maritimen Wirtschaft machen. Die Hamburger Vertreter haben Terminalbetreiber, Reeder und die New York Port Authority getroffen. Diskussionsthemen hier waren die Hafeninfrastruktur, Transportwege und Routen und ebenfalls Nachhaltigkeitsaspekte. Senator Frank Horch und HPA Chef Jens Meier haben die Gelegenheit genutzt, für die Welthafenkonferenz 2015 in Hamburg zu werben.

Die Delegation reist nun weiter nach Boston, wo sich das Themenspektrum noch um das Thema Erneuerbare Energien erweitert. Die Delegation wird sich hier noch einmal vergrößern. (Pressemeldung vom 21.10.2013)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg | Foto: Senat der Hansestadt Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen


28.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 28.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 29.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 30.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 31.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 01.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 02.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 03.09.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.09.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 05.09.2019
  • Fr
    • Freitag, der 06.09.2019
  • Sa
    • Samstag, der 07.09.2019
  • So
    • Sonntag, der 08.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 09.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 10.09.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.09.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 12.09.2019
  • Fr
    • Freitag, der 13.09.2019
  • Sa
    • Samstag, der 14.09.2019
  • So
    • Sonntag, der 15.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 16.09.2019
16.09.2019