Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Wintershall übernimmt Betriebsführerschaft von Brage in Norwegen
Mittwoch, der 2.Oktober 2013
Wintershall übernimmt Betriebsführerschaft von Brage in Norwegen

Stavanger | Bergen: Wintershall Norge übernimmt heute von Statoil die Betriebsführerschaft für das Ölfeld Brage auf dem norwegischen Kontinentalschelf. Die vor Bergen installierte Plattform Brage ist damit die erste von Wintershall Norge betriebene Produktionsplattform. Seit der Ende Juli im Zuge des Asset-Swaps mit Statoil vollzogenen Übertragung der Beteiligungen an den Feldern Brage, Gjøa und Vega auf die BASF-Tochter hat Wintershall Norge die tägliche Fördermenge von 3.000 auf 40.000 Barrel Öläquivalent (BOE) gesteigert. Durch den Beteiligungstausch ist Wintershall somit zu einem der großen Produzenten auf dem norwegischen Kontinentalschelf geworden. Mit der Betriebsführerschaft von Brage deckt Wintershall nun den gesamten E+P-Prozess in Norwegen ab: von der Exploration über die Bohrtätigkeit bis zur Entwicklung und anschließenden Produktion von Erdöl- und Erdgasfunden.

„Wir übernehmen eine hervorragend funktionierende Plattform, die von Statoil über mehr als 20 Jahre betrieben wurde. Wir sind stolz darauf, von Statoil als Partner ausgewählt worden zu sein, um nun auf allen Ebenen zum festen Bestandteil der Ölförderung in
Norwegen zu werden. Zum ersten Mal hat Statoil eine produzierende Anlage und das zugehörige Personal auf einen neuen Betriebsführer übertragen. Ich möchte an dieser Stelle die professionelle Herangehensweise von Statoil in der Verhandlungsphase und die Zusammenarbeit und großzügige Unterstützung während der Vorbereitung des Betriebsübergangs würdigen“, so Martin Bachmann, Mitglied des Vorstandes der Wintershall und zuständig für Exploration und Produktion. „Die Übernahme der Betriebsführerschaft von Brage ist ein wichtiges Element unserer Wachstumsstrategie. Gleichzeitig haben wir uns in Norwegen zu einem Full-Service-Unternehmen im Bereich Erdöl und Erdgas entwickelt“, fügt Bachmann hinzu.

Gestern (am 30. September) unterzeichneten Bernd Schrimpf, Geschäftsführer der Wintershall Norge, und Øystein Håland, Senior Vice President Operation West, Development & Production Norway von Statoil, das Hauptübergabeprotokoll, das Ausdruck des am heutigen Tag vollzogenen Übertragungsprozesses der Betriebsführerschaft der Plattform Brage von Statoil auf Wintershall ist.

Langfristiges Engagement in Norwegen
Für Wintershall Norge ist die Übernahme der Betriebsführerschaft von Brage ein großer Schritt. „Wir nähern uns unserem Ziel einer täglichen Fördermenge von 50.000 Barrel. Das Team der Wintershall Norge hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass wir Dinge umsetzen können und die von uns gegebenen Zusagen einhalten“, so Bernd Schrimpf. Gleichzeitig treibt das Unternehmen die Entwicklung der Projekte Maria, Knarr und Edvard Grieg sowie seines jüngsten Fundes Skarfjell voran. Zudem ist Wintershall mit seinem norwegischen Partner Statoil aktiv an der Erforschung von Verfahren zur Erhöhung der Ölausbeute (Enhanced Oil Recovery; EOR) beteiligt: Die beiden Unternehmen vereinbarten gemeinsame Projekte mit Studien zur Verlängerung des Betriebs produzierender Lagerstätten und zur Steigerung der Ausbeute.

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung
Wintershall hat für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Plattform Brage 180 Mitarbeiter eingestellt. Die Gesamtzahl der in diesem Jahr in Norwegen neu eingestellten Mitarbeiter beläuft sich auf 240 – also nahezu eine Verdopplung der Wintershall-Personalstärke innerhalb von nur einem Jahr. „Wir haben über 7.000 Bewerbungen von Interessenten erhalten, die für uns arbeiten wollen“, so Schrimpf. „Sehr zufrieden sind wir mit der Tatsache, dass sich die Statoil-Mitarbeiter auf Brage in der Mehrzahl entschieden haben, zu unserem Unternehmen zu wechseln. So können wir weiterhin auf den besten Wissens- und Erfahrungsschatz zurückgreifen. Über die Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführerschaft von Brage hinaus sammeln wir auch wertvolle Erfahrungen für den Betrieb künftig erschlossener Felder“. Insgesamt beschäftigt Wintershall in Norwegen derzeit über 500 Mitarbeiter aus 18 verschiedenen Nationen. Dabei liegt der Frauenanteil bei nahezu 40 Prozent. Ab sofort werden sämtliche Aktivitäten von Brage von der neuen Niederlassung in Bergen (Espehaugen) aus gesteuert, die sich nur wenige Minuten vom Flughafen und vom Heliport entfernt befindet. (Pressemeldung vom 01.10.2013) 

Quelle: Wintershall Holding GmbH| Foto: Wintershall Holding GmbH,© Volker Minus
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 30.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
19.10.2019