Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Siemens unterzeichnet Charter-Vertrag für zwei neue Offshore-Wind Service Schiffe
Montag, der 19.August 2013
Siemens unterzeichnet Charter-Vertrag für zwei neue Offshore-Wind Service Schiffe

rlando: Siemens Energy hat einen Charter-Vertrag mit Esvagt A/S für zwei neue Offshore-Wind Service-Schiffe (Service Operation Vessel, SOV) unterzeichnet, deren Konzept die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Logistik und Sicherheit für die Wartung und Instandhaltung von Windkraftwerken auf dem Meer berücksichtigt. Die Schiffe sind für die Ausführung von Siemens' Service-Arbeiten in den Windparks Butendiek und Baltic II vor der deutschen Küste vorgesehen. Der Start der Windparks ist für das Jahr 2015 geplant. Siemens und Esvagt A/S trafen sich diese Woche in Esbjerg, Dänemark, um die Charter-Vereinbarung offiziell zu unterzeichnen und den Projektstart einzuläuten.

Als führendes Unternehmen im Service von Offshore-Windparks setzt Siemens auf die Vorteile von passgenauen Logistik-Konzepten. Das Unternehmen hat sich während der vergangenen Monate stark in die Entwicklung von Design und Spezifikationen der Schiffe eingebracht. Anders als bei schwimmenden Hotelschiffen, bei denen der Transfer zu den Turbinen über kleine Boote oder Helikopter erfolgt, sind die SOV's mit einer hydraulisch stabilisierten Gangway ausgestattet, die einen sicheren Zugang auch bei höheren Wellen sicherstellt. Die Schiffe bieten Unterkunft für mehr als 30 Service-Techniker, die über mehrere Wochen offshore leben und arbeiten, wodurch sich die Reisezeiten verringern.

Mit stetem Fokus auf Innovation, entschied sich Siemens Energy für ein Design, das Standards in der Offshore-Windindustrie setzten kann. Der Schiffseigentümer Esvagt konstruiert die beiden Service-Schiffe von Grund auf und berücksichtigt die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Logistik und Sicherheit für die Wartung und Instandhaltung von Offshore-Windkraftwerken, speziell von weit vor der Küste gelegenen Projekten. Als schwimmende Plattform dienen die Offshore-Service Schiffe nicht nur für die Unterbringung von Service-Technikern, sondern auch als Lager für Ersatzteile und als Büro auf dem Meer.

"Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Wartung von Offshore-Windturbinen, ist unsere Kernkompetenz, den einzigartigen Herausforderungen in einer oftmals rauen und unvorhersehbaren marinen Umwelt vorausschauend zu begegnen," sagte Tim Holt, CEO der Siemens Energy Geschäftseinheit Service Renewables. "Das Design ist auf dem neuesten Stand der Technik. Unser Fokus lag ganz besonders auf dem Voranbringen und Modernisieren von Offshore-Service und Logistik zugunsten unserer Kunden. Durch weniger Reisezeit zwischen Hafen und Offshore-Windpark verbleibt mehr Zeit für die Arbeiten an der Windturbine. Damit erzielen wir einen effizienten und rentablen Einsatz von Ressourcen. Die exklusive Charter-Vereinbarung mit Esvagt eröffnet die Möglichkeit, unsere führende Position mit der eines erfahrenen Schifffahrtsunternehmen zu verbinden," ergänzte Tim Holt.

Für einen einfachen Zugang und Service werden die Schiffe strategisch günstig in nächster Nähe zu den Windturbinen positioniert. Über die hydraulisch stabilisierte Gangway zwischen Schiff und Windturbine können Servicetechniker auf den SOV's künftig buchstäblich "zur Arbeit gehen". Ein SOV kann über mehrere Wochen offshore vor Ort sein und muss lediglich in den Hafen zurückkehren, um zu tanken und um Proviant wie Gerät aufzufüllen. Kunden profitieren von Siemens' Bestreben, Ressourcen und Personal effektiv einzusetzen und einem gleichzeitig besseren Zugang, da weniger Zeit verloren geht, in der Servicetechniker auf ein geeignetes Wetterfenster warten.

Siemens hat den Charter-Vertrag mit Esvagt für die exklusive Nutzung beider Schiffe im Rahmen der langfristigen Service-Vereinbarungen für beide Offshore-Windkraftwerke unterzeichnet. Die Konstruktion der Schiffe startet diesen Monat durch Havyard Shipyard in Norwegen mit einem geplanten Stapellauf für 2015. Bei ihrer Fertigstellung sind die Schiffe jeweils 84 Meter lang und fahren mit einer maximalen Geschwindigkeit von 14 Knoten.

Die Offshore-Service Schiffe werden mit einem durchgehenden Hauptdeck konstruiert, wo sich die Unterkünfte für die Techniker befinden. Moderne Kabinen, Besprechungsräume, ein Fitnessbereich und Unterhaltungsmöglichkeiten tragen zum Komfort der Service-Techniker an Board bei. Jedes Schiff wird zudem alle Ersatzteile für die Windenergieanlagen in Standard-Containern von 20 Fuß Höhe auf dem Frachtdeck transportieren. Mit Hilfe des Siemens'BlueDrive™ Antriebssystem werden CO2 Ausstoß und Kraftstoffverbrauch gering gehalten.

Windenergie und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum fast 330 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) eingespart, das ist so viel wie Berlin, Delhi, Hongkong, Istanbul, London, New York, Singapur und Tokio in Summe an CO2 jährlich ausstoßen. (Pressemeldung vom 10.08.2013)

Quelle: Siemens AG, ESE201308056d | Foto: Siemens AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


03.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 19.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 20.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 21.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 22.08.2019
22.08.2019