Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
MV: Neptun Ship Design GmbH aus Rostock forscht im Projekt "POLAR"
Dienstag, der 13.August 2013
MV: Neptun Ship Design GmbH aus Rostock forscht im Projekt

Rostock: Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Montag das Unternehmen Neptun Ship Design GmbH in Rostock besucht. Das Unternehmen bietet Ingenieur-Dienstleistungen in Entwicklung, Konstruktion und Design von Schiffbau- und Offshore-Projekten an. "Das Unternehmen ist international tätig. Das hochspezialisierte Fachwissen aus unserem Land wird weltweit nachgefragt und stärkt damit den Wirtschaftsstandort MV", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort. Unter anderem wird nach Unternehmensangaben mit Werften, Reedereien und Klassifizierungsgesellschaften in China, Kanada, Chile, Niederlande sowie Großbritannien zusammen gearbeitet. An den Firmenstandorten Rostock und Stralsund sind 195 Beschäftigte tätig. Die Neptun Ship Design GmbH wurde im Jahr 1992 gegründet.

Zusätzlich arbeitet das Unternehmen im Projekt "POLAR" mit. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von zehn Firmen und drei Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich mit der Entwicklung von technischen Lösungen zur Lagerung und dem Transport von arktischem Erdgas beschäftigen. Neptun Ship Design ist verantwortlich für die Entwicklung einer schwimmenden Plattform mit einem Stahlgewicht von etwa 50.000 Tonnen bei einer Verflüssigungskapazität von einer Millionen Tonnen Flüssigerdgas pro Jahr. Die Plattform mit der integrierten Verflüssigungsanlage hat Lagertanks mit einer Kapazität von 200.000 m³. Sie bietet Platz für 200 Mann Besatzung und ist ausgelegt für eine Funktionsfähigkeit bis minus 50° Celsius. "Die Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft ist für die Weiterentwicklung Mecklenburg-Vorpommerns in der industriellen Wertschöpfung elementar. Innovation ist für jedes Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Um die Firmen im Land darin zu bestärken, werden wir auch in der kommenden EU-Förderperiode einen Schwerpunkt in die Förderung von Forschung und Entwicklung legen", sagte Glawe. "Entscheidend ist, dass Produkte bis zur Marktreife entwickelt werden. So können im Ergebnis auch viele neue, wissensbasierte Arbeitsplätze entstehen."

Die Neptun Ship Design GmbH ist Gesellschafter der Shipdesign Stralsund (SDS) GmbH, in der ehemalige Schiffskonstrukteure und Entwicklungsingenieure der P+S Werft in Stralsund beschäftigt sind. (Pressemeldung vom 12.08.2013)

Quelle: WM MV Nr. 219/ 2013 | Foto: MV, Wirtschaftsministerium MV
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.05.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 01.05.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 02.05.2019
  • Fr
    • Freitag, der 03.05.2019
  • Sa
    • Samstag, der 04.05.2019
  • So
    • Sonntag, der 05.05.2019
  • Mo
    • Montag, der 06.05.2019
  • Di
    • Dienstag, der 07.05.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.05.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 09.05.2019
  • Fr
    • Freitag, der 10.05.2019
  • Sa
    • Samstag, der 11.05.2019
  • So
    • Sonntag, der 12.05.2019
  • Mo
    • Montag, der 13.05.2019
  • Di
    • Dienstag, der 14.05.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.05.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 16.05.2019
  • Fr
    • Freitag, der 17.05.2019
  • Sa
    • Samstag, der 18.05.2019
  • So
    • Sonntag, der 19.05.2019
  • Mo
    • Montag, der 20.05.2019
20.05.2019