Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
AGRAVIS: Raiffeisen Bio-Brennstoffe - neue Partner für den Vertrieb von Holzpellets
Donnerstag, der 8.August 2013
AGRAVIS:  Raiffeisen Bio-Brennstoffe - neue Partner für den Vertrieb von Holzpellets

Münster: Die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH mit Sitz in Münster baut ihre Vertriebsstruktur für Holzpellets weiter aus. Als neue Kooperationspartner kommen jetzt die Raiffeisenagrar (Altkreis Bersenbrück), die Raiffeisen Erzeugergenossenschaft Bergisch Land & Mark eG sowie die Raiffeisen Agil Leese (Kreis Nienburg/Weser) hinzu. Bereits seit Jahresbeginn arbeitet das Tochterunternehmen der AGRAVIS Raiffeisen AG auf der Vertriebs- und Logistikschiene mit der Raiffeisen Weser-Elbe eG zusammen. Einschließlich der Raiffeisen Sauerland eG gibt es nun fünf regionale Vertriebspartner. Sie gewährleisten eine flächendeckende Versorgung mit „Raiffeisen Holzpellets“ von Nordrhein-Westfalen bis Schleswig-Holstein.

„Wir haben schnell erkannt, dass man einen noch jungen Holzpellets-Markt nur mit leistungsfähigen Partnern bedienen kann“, sagt Oliver Korting, Geschäftsführer der Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH. Mit ihnen arbeite man Hand in Hand. So seien inzwischen zwölf Spezial-Silofahrzeuge in Nordwestdeutschland unterwegs. Die eigene Lagerhaltung erfolge dezentral an fünf Standorten. „Durch diese Kooperationen ermöglichen wir auch anderen Raiffeisen Genossenschaften einen Markteintritt, die noch nicht über eine eigene Logistik verfügen“, so Korting weiter. Diese Zusammenarbeit soll in Zukunft weiter ausgedehnt werden.

Kortings Worten zufolge versteht sich die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH im Wesentlichen als Einkaufs- und Vertriebskoordinator. Im Vordergrund stehe der Abschluss von langfristigen Lieferverträgen mit namhaften Holzpelletproduzenten, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. „Dabei arbeiten wir vorrangig mit deutschen Anbietern zusammen, gehen aber auch den Weg des Imports“, erklärt Korting. Außerdem unterstütze das Unternehmen seine Partner bei Investitionsentscheidungen, gebe fachliche Beratung, schule Mitarbeiter und koordiniere Marketingaktionen.

In Zukunft sollen weitere dezentrale Lager aufgebaut werden, um einerseits eine ganzjährige Versorgungssicherheit zu garantieren und andererseits die Entfernungen zum Endkunden zu minimieren. Um den deutschen Markt langfristig mit ausreichend Pellets beliefern zu können, hält die Raiffeisen Bio-Brennstoffe GmbH eine Kombination mit Importware für unerlässlich. Deshalb wurden in Bremerhaven Lagerkapazitäten angemietet. Voraussichtlich im September soll ein erster Schiffsumschlag mit 2.000 Tonnen erfolgen. (Pressemeldung vom 07.08.2013)

Quelle: AGRAVIS Raiffeisen AG | Foto: AGRAVIS
Lesezeichen - weitere Meldungen


04.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 21.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 22.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 23.06.2018
23.06.2018