Gesellschaft

Alstom engagiert sich für die Inklusion von Behinderten

24.01.2021

Alstom Transport Deutschland GmbH, ALSTOM Deutschland AGDüsseldorf | Frankfurt am Main: Alstom ist am 21.01.2021 The Valuable 500 beigetreten - dem größten Netzwerk globaler CEOs, die sich für Vielfalt engagieren. Damit stellt Alstom sicher, dass die Inklusion von Menschen mit Behinderungen einen wichtigen Platz in der Unternehmensführung einnimmt. Das betrifft die Inklusion innerhalb der Belegschaft des Unternehmens und auch den barrierefreien Zugang zu Alstoms Mobilitätslösungen für alle Fahrgäste.
 
„Agilität“, „Inklusion“ und „Verantwortung“ wurden 2019 in der Markenstrategie Alstom in Motion als operative Unternehmenswerte festgelegt. Alstom bekennt sich mit dem Wert „Inklusiv“ explizit zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen: Wir entwickeln inklusive Mobilitätslösungen in einer Arbeitsumgebung und -kultur, in der alle Unterschiede ohne Vorurteile angenommen, respektiert und genutzt werden. Jeder hat die Möglichkeit, bei Alstom einen Beitrag zu leisten und Erfolg zu haben.
 
„Wir sind sehr stolz darauf, zu den globalen Unternehmen zu gehören, für die Inklusion eine Priorität ist. Die Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz ist nicht nur das Richtige, sondern hilft Alstom auch, bessere Lösungen für Kunden und Fahrgäste auf der ganzen Welt zu schaffen. Die Entwicklung von inklusiveren Produkten und Dienstleistungen sowie die Sicherstellung, dass unsere Belegschaft die Vielfalt der Fahrgäste widerspiegelt, führt zu besseren Ergebnissen für alle“, erklärte Anne-Sophie Chauveau-Galas, Senior Vice President Human Resources.
 
Die Verpflichtung von Alstom gegenüber Kunden und deren Fahrgästen besteht darin, die universelle Barrierefreiheit im Mobilitätssektor zu verbessern, dazu gehört auch der umfassende Zugang für Menschen mit Behinderungen. Dieses Ziel kann erreicht werden durch:

  • Förderung der universellen Zugänglichkeit durch integriertes Design unserer Lösungen und Dienstleistungen
  • Sicherstellung der Beteiligung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
     

Die Belegschaft soll die Vielfalt der Fahrgäste auf der Welt widerspiegeln. Alstom verpflichtet sich daher, die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderungen zu erhöhen, mit besonderem Augenmerk auf:

  • Konstantem Hinterfragen und Aufklären von Missverständnissen über Behinderung und Beschäftigung
  • Bereitstellung von Fähigkeiten und Werkzeugen, die erforderlich sind, um Menschen mit Behinderungen einzustellen und zu halten
  • Aufzeigen des Engagements auf allen Ebenen der Organisation sowie Hinweisen von Schritten, die jeder und jede Einzelne im Unternehmen umsetzen kann
  • Förderung der Bedingungen für ein inklusiveres Arbeitsumfeld für Menschen mit Behinderungen, Minimierung der Auswirkungen, die die Beeinträchtigung einer Person haben kann
     

The Valuable 500 ist eine globale Bewegung, die die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf die Agenda der Unternehmensführung setzt. Die Non-Profit-Organisation hat das Ziel, mindestens 500 der einflussreichsten Wirtschaftsführenden und deren Marken zu vereinen, um einen systemischen Wandel aus geschäftlicher, sozialer und wirtschaftlicher Sicht anzuregen. Das Ziel ist es, den sozialen und wirtschaftlichen Wert von Menschen mit Behinderungen auf der ganzen Welt zu erschließen, denn das Potenzial von 1,3 Milliarden Menschen sollte nicht ignoriert werden. www.thevaluable500.com/
 
Als Vorreiter für grüne, smarte Mobilität entwickelt und vermarktet Alstom integrierte Systeme für die Nachhaltigkeit des zukünftigen Verkehrssektors. Alstom bietet ein komplettes Angebot an Ausrüstungen und Serviceleistungen - von Hochgeschwindigkeitszügen, U-Bahnen, Straßenbahnen und E-Bussen bis hin zu integrierten Systemen, maßgeschneiderten Dienstleistungen, Infrastruktur-, Signal- und digitalen Mobilitätslösungen. Alstom erzielte im Geschäftsjahr 2019/20 einen Umsatz von 8,2 Mrd. Euro und verbuchte einen Auftragseingang in Höhe von 9,9 Mrd. Euro. Alstom mit Hauptsitz in Frankreich ist in über 60 Ländern vertreten und beschäftigt 38.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

(Pressemeldung vom 21.01.2021)
Quelle: ALSTOM Deutschland | Foto: ALSTOM Deutschland
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market