Wirtschaft

New Energy Husum 2012 - Energiewende starten

07.02.2012

Husum: Schon seit zehn Jahren ist es Ziel der New Energy Husum (15.-18. März), den Messebesuchern alle erneuerbaren Energien auf einen Blick zu bieten. Expertenrat und konkrete Informationen erleichtern den individuellen Einstieg in die erneuerbaren Energien – für Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Das Programm zum parallel laufenden Kongress steht nun fest. Im Fokus sind praxisbezogene Informationsveranstaltungen von Genehmigungsverfahren über Finanzierungsmöglichkeiten bis hin zu Gewinnspannen. Auch das „heiße Eisen“ Akzeptanz wird Thema sein – Bärbel Höhn von Bündnis 90/Die Grünen stellt sich der Diskussion.
 
Im UN-Jahr für „Nachhaltige Energie für alle“ leistet die erneuerbare Energienmesse 
New Energy Husum mit ihrem Kongressprogramm einen Beitrag dazu, dass Menschen die Chance wahrnehmen, Energie aus nachhaltigen Ressourcen zu beziehen. Die Kongressthemen beinhalten technische Neuheiten (vorgestellt z.B. vom renommierten Fraunhofer Institut ISE oder E.ON Hanse), Ratgeberinformationen zur dezentralen Energieproduktion (z.B. von EWS oder vom Bundesverband Kleinwindanlagen BVKW) aber auch energiepolitisch brisante Debatten. Der Kongress scheut die Diskussion nicht und wirft in einer Podiumsdiskussion mit Bärbel Höhn, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, das Thema Akzeptanz von erneuerbaren Energien und Netzausbau auf (17. März, 10.30 Uhr). Am Kongressprogramm können alle Besucher der New Energy Husum teilnehmen.
 
Dänemark, das Partnerland der diesjährigen New Energy Husum prägt das Informationsangebot des Kongresses. Das Deutsch-Dänische Kooperationsprojekt Furgy vergleicht technische, wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen in den beiden Ländern (16. März, 14.00 Uhr). Experten erläutern die Anforderungen und Vorteile, welche der dänische Energiemarkt bietet. Dänische Messebesucher können viele Veranstaltungen im Kongressprogramm auch in ihrer Landessprache verfolgen.
 
Die Fragen, welche am dritten Weltgipfel der Kleinwindkraft diskutiert werden, sind zwar mehr technischer als politischer Natur, entscheiden aber dennoch über die Zukunft kleiner Windkraftanlagen und über die Entwicklung der erneuerbaren Energie im Allgemeinen. Denn die Experten aus aller Welt tauschen sich über verbindliche technische Standards aus, die weitere Innovationssprünge begünstigen werden. Unter anderem soll der Zusammenschluss von Windkraftanlagen mit anderen alternativen Energiequellen zu autarken Systemen vereinfacht werden. Der Bundesverband Kleinwindanlagen BVKW und die World Wind Energy Association WWEA schätzen die New Energy Husum seit Jahren als Kooperationspartner und als Veranstaltungsort. (Pressemeldung vom 06.02.2012)
Quelle: Husumer Wirtschaftsgesellschaft mbh & Co. KG, new energy husum | Foto: new energy husum
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market