Gesellschaft

Neuer Vorstand der Stiftung Historische Museen Hamburg ab Februar 2014

21.09.2013

Senat Hansestadt Hamburg Hamburg: Der Stiftungsrat der Stiftung Historische Museen Hamburg bestellte am 17. September Herrn von Notz mit Wirkung zum 1. Februar 2014 zum neuen Alleinvorstand der Stiftung. Er wird damit die Nachfolge von Helmut Sander antreten, der altersbedingt in den Ruhestand gehen wird. So ist nach der Neubesetzung der Direktion des Altonaer Museums mit Dr. Hans-Jörg Czech und des Museums der Arbeit mit Dr. Rita Müller eine weitere wichtige Personalentscheidung getroffen worden und das Leitungsteam der Stiftung Historische Museen Hamburg für die Zukunft komplett.

Börries von Notz ist zurzeit geschäftsführender Direktor des Jüdischen Museums Berlin. Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn war er ab 2001 in Berlin für Museumsinstitutionen wie dem Deutschen Museumsbund, dem Institut für Museumsforschung und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz tätig. Ab 2004 übernahm er als Rechtsanwalt vor allem die Beratung und Vertretung von Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden. 2008 wechselte er dann zur Stiftung Jüdisches Museum Berlin, in der er u.a. wesentliche Strukturveränderungen und den Bau der Bildungsakademie begleitete. Daneben ist er als Fortbildungsreferent zu den einschlägigen musealen Themen bekannt.

Börries von Notz: „Als gebürtiger Möllner freue ich mich mit meiner Familie sehr darauf, in Zukunft in Hamburg leben und arbeiten zu können. Die in der Stiftung versammelten Museen sind höchst spannende Häuser. Diese gemeinsam mit den Direktorinnen und Direktoren in die Zukunft zu führen, das Potenzial der Museen als Einzelhäuser und als Museumsverbund weiter zu entwickeln ist für mich eine Aufgabe, der ich mit Respekt aber vor allem mit Freude und Begeisterung entgegen sehe.“

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler zeigt sich mit der Entscheidung des Stiftungsrats hochzufrieden: „Mit der Bestellung von Herrn von Notz ist die Stiftung für die Zukunft personell bestens gerüstet, um die von Senat und Bürgerschaft beschlossene Strukturreform und insbesondere die neuen Leitbilder für die drei Museen Museum für Hamburgische Geschichte, Altonaer Museum und Museum der Arbeit durch ein hochmotiviertes und engagiertes Leitungsteam mit Leben zu füllen.“ (Pressemeldung vom 20.09.2013)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg | Foto: Senat der Hansestadt Hamburg
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market