Wirtschaft

Neue MeinFernbus FlixBus-Linie - weitere Haltestellen: Bremen, Hamburg, Frankfurt am Main, Gießen, Siegen

29.01.2015

Berlin: MeinFernbus FlixBus startet am 30. Januar 2015 eine neue Linie. Ab dann geht es täglich von Mainz über Frankfurt am Main, Gießen, Siegen, Dortmund, Münster, Bremen und Hamburg nach Kiel. Auch in der Gegenrichtung verkehren die grünen Busse täglich.

Torben Greve, Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus: „Mit der neuen Linie stehen Reisenden aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein noch mehr attraktive Verbindungen zur Auswahl. Die neuen direkten Reisemöglichkeiten von Mainz nach Dortmund, von Siegen und Gießen nach Bremen oder von Kiel nach Münster sind eine tolle Ergänzung unseres bisherigen Angebots.“

Das Reisen mit MeinFernbus FlixBus ist nicht nur komfortabel und nachhaltig, sondern auch erheblich günstiger als Fahrten mit dem PKW oder der Bahn. Grundsätzlich gilt: Je eher die Fahrgäste buchen, desto günstiger fahren sie mit MeinFernbus FlixBus. Attraktive Kinder- und Gruppenpreise entlasten die Reisekasse zusätzlich. Die Buchung kann ab sofort im Internet unter www.meinfernbus.de und in zahlreichen Reiseagenturen entlang der Linien erfolgen. Kurzentschlossene können ihre Fahrt noch kurz vor Fahrtantritt zum Maximalpreis beim Fahrer buchen, solange freie Plätze verfügbar sind.

Fahrzeiten und Fahrpreise:
Fahrgäste aus Mainz gelangen in nur 4 ½ Stunden ohne Umstieg ab 18 Euro nach Dortmund sowie in 2 Stunden ab 6 Euro nach Gießen und in rund 3 Stunden ab 11 Euro nach Siegen. Ab dem 30. Januar 2015 stehen Reisenden aus Siegen und Gießen auch direkte Verbindungen nach Münster und Bremen zur Auswahl. Eine Fahrt von Siegen nach Münster gibt es ab 11 Euro und dauert weniger als 2 ½ Stunden. Von Gießen nach Bremen geht es in 5 ¾ Stunden, die Fahrt kostet zwischen 17 Euro und 39,50 Euro. Wer von Münster nach Hamburg reisen will, muss 3 ¾ Stunden Fahrtzeit und mindestens 14 Euro einplanen. Von Münster nach Kiel geht es in weniger als 5 ½ Stunden ab 15 Euro.

MeinFernbus FlixBus arbeitet mit über 160 mittelständischen Busunternehmen zusammen. Diese stellen die Busse und Chauffeure, während sich MeinFernbus FlixBus in Berlin und München um die Streckenplanung und -genehmigung, das Marketing, die Pressearbeit, den Kundenservice sowie die Koordination des operativen Betriebs kümmert. Auf diese Weise wird die neue Linie in Zusammenarbeit mit der Reiter´s Busverkehrs GmbH aus Emden betrieben

Die MFB MeinFernbus GmbH wurde 2011 in Berlin von Torben Greve und Panya Putsathit gegründet und versteht sich seitdem als Partner und Impulsgeber für die mittelständische Verkehrs- und Tourismuswirtschaft in Deutschland. Die Geschäftsführer sind ausgewiesene Verkehrsexperten, die ihre Expertise in den Bereichen Netzplanung, Vertrieb und Service bei renommierten Großunternehmen, u.a. der Deutschen Bahn AG, erworben haben. Mit 320 Bussen auf 89 Linien zu 241 Zielen ist MeinFernbus der deutsche Marktführer im Fernbuslinienbetrieb und agiert unabhängig von großen Verkehrskonzernen. Der erste grüne Fernbus feierte im April 2012 auf einer Linie zu 4 Zielen in Süddeutschland Premiere. Ende 2013, ein Jahr nach dem Fall des Bahnmonopols, umfasste das Streckennetz 40 Linien zu 135 Zielen in Deutschland. Unter dem Motto „Fahr grün!“ hat MeinFernbus mittlerweile über 10 Mio. Fahrgäste befördert. Infos auf www.meinfernbus.de.

FlixBus wurde 2011 in München von Jochen Engert, André Schwämmlein und Daniel Krauss mit dem Ziel gegründet, eine günstige, bequeme und nachhaltige Alternative im Fernverkehr zu schaffen. Am 13. Februar 2013 startete FlixBus die erste Fernbuslinie unter der neuen Gesetzgebung und war Ende 2013 der erste Anbieter mit einem deutschlandweiten Metropolennetz. Aktuell sind 240 Busse auf 90 Linien zu 148 Zielen in Deutschland und 8 EU-Länder unterwegs. Mit rund 5.000 täglichen Direktverbindungen bietet FlixBus mittlerweile ein flächendeckendes Fernbusnetz und hat seit dem Start 2013 rund 4 Mio. Fahrgäste befördert. Dank des „sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses“, Reisekomfort und Transparenz bei Angebot und Buchung ist FlixBus Deutschlands Testsieger der Stiftung Warentest. Für das Geschäftsmodell erhielt FlixBus zudem den Bayerischen Gründerpreis als „Bestes Start-up“ 2014. Infos auf www.FlixBus.de/Unternehmen.

MeinFernbus und FlixBus – zwei Erfolgsmodelle „made in Germany“
Zusammen ergänzen sich nun die verschiedene Stärken, gleich bleibt das Konzept: von Anfang an setzten beide Start-ups auf Erfahrung und Qualität deutscher Busunternehmer mit mittelständischer Prägung. Innerhalb der Kooperation übernehmen die Teams von MeinFernbus in Berlin und FlixBus in München Netzplanung, Kundenservice, Marketing, Ticketing, Preisgestaltung und Vertrieb und etablierten so die zwei größten Fernbusnetze und zwei starke, bundesweite Fernbus-Marken. Regionale Buspartner verantworten den operativen Linienbetrieb und eine moderne Flotte einheitlicher Komfortbusse auf Basis höchster Qualitäts- und Sicherheitsstandards. So werden auch weiterhin Innovation und Gründergeist mit der Erfahrung traditioneller Busunternehmen verbunden. Fahrgäste in Deutschland profitieren von einer bequemen, nachhaltigen und günstigen Reisealternative und zwei bundesweiten Fernbusnetzen. Ziel ist nun, die beiden Erfolgsmodell „made in Germany“ zusammenzuführen und europaweit zu etablieren. (Pressemeldung vom 28.01.2015) 

Quelle: MFB MeinFernbus GmbH | Foto: MeinFernbus
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market