Wirtschaft

Nachhaltig brillant: Continental erhält ersten Großauftrag für OLED-Displays

09.11.2021

Continental AGSchwalbach am Taunus, 09.11.2021 - Fans der Unterhaltungselektronik setzen schon lange auf OLED-Geräte, nun überzeugt Continental auch Autofahrer von den organischen Leuchtdioden: Das Technologieunternehmen hat den ersten Großauftrag für OLED-Displays (Organic Light Emitting Diodes) in einem Serienfahrzeug eines globalen Fahrzeugherstellers mit einem Gesamtauftragsvolumen von rund einer Milliarde Euro gewonnen. Das Multidisplay reicht vom Fahrerbereich bis zur Mittelkonsole und integriert zwei Bildschirme, die optisch hinter einer gewölbten Glasfläche gebondet sind. Der Serienstart der Display-Lösung ist für 2023 geplant.

Vorreiter in der digitalen Evolution des Cockpits: Continental erhält ersten Großauftrag für OLED-Displays. © Continental
Vorreiter in der digitalen Evolution des Cockpits: Continental erhält ersten Großauftrag für OLED-Displays. © Continental

„Mit der OLED-Technologie in unserer Multi-Display-Lösung kommen Heimkino-Enthusiasten jetzt auch im Auto auf ihre Kosten. Unser OLED-Display demonstriert erneut, dass wir Vorreiter in der digitalen Evolution des Cockpits sind“, sagt Dr. Frank Rabe, Leiter des Geschäftsbereichs Human Machine Interface bei Continental. „Das integrierte OLED-Display sorgt für ein erstklassiges Nutzererlebnis und bietet Automobilherstellern eine weitere Möglichkeit zur Differenzierung und Individualisierung.“

Ein ästhetisch ansprechendes Nutzererlebnis erreicht die OLED-Technologie unter anderem durch ihre Fähigkeit selbst zu leuchten. Dadurch wird keine Hintergrundbeleuchtung wie etwa bei herkömmlichen LC-Displays benötigt, was zu extrem leichten und flachen Einheiten führt und die Designfreiheiten dank der kompakten Maße deutlich erhöht. Auch erlaubt die Technologie komplexere Formen sowie den gekrümmten Einbau des Displays. Der schmale Rand des Bildschirms rundet das optische Gesamtpaket ab und führt zu einem gesamtheitlichen Erscheinungsbild. Weiter überzeugt das OLED-Display durch seinen brillanten tiefschwarzen Hintergrund, was den Kontrast erhöht und die Ablesbarkeit verbessert. Zudem ermöglichen die organischen Leuchtdioden einen sehr breiten Farbraum und bilden damit die ideale Voraussetzung für hochqualitative, nutzerfreundliche Inhalte. Kontrast und Farbvielfalt bleiben durch OLED über einen sehr weiten Betrachtungswinkel von fast 180° ohne Verlust erhalten, was insbesondere das Display in der Mittelkonsole auch für Beifahrer interessant macht. 

Geringerer Energiebedarf für mehr Nachhaltigkeit

Dank der selbstleuchtenden Eigenschaft der organischen Leuchtdioden arbeitet das OLED-Display sehr nachhaltig und energiesparend. Statt der gesamten Hintergrundbeleuchtung herkömmlicher Bildschirme, leuchten bei der OLED-Technologie immer nur diejenigen Pixel, die für die aktuell relevanten Informationen der Mensch-Maschine-Interaktion benötigt werden. Dadurch verbraucht die OLED-Lösung deutlich weniger Energie als ein vergleichbarer LC-Bildschirms für typische automotive Inhalte und sorgt somit für einen geringeren Energiebedarf. 

(Pressemeldung vom 09.11.2021)
Quelle: Continental AG | Foto: Continental AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market