Wirtschaft

MTU: Rolls-Royce verwirklicht neue Markenarchitektur für Geschäftsbereich Power Systems

12.06.2021

Rolls-Royce Power Systems AG | MTU, MTU Onsite Energy und L’OrangeFriedrichshafen: Der Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems tritt mit einer neu sortierten Markenarchitektur auf. Rolls-Royce wird die die Unternehmens- und Arbeitgebermarke sein. Die bei den Kunden bekannte Marke mtu wird als alleinige Produkte- und Lösungsmarke gestärkt.

  • mtu-Tochtergesellschaften tragen künftig Rolls-Royce im Namen
  • Fünf größte operative Gesellschaften werden am 15. Juni umbenannt, alle weiteren folgen bis Ende September
  • mtu als Produkt- und Lösungsmarke, Rolls-Royce wird
  • Unternehmens- und Arbeitgebermarke

MTU: Rolls-Royce verwirklicht neue Markenarchitektur für Geschäftsbereich Power Systems

Mit der neuen Markenausrichtung schafft Power Systems klare Verhältnisse auf der Produkt- und Lösungsebene und unterstreicht gleichzeitig seine Zugehörigkeit zum britischen Mutterkonzern Rolls-Royce. Die sichtbaren Konsequenzen: Alle Tochterunternehmen des Geschäftsbereichs, die bislang MTU im Namen tragen, erhalten eine neue Bezeichnung, die den Begriff „Rolls-Royce Solutions“ enthält. Auf der Produktebene wird die bisherige Marke MTU Onsite Energy für die dezentrale Energieversorgung nicht weitergeführt und in mtu integriert.

MTU: Rolls-Royce verwirklicht neue Markenarchitektur für Geschäftsbereich Power Systems

Foto: Neuer Unternehmensname – neues Typenschild für mtu Produkte und Lösungen. Der Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems tritt mit einer neu sortierten Markenarchitektur auf. Rolls-Royce wird die die Unternehmens- und Arbeitgebermarke sein, mtu wird alleinige Marke für Produkte und Lösungen. Tochterunternehmen des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs Power Systems, die bislang mtu im Namen tragen, erhalten eine neue Bezeichnung, die den Begriff „Rolls-Royce Solutions
 
Start für die Umbenennungen ist der 15. Juni: Dann erhalten die fünf größten operativen Gesellschaften, die für mtu-Produkte und Lösungen (Englisch: Solutions) stehen,  neue Bezeichnungen.  Die MTU Friedrichshafen GmbH wird somit zur Rolls-Royce Solutions GmbH. Die Bezeichnungen der Regionalgesellschaften in Amerika und in Asien sowie die deutschen Tochtergesellschaften in Augsburg und Ruhstorf enthalten geografische Erweiterungen. Beispiel: Rolls-Royce Solution Americas Inc. Die weiteren lokalen und regionalen Gesellschaften von Rolls-Royce Power Systems werden bis Ende September 2021 umfirmiert.
 
„Mit diesem Schritt positionieren wir unsere weltweit angesehene Produkt- und Lösungsmarke mtu in den Köpfen und Herzen unserer Kunden“, sagt Andreas Schell, CEO von Rolls-Royce Power Systems. „Gleichzeitig profitieren wir von der Brand Rolls-Royce im globalen Kontext und stärken unsere Attraktivität als internationaler Arbeitgeber. Mit unserer neuen Markenarchitektur schaffen wir mehr Klarheit und stehen weiterhin für höchste Technologiekompetenz, Lösungsorientierung und Pioniergeist – Eigenschaften die beide Marken einen“, so Schell weiter.

MTU: Rolls-Royce verwirklicht neue Markenarchitektur für Geschäftsbereich Power Systems

Markenarchitektur auf Rolls-Royce wird die die Unternehmens- und Arbeitgebermarke sein, mtu wird alleinige Marke für Produkte und Lösungen. Tochterunternehmen des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs Power Systems, die bislang mtu im Namen tragen, erhalten eine neue Bezeichnung, die den Begriff „Rolls-Royce Solutions“ enthält. Somit tragen auch die Produkte ein etwas geändertes Typenschild: Aus MTU Friedrichshafen GmbH wird am 15. Juni Rolls-Royce Solutions GmbH. Foto: Rolls-Royce Power Systems AG 

Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen [ausgenommen Produkttestläufe] und sind 2020 der UN-Kampagne "Race to Zero" beigetreten. Damit unterstreichen wir unser Ziel, die Sektoren, in denen wir tätig sind, entscheidend dabei zu unterstützen, bis 2050 klimaneutral zu werden. 

Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids.

Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.

Der Jahresumsatz 2020 betrug 11,76 Milliarden britische Pfund und wir investierten 1,25 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.

(Pressemeldung vom 11.06.2021)
Quelle: Rolls-Royce Power Systems AG | Foto: Rolls-Royce Power Systems AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market