Wirtschaft

Mit dem Traumschiff MS "Deutschland" auf Solistenkreuzfahrt

28.09.2014

Hamburg: Für immer mehr Menschen steht neben der Erkundung fremder Länder und Kulturen auch der soziale Aspekt eines Urlaubs im Vordergrund. Doch wer sagt, dass man die schönste Zeit des Jahres nur zu zweit genießen kann? Passend zum Trend des Alleinreisens bietet die DEUTSCHLAND exklusive Solistenreisen an. Während das Original-Traumschiff über die Ozeane gleitet und an malerischen Häfen anlegt, lernen sich die Gäste bei Gesellschaftsspielen, Ausflügen Tanz und Talk kennen und tauschen sich aus. Um Alleinreisende schnell in die Gesellschaft an Bord zu integrieren, beschäftigt die DEUTSCHLAND Gentleman Hosts.

Alleine reisen liegt im Trend: Ferien ohne Kompromisse, zu jederJahreszeit und genau so wie es einem gefällt. Das sind nur einige Vorteile, die dazu führen, dass immer mehr Deutsche solo in den Urlaub starten. Sie erkunden romantische Küstenabschnitte, pulsierende Metropolen und einmalige Landschaften ausschließlich nach dem eigenen Geschmack, knüpfen nebenbei neue Kontakte und teilen ihre Freude an fremden Ländern und Kulturen mit anderen Gästen. Die DEUTSCHLAND bietet hierfür ein exklusives Konzept, welches keine Wünsche offen lässt: Ein charmanter Gentleman Host steht allen Reisenden zur Verfügung. Sowohl auf hoher See, als auch während spannender Landausflüge betreut er die Kreuzfahrer, ist bei allen Bordprogrammen präsent, gibt Tanzkurse oder hilft beim Ein-und Ausschiffen der Passagiere mit.

Immer in bester Gesellschaft: Was ist ein Gentleman Host? Interview mit Gentleman Host Ewald Schaab

Keine Spur von Ruhestand. Der 69-jährige Allgäuer Ewald Schaab arbeitet seit seiner Pensionierung als Gentleman Host auf der DEUTSCHLAND. Während Freunde und Bekannte ihren Ruhestand genießen, lernt dieser mit dem Original-Traumschiff die Weltmeere kennen. Sowohl auf hoher See, als auch während spannender Landausflüge betreut er die Kreuzfahrer, ist bei allen Bordprogrammen präsent, gibt Tanzkurse oder hilft beim Ein-und Ausschiffen der Passagiere mit. Im Interview verrät der Gentleman Host seine Highlights und gibt Einblicke in einen außergewöhnlichen Job. 

 

Die Arbeit als Gentleman Host auf der DEUTSCHLAND klingt für Viele nach einem absoluten Traumjob. Welche Voraussetzungen müssen Kandidaten erfüllen, um auf dem Schiff zu arbeiten? Ewald Schaab: Eine wichtige Basis bilden ein gepflegtes Äußeres, gute Umgangsformen und ein fester Charakter. Da es sich bei der DEUTSCHLAND um Luxus-Kreuzfahrtschiff handelt, sind auch das Kennen und Einhalten der gängigen Benimmregeln obligatorisch. Um das Vertrauen der Reisenden zu gewinnen hilft es zudem, ein guter Zuhörer zu sein und geduldig auf jeden Gesprächspartner einzugehen. Einen Einstellungstest oder andere moderne Formen eines Assessment-Centers gibt es für den Job jedoch nicht. Ich musste mich bei der Reederei Peter Deilmann in Neustadt vorstellen und meine Motivation für die Arbeit begründen. Nach einer Weltreise mit einem anderen Schiff bekam ich zudem ein sehr gutes Zeugnis, welches ich der Reederei vorlegte.
 
Mit dem Traumschiff MS Als Gentleman Host sind Sie für die Unterhaltung an Bord zuständig. Gibt es bei Ihnen einen typischen Arbeitsablauf? ES: Durch die Vielfalt der Reisenden und das abwechslungsreiche Bordprogramm kommt eigentlich nie ein Alltagsgefühl auf. An Seetagen spiele ich Gesellschaftsspiele wie Schach mit den Gästen oder gebe beim Tischtennis mein Bestes. Auch eine Tanzstunde steht dann auf meinem Arbeitsplan, der die Gäste bestens auf die Galaabende an Bord vorbereitet. Bei Landgängen begleite ich die Urlauber als Vertreter der Reederei. Dabei muss ich darauf achten, dass das Programm und die Zeiten eingehalten werden. Ich kontrolliere die Tickets und achte darauf, dass alle Teilnehmer vollzählig und wohlbehalten am Schiff ankommen.
 
Zudem bin ich persönlicher Ansprechpartner der englischsprachigen Gäste an Bord und biete, wenn gewünscht, Deutschunterricht für das Kabinenpersonal an. 
 
Besonders alleinreisenden Gästen bescheren Sie einen unvergesslichen Urlaub. Wie sind Sie auf das Konzept „Solistenreisen“ aufmerksam geworden? Und was glauben Sie, sind die größten Vorteile für die Reisenden? ES: Eine ehemalige Mitarbeiterin hat mich auf den Job als Gentleman Host auf der DEUTSCHLAND aufmerksam gemacht. Vorher hatte ich noch nie etwas von Solistenreisen gehört. Die Alleinreisenden haben während der Solistenreisen mehrere Vorteile: Neben dem Gefühl, allein zu reisen, aber in bester Gesellschaft zu sein, ziehen auch spezielle Einzelzimmer-Konditionen viele Gäste an. 
Gab es für Sie ein persönliches Highlight während Ihrer Einsätze an Bord? ES: Es sind die vielen kleineren Dinge der Arbeit, die ich sehr schätze. Ich lerne viele verschiedene Menschen und unterschiedliche Kulturen kennen, kann jeden Tag meiner Tanzleidenschaft nachkommen und habe viele Freiheiten. Auch das Vertrauen der Reederei in mich schätze ich sehr. 
Sie haben Ihre Freiheiten an Bord angesprochen. Doch es gibt sicherlich auch Regeln, an die Sie sich während Ihres Aufenthaltes halten müssen? ES: Die goldenen Regeln heißen kein Alkohol, sowohl an Bord als auch an Land, und kein persönlicher oder gar körperlicher Kontakt mit der Damenwelt. Auch nach den Reisen halte ich keinen intensiven Kontakt zu den Alleinreisenden. Höchstens mal ein Telefonat zur nächsten geplanten Reise. Abgesehen davon wird Servicedenken vorausgesetzt – ein hohes Maß an Höflichkeit ist ebenso gefordert wie Hilfsbereitschaft und eine zuvorkommende Art.
 
Es ist bestimmt nicht immer leicht, das Vertrauen fremder Frauen zu gewinnen. Was sind die größten Herausforderungen, die der Beruf mit sich bringt und wie meistern Sie diese? ES: Herausforderungen möchte ich das nicht nennen. Es macht einfach Spaß, nette Menschen kennenzulernen. Die passende Garderobe sowie meine Erfahrung und Menschenkenntnis helfen mir dabei, auf die Damen zuzugehen und sie zu animieren. Viele von Ihnen haben daheim meist keine Gelegenheit tanzen zu gehen. Für mich ist esunglaublich erfüllend, zu einem unvergesslichen Urlaub beizusteuern. Die Passagiere sollen sich an eine schöne Reise erinnern und nach Möglichkeit auch wiederkommen. 
 
Andere setzen sich in Ihrem Alter zur Ruhe – warum haben Sie sich für diesen Weg entschieden? ES: Ein Stubenhocker war ich noch nie. Ich brauchte schon immer Abwechslung, viel von der Welt zu sehen ist für mich erstrebenswerter als ein ruhiger Abend vor dem Fernseher. Ich genieße das Leben an Bord und die vielen neuen Bekanntschaften. Da ich an keine feste Beziehung gebunden bin, kann ich mich ganz auf die Reise einlassen. Natürlich freue ich mich danach auch wieder auf mein schönes Oberallgäu. Das ist wieder eine ganz andere Welt. 
 
Wie sieht Ihr Leben abseits der DEUTSCHLAND aus? Sind Sie auch außerhalb der Arbeitszeiten ein wahrer Charmeur? ES: Daheim im schönen Allgäu nutze ich gerne die Nähe zu den Bergen aus. Sport steht hierbei an erster Stelle: Ob Wandern, Skifahren oder Schwimmen in unseren schönen Bergseen, ich brauche Action und Bewegung. Ansonsten spiele ich auch mit 69 Jahren noch Fußball und führe Touristen in stillgelegte und wiederentdeckte Erzbergwerke. Ab und zu gehe ich auch tanzen. Für daheim rumzusitzen habe ich meist keine Zeit. 
Daheim nutzen Sie die Bergwelt aus. Gibt es für Sie auch an Bord eine Lieblingsroute oder einen Lieblingsplatz? ES: Diese Frage kann ich ganz eindeutig mit "nein" beantworten. Bisher war im Süden unterwegs, aber auch die jetzige Reise in den Norden ist mindestens genauso interessant und schön.

„Mit unseren Solistenreisen treffen wir den aktuellen Zeitgeist und erweitern unser Portfolio um
ein zusätzliches Highlight. Das Programm bietet die einzigartige Möglichkeit alleine zu reisen, aber niemals alleine zu sein“, so Frank Thüringer, Geschäftsführer der Reederei Peter Deilmann.

Im Folgenden ein Auszug aus dem Reiseangebot der DEUTSCHLAND speziell für Solisten:
Reise 489: „Auf mediterranem Sonnenkurs“ 02.11.2014 -12.11.2014
Von Malta aus startend begibt sich die DEUTSCHLAND auf eine Reise durchs Mittelmeer. Die Inseln Gozo, Sizilien, Mallorca und Ibiza sind hierbei genauso Anlaufstellen wie das afrikanische Tunis, die Hafenstadt Málaga und die portugisiche Metropole Lissabon.

Reise 490: „Inseln des ewigen Frühlings“ 05.12.2014 – 12.12.2014
In acht Tagen entführt das Original-Traumschiff seine Kreuzfahrer auf eine Reise ins Baskenland, nach La Coruña, die Weinstadt Porto und die Landeshauptstadt Lissabon bevor es nach einem Seetag am letzten Morgen die Altstadt Las Palmas auf Gran Canaria erreicht.

Reise 491: „Palmen, Strände, Feuerberge“ 12.12.2014 -18.12.2014
Diese Reise steht ganz unter dem Stern der kanarischen Inseln. In sieben Tagen besuchen Gäste neben dem Starthafen auf Gran Canaria auch Lanzarote, La Palma undTeneriffa. Zum Abschluss der Reise fährt die DEUTSCHLAND die ibirische Halbinsel an und ankert am Hafen von Lissabon.

Reise 494 „Komm mit mir nach Tahiti“ 14.01.2015 -01.02.2015
Freunde ferner Länder kommen bei dieser Reise auf ihre Kosten. In 19 Tagen steuert die DEUTSCHLAND, von Ecuador aus startend, exotische Traumziele wie die Osterinseln, Pitcairn, Mangareva, Pacarava, Rangiroa, Moreea und Papeete auf Tahiti an. Diese Reise begeistert Strandliebhaber genauso wie Kulturfreunde.

Reise 500 „Ein Hauch Lawrence von Arabien“ 11.04.2015 -20.04.2015
Gäste dieser Reise erleben eine Fahrt von Dubai nach Safaga. Durch zahlreiche Seetage lässt sich das luxuriös-entspannte Ambiente an Bord erleben und die weite des Ozeans genießen. Besuche in Salalah im Oman und der jordanischen Stadt Aqaba runden das Programm ab.

Reise 504 „Antike Wahrzeichen des Mittelmeeres“ 21.05.2015 -29.05.2015
Neun Tage dauert diese Kreuzfahrt, die in Istanbul, einer der aufregendsten Städte der Welt, beginnt. Während Gäste an Bord die Aussicht genießen, nimmt die DEUTSCHLAND Kurs auf Griechenland. Volos, Mykonos und Kythira sind hier die Ziele. Anschließend fährt das Original-Traumschiff Taormina und Capri an, bevor es in den Hafen von Civitavecchia (Rom) einläuft.

Reise 517 „Iberische Küsten und die Welt der Mauren“ 24.09.2015 -07.10.2015
Diese Reise verbindet auf eine fantastische Art und Weise die vier Länder Portugal, Spanien, Algerien und Tunesien. In 14 Tagen läuft die DEUTSCHLAND unter anderem in Cadiz, Málaga, Algier, Tunis und Palma de Mallorca ein, bevor sie ihren Zielhafen Barcelona erreicht. Die Kreuzfahrt startet in Portugals Hauptstadt Lissabon.

Reise 522: „Auf Kolumbus' Spuren in die Neue Welt“ 06.11.2015 -16.11.2015
Von Santa Cruz de Tenerife aus führt die DEUTSCHLAND Urlauber über den großen Teich. Neben Mindelo auf den Kapverdischen Inseln wird auch Castries auf Saint Lucia angefahren, bevor das Original-Traumschiff nach elf Tagen den Hafen von Bridgetown auf Barbados erreicht.

Reise 523: „Karibik Kurs Panamakanal“ 16.11.2015 -27.11.2015
Direkt an die Reise 522 anschließend geht es bei dieser Kreuzfahrt von Barbados startend bis nach Panama-Stadt. Die zwölf Tage an Bord werden durch zahlreiche karibische Ausflüge zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die DEUTSCHLAND fährt unter anderem die drei ABC-Inseln, die Isla Margarita sowie sie Städte Cartagena und Colón an.

Reise 525: „Hochkulturen Zentralamerikas“ 10.12.2015 -22.12.2015
Kolumbien, Jamaika, die Cayman Inseln, Honduras, Belize, Mexiko und Kuba sind die Stationen, die Urlauber auf dier Kreuzfahrt zum Schwärmen bringen. Bei sommerlichen Temperaturen besuchen die Urlauber herrliche Wasserfälle, feinsandige Karibikstrände, zollfreie Shoppingparadiese, die sagenumwobene Kultur der Maya, sowie ein architektonische Meisterwerke. (Pressemeldung vom 28.09.2014) 

Quelle: MS "Deutschland" Beteiligungsgesellschaft mbH | Foto: MS "Deutschland"
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market