Wirtschaft

Merck: Veränderungen im Führungsteam bei Electronics

08.08.2021

Merck KGaADarmstadt: Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute Veränderungen im Führungsteam seines Unternehmensbereichs Electronics bekannt gegeben. Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird Jeff White, derzeit Leiter Delivery Systems & Services (DS&S), die Nachfolge von Dorothea Wenzel antreten und seine Funktion als neuer Leiter von Surface Solutions von Deutschland aus wahrnehmen. Katherine (Kate) Dei Cas, die derzeit als General Manager das Geschäft von DS&S in Nordamerika und Europa verantwortet, übernimmt die bisherige Rolle von Jeff White. Dorothea Wenzel, Leiterin Surface Solutions, wird Merck nach 17 erfolgreichen Jahren auf eigenen Wunsch verlassen, um sich außerhalb des Unternehmens beruflich neu zu orientieren.

  • Dorothea Wenzel, Leiterin Surface Solutions, verlässt Merck auf eigenen Wunsch
  • Jeff White, derzeit Leiter Delivery Systems & Services, übernimmt Leitung von Surface Solutions
  • Katherine Dei Cas wird Nachfolgerin von Jeff White
  • Personelle Veränderungen werden zum 1. September 2021 wirksam

Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Electronics, sagte: „Dorothea Wenzel hat während ihrer 17-jährigen Unternehmenszugehörigkeit die Geschäfte und Mitarbeiter von Merck richtungsweisend vorangebracht und weiterentwickelt. Hervorzuheben sind hierbei auch ihre früheren Funktionen als Chief Financial Officer des Unternehmensbereichs Healthcare und als Leiterin der globalen Geschäftseinheit Fertility. In den vergangenen drei Jahren hat sie einen maßgeblichen Beitrag zur Transformation des Unternehmensbereichs Electronics geleistet, zuerst als Leiterin von Finance & Strategy und ab 2019 dann als Leiterin der globalen Geschäftseinheit Surface Solutions. Wir bedauern die Entscheidung von Dorothea Wenzel, unser Unternehmen zu verlassen, und möchten ihr für ihre herausragenden Beiträge und ausgezeichnete Führungsarbeit danken.“

Merck: Veränderungen im Führungsteam bei Electronics

Foto: Dorothea Wenzel, Leiterin Surface Solutions, verlässt Merck auf eigenen Wunsch Foto: Merck KGaA

Jeff White wird die Leitung von Surface Solutions von Dorothea Wenzel übernehmen. Er wird, sobald es die Lage erlaubt, seinen Arbeitsort nach Deutschland verlagern und nach wie vor als Mitglied des Electronics Executive Committee (ELEC) direkt an Kai Beckmann berichten. „Ich bin davon überzeugt, dass Jeff White mit seinem erfolgreich unter Beweis gestellten Geschäftssinn, seinen Führungsqualitäten und seiner internationalen Erfahrung das Geschäft von Surface Solutions in eine erfolgreiche Zukunft führen wird“, sagte Kai Beckmann.

Kate Dei Cas wird die Nachfolge von White antreten und die Leitung von DS&S übernehmen. Ihr Arbeitsort wird Tempe im US-Bundesstaat Arizona sein. In dieser Funktion wird sie zudem Mitglied des ELEC und direkt an Kai Beckmann berichten. „Als Leiterin von DS&S in den Regionen Europa und Nordamerika kennt Kate Dei Cas viele unserer Hauptkunden sowie unser Geschäft ganz genau. Darüber hinaus kann sie eine ausgewiesene Erfolgsbilanz bei der Leitung eines wichtigen Teils unseres DS&S-Geschäfts vorweisen“, fügte Kai Beckmann hinzu.

Beckmann weiter: „Die Tatsache, dass wir zwei vakante Positionen mit internen Kandidaten besetzen konnten, ist einmal mehr ein Beleg für die Stärke der Nachfolgeplanung und des Talentmanagements bei Merck und Electronics. Mit den Beförderungen von Jeff White und Kate Dei Cas machen wir zudem einen wichtigen Schritt hin zur vollständigen Integration von Versum und unterstreichen unseren Anspruch, Talenten, die im Zuge der Akquisition zu Merck gekommen sind, attraktive berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu bieten.“

Merck: Veränderungen im Führungsteam bei Electronics

Foto: Jeff White, derzeit Leiter Delivery Systems & Services, übernimmt Leitung von Surface Solutions Foto: Merck KGaA

Seit seinem Eintritt bei Merck im Rahmen der Integration von Versum Materials leitete Jeff White die Einheit DS&S und verantwortete als Leiter ebenfalls das US-amerikanische Electronics-Geschäft von Merck. In seiner 25-jährigen Karriere in der Elektronikindustrie durchlief White verschiedene Stationen in unterschiedlichen Bereichen bei Air Products und Versum Materials. Er ist eine international erfahrene Führungskraft mit einem ausgeprägten Geschäftssinn und herausragenden Fähigkeiten im Umgang mit Kunden. White ist Experte darin, notwendige Veränderungen voranzutreiben, um etablierte Geschäfte leistungsfähiger zu machen.

Merck: Veränderungen im Führungsteam bei Electronics

Foto: Katherine Dei Cas wird Nachfolgerin von Jeff White Foto: Merck KGaA

Kate Dei Cas verantwortet derzeit als General Manager das Geschäft der Einheit DS&S in Nordamerika und Europa. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Lieferung und Lagerung von Spezialgasen und Chemikalien für die Halbleiter- und Displayindustrie. In ihrer derzeitigen Position leitet Kate Dei Cas ein funktionsübergreifendes regionales Team, das die Bereiche Produktion, Technik, Qualität, Außendienst und Vertrieb für Produktlinien von Zuführsystemen und Ausrüstung für Spezialgase und Chemikalien und damit verbundene Serviceleistungen betreut.

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Electronics tätig. Rund 58.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte – Merck ist überall. 2020 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 17,5 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Electronics auftreten.

(Pressemeldung vom 08.08.2021)
Quelle: Merck KGaA | Foto: Merck KGaA
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market