Wirtschaft

Mecklenburg-Vorpommern - Umsätze der Bauwirtschaft erreichen Vorjahresniveau

31.01.2022

Bauverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.Schwerin: Die Umsätze in der Bauwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern nähern sich im Zeitraum Januar bis November 2021 dem Vorjahresniveau an. Mit einem Rückstand von nur 0,7 % zum Vergleichszeitraum 2020 sinkt der Umsatz des Vorjahres nur geringfügig.
 
„Das ist bemerkenswert, da im Winter 2020 im Gegensatz zu 2021 über einen längeren Zeitraum uneingeschränkt gearbeitet werden konnte “, dies sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes M-V e.V., Dipl.-Ing. (FH) Jörg Schnell, anlässlich der Vorstellung der monatlichen Eckdaten des Baugewerbes für Mecklenburg-Vorpommern per 30.11.2021, die vom Statistischen Amt M-V und dem Statistischen Bundesamt herausgegeben wurden.
 
Umsatz
 
Der Gesamtumsatz im November lag bei einem Plus von 2,6 % im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Wirtschaftsbau wird dabei immer mehr zur Konjunkturlokomotive und hat mit einem Plus von 13,5 % zu diesem Ergebnis beigetragen. Die Umsätze im Wohnungsbau und im Öffentlichen Bau bleiben im November mit einem Minus von 4,3 % bzw. 3,8 % hinter den Erwartungen zurück.
 
Im Bezug auf den Vorjahreszeitraum Januar bis November liegt der Wohnungsbau mit - 10,6 % weit zurück. Der Wirtschaftsbau und der Öffentliche Bau bewegen sich dagegen mit einem Plus von 4,0 % bzw. 19 % im positiven Bereich.
 
Der Bauverband geht davon aus, dass sich die Umsätze im Dezember 2021 so entwickeln, dass das Vorjahresergebnis 2020 fast erreicht werden kann.
 
Vor dem Hintergrund der gestiegenen Baupreise und der abrupt gestoppten Förderung, appelliert Schnell an die Bundes- und Landesregierung bei der Förderkullisse in Deutschland wieder Klarheit zu schaffen und die Bauherren und Investoren nicht zu verunsichern.
 
Auftragseingänge
 
Die Auftragseingänge liegen hinter dem Vorjahreszeitraum zurück und erreichen ein Minus von 15,8 %.
 
Der Bauverband nimmt diese Entwicklung weiter zum Anlass um die Forderung nach schnellen Baugenehmigungen, Planungsvorläufen und Vergabeverfahren zu bekräftigen.
 
Beschäftigung
 
Die Beschäftigung ist in der Branche weiterhin stabil obwohl auch hier der Fachkräftemangel beklagt wird.Alle Angaben beziehen sich auf Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten.

(Pressemeldung vom 28.01.2022)
Quelle: Bauverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. | Bauverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market