Wirtschaft

Stralsunder Schiffbaugesellschaft zuverlässiger Partner für Insolvenzverwalter der P+S-Werften

19.04.2013

Rostock | Stralsund: Mit dem planmäßigen Roll-Out (Ausfahren) des ersten von zwei für die dänische Reederei DFDS bestimmten RoRo-Schiffen am 19. April 2013 aus der Schiffbauhalle der Stralsunder Volkswerft hat sich die Stralsunder Schiffbaugesellschaft mbH (SSG) als zuverlässiger Partner für den Insolvenzverwalter der P+S-Werften Berthold Brinkmann erwiesen. Dieser hatte die SSG zu Jahresbeginn beauftragt, die Spezialschiffe fertigzustellen. 
 
Die Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH (IMG), Stammbetrieb der Rostocker IMG-Group, ist Gesellschafterin der SSG, die im Dezember 2012 gegründet wurde. „Wir sind in Stralsund angetreten, um die beiden Spezial-schiffe für DFDS in hoher Qualität und termintreu abzuliefern“, betont Reinhart Kny, Vorsitzender der IMG-Geschäftsführung und zugleich SSG-Geschäftsführer, zusammen mit Schiffbaumanager Stefan Säuberlich. „Die aus der Transfergesellschaft kurzfristig übernommenen ehemaligen P+S-Werftmitarbeiter haben eindrucksvoll unterstrichen, dass am Standort Stralsund anspruchsvolle Spezialschiffbauaufträge vertragsgerecht realisiert werden können.“ Gegenwärtig sind in der Stralsunder Schiffbaugesellschaft ca. 400 Mitarbeiter beschäftigt.
 
Im Herbst 2010 hatte die Reederei DFDS die P+S-Werften mit dem Bau von zwei jeweils 195 Meter langen RoRo-Spezialschiffen beauftragt. Sie können jeweils 185 Lkw und 342 TEU-Standardcontainer an Bord nehmen.  Bedingt durch die Insolvenz der P+S-Werften im Sommer vorigen Jahres war der Auftrag zunächst storniert und dann neu verhandelt worden. Ende Januar wurden die unterbrochenen Arbeiten an den beiden Neubauten in Regie der SSG wieder aufgenommen. „Die Schiffbaugesellschaft leistet damit einen entscheidenden Beitrag, die Chancen zum Verkauf der Volkswerft an einen Investor zu wahren“, sagt SSG-Geschäftsführer Kny. Ende August dieses Jahres soll der erste Spezialtransporter die Volkswerft verlassen. Zu diesem Termin ist auch der Roll-Out des zweiten RoRo-Schiffes geplant. Mitte Januar 2014 soll der zweite Neubau dann fertiggestellt sein. (Pressemeldung vom 19.04.2013)
Quelle: Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH | Foto: IMG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market