Wirtschaft

Matrixcode-Briefmarken

24.05.2022

Milliarde Matrixcode-Briefmarken - durch den Matrixcode am rechten Rand wird jede Briefmarke zu einem Unikat.

Deutsche Post DHL GroupBonn: Die Deutsche Post hat einen besonderen Meilenstein erreicht: Seit Februar 2021, als die erste Briefmarke mit Matrixcode auf den deutschen Markt kam, hat sie bereits über 1 Milliarde dieser Marken verkauft. Durch den Matrixcode am rechten Rand wird jede Briefmarke zu einem Unikat. Der Code ermöglicht es Briefkunden, in der Post & DHL App zu sehen, wann genau ihr Brief im Briefzentrum in der Abgangsregion bearbeitet wurde und wann er in der Zielregion angekommen ist. Damit wird der Weg eines Briefes transparenter. Zugleich ist die Frankierung mit Matrixcode fälschungssicher und gewährleistet, dass die Postwertzeichen nicht mehrfach verwendet werden können. Alle seit dem 1. Januar 2022 erschienenen Briefmarken sind mit einem Matrixcode versehen.

  • Milliardengrenze nach Einführung der neuen Briefmarken-Generation im vergangenen Jahr ist geknackt
  • Hohe Akzeptanz auf Kundenseite und mehr Transparenz im Briefsystem
  • Deutsche Post weist Kunden darauf hin, dass der Matrixcode als wesentlicher Bestandteil der Briefmarke nicht entfernt werden darf

Matrixcode-Briefmarken

Foto: Die Sonderbriefmarken und die Ersttagsstempel wurden von Armin Lindauer aus Mannheim gestaltet: Motiv "Faustball" nach einer Vorlage © Thomas Langer, Nottuln, Wert 160+55 Cent Foto: Deutsche Post DHL Group, © Thomas Langer, Nottuln

Ole Nordhoff, Leiter Marketing des Unternehmensbereichs Post & Paket Deutschland, sagt: "Für uns ist die 1 milliardste Briefmarke mit Matrixcode ein besonderer Meilenstein. Wir waren das erste Postunternehmen, das in dieser Größenordnung Briefmarken herausgegeben und mit digitalen Zusatzfunktionen aufgeladen hat. Dieser Kraftakt hat sich in zweierlei Hinsicht gelohnt, denn es gibt eine hohe Kundenakzeptanz, und auch wir als Unternehmen profitieren von der höheren Transparenz in unserem Briefsystem. Das zeigt, dass die Digitalisierung unserer Produkte und Prozesse der richtige Weg ist."

Am 4. Februar 2021 erschien die Marke "Digitaler Wandel", die erste Briefmarke mit Matrixcode in Deutschland. Bis dahin trugen die Postwertzeichen, neben einem bestimmten Motiv, lediglich den jeweiligen Portowert. Ein schwarzer Stempelaufdruck zeigte den Kunden an, dass die Briefmarke durch eines der Sortierzentren gelaufen und entwertet ist. Nunmehr tragen die Briefmarken der neuen Generation einen unverwechselbaren Code, über den auch die Deutsche Post den Weg des Briefes besser nachvollziehen und feststellen kann, ob die Marke schon einmal benutzt wurde.

Matrixcode-Briefmarken

Foto: Die Sonderbriefmarken und die Ersttagsstempel wurden von Armin Lindauer aus Mannheim gestaltet: Motiv "Wakeboarden" nach einer Vorlage © Andre Magarao, Cumbuco, Brazil, Wert 100+45 Cent Foto: Deutsche Post DHL Group, © Andre Magarao, Cumbuco

Briefe, die mit einer Matrixcode-Briefmarke frankiert sind, werden digital entwertet und auch weiterhin in den Briefzentren gestempelt - und zwar neu mit einer blauen Stempelfarbe, damit der Matrixcode anschließend weiterhin lesbar ist. Das hat den Vorteil, dass Kunden den Code danach noch per Smartphone in der Post & DHL App scannen können und dann zusätzliche Informationen zur Briefmarke erhalten, beispielsweise zu Motiv, Geschichte oder Bildquelle. Über den Matrixcode kann  auch auf interessante Beiträge und Videos zu den jeweiligen Briefmarken-Motiven verlinkt werden, wie das beispielsweise bei den aktuell erhältlichen Briefmarken aus der Serie "Für den Sport" der Fall ist. Hier können Kunden über die Post & DHL App den Matrixcode scannen und werden dann auf ein Youtube-Video der Deutschen Sporthilfe zu den nicht olympischen Sportarten Fallschirmspringen, Wakeboarden und Faustball weitergeleitet. 

Matrixcode-Briefmarken

Foto: Die Sonderbriefmarken und die Ersttagsstempel wurden von Armin Lindauer aus Mannheim gestaltet: Motiv "Fallschirmspringen" nach einer Vorlage © Bundesheer/Schabhüttl, Wert 85+40 Cent Foto: Deutsche Post DHL Group, © Bundesheer/Schabhüttl,

In diesem Zusammenhang weist die Deutsche Post darauf hin, dass der Matrixcode wesentlicher Bestandteil der Briefmarke ist und nicht entfernt werden darf. Immer wieder stellt sie bei Reklamationen fest, dass Kunden den Matrixcode abgeschnitten oder einfach abgerissen haben, wohl in der irrigen Annahme, dieser gehöre nicht zur Marke. In einem solchen Fall kann die Deutsche Post nicht mehr die Gültigkeit der Briefmarke überprüfen und muss den Brief an den Absender zurückschicken. Dies ist jedoch mit zusätzlichen Kosten für den Absender verbunden.

(Pressemeldung vom 24.05.2022)
Quelle: Deutsche Post DHL Group | Foto: Deutsche Post DHL Group
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market