Wirtschaft

Machbarkeitsstudie erneuerbare Kraftstoffe für die Luft- und Seefahrt

16.08.2022

Hynovera-Projekt, dessen Ziel es ist, erneuerbare Kraftstoffe für die Luft- und Seefahrt im industriellen Maßstab zu produzieren.

Hy2gen AGAix-en-Provence: In Meyreuil, Bouches-du-Rhône, starten Hy2gen und der Partner Technip Energies die Phase der Machbarkeitsstudien für das Hynovera-Projekt, dessen Ziel es ist, erneuerbare Kraftstoffe für die Luft- und Seefahrt im industriellen Maßstab zu produzieren.

Zu diesem Zweck hat die Hy2gen AG, der weltweite Spezialist für die Herstellung von Wasserstoff und erneuerbaren Kraftstoffen, über seine Tochtergesellschaft Hy2gen France die Firma Technip Energies, strategischer Aktionär von Hy2gen, beauftragt. Technip Energies wird mit der von Axens vermarkteten BioTfueL®-Technologie für die Durchführung der Machbarkeitsstudien zuständig sein, im Namen und auf Rechnung der Partner des BioTfueL®-Projekts.

Das Hynovera-Projekt mit einem Gesamtvolumen von rund 460 Millionen Euro soll auf dem Gelände des ehemaligen Kohlekraftwerks Provence angesiedelt werden. Das Projekt ist Teil des Territorialpakts, der von den lokalen Gebietskörperschaften, dem Staat und dem Eigentümer des Standorts unterzeichnet wurde, um für den Standort eine industrielle Erneuerung im Zusammenhang mit der Energiewende zu definieren.

Auf der Grundlage eines im Mai 2021 unterzeichneten MOU (Memorandum of Understanding) mit Bionext und Axens wird die Hy2gen AG eines der ersten Unternehmen weltweit sein, das die BioTfueL®-Technologie im Rahmen des Hynovera-Projekts im industriellen Maßstab einsetzt. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung von erneuerbaren Kraftstoffen wie grünem Kerosin oder grünem Diesel aus Holz, das aus ökologisch bewirtschafteten Wäldern stammt.

E-Fuels als Beschleuniger der Dekarbonisierung des Verkehrswesens

Um die Umwandlung von Biomasse in grüne Kraftstoffe weiter zu optimieren, werden Hy2gen und Technip Energies das BioTfueL®-Verfahren mit einem Elektrolyseur mit einer Leistung von 85 bis 120 MW kombinieren, der grünen Wasserstoff aus erneuerbarer Energie erzeugt. Technip Energies wird für die Konzeption der Anlage und die Integration der verschiedenen technologischen Bausteine verantwortlich sein.

„Wir sind froh und stolz, dass das BioTfueL®-Verfahren, das über zehn Jahre lang – von 2010 bis 2021 – erprobt und optimiert wurde, für diese Machbarkeitsstudie ausgewählt wurde, welche die Tür zu vielversprechenden Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Kraftstoffe im industriellen Maßstab öffnet“, erklärt Frédéric Balligand, Renewables Product Line Vice President bei Axens.

„Wir sind stolz darauf, an der Entwicklung der Projekte von Hy2gen und insbesondere des Hynovera-Projekts beteiligt zu sein. Dieses Projekt, das zum Aufbau einer nachhaltigen Zukunft beitragen wird, verdeutlicht unser Engagement an der Seite von Hy2gen und passt perfekt zu unserer Strategie, den Markt für grünen Wasserstoff und seine Derivate zu entwickeln“, fügt Laure Mandrou, SVP Low Carbon Activities bei Technip Energies, hinzu.

„Mit Hynovera werden wir am Standort der Centrale de Provence erneuerbares Kerosin produzieren, das 10–15 % des Verbrauchs eines Flughafens wie Marseille-Provence abdeckt, sowie 16.000 Tonnen CO2-neutralen Dieselkraftstoff und 100.000 Tonnen erneuerbares Methanol pro Jahr, die beide saubere Kraftstoffe für die Schifffahrt darstellen“, sagt Cyril Dufau-Sansot, CEO der Hy2gen AG.

Die Axens-Gruppe (www.axens.net) bietet eine umfassende Palette von Lösungen für die Umwandlung von Erdöl und Biomasse in sauberere Kraftstoffe, die Herstellung und Reinigung der wichtigsten petrochemischen Zwischenprodukte, das chemische Recycling von Kunststoffen sowie Optionen für die Verarbeitung und Umwandlung von Erdgas. Das Angebot umfasst Technologien, Ausrüstungen, Öfen, modulare Einheiten, Katalysatoren, Adsorptionsmittel und damit verbundene Dienstleistungen. Axens ist ideal positioniert, um die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken, von Machbarkeitsstudien über die Inbetriebnahme der Einheiten bis hin zu deren Überwachung über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Diese einzigartige Position garantiert ein optimales Leistungsniveau und einen geringen ökologischen Fußabdruck. Das internationale Angebot von Axens basiert auf hochqualifizierten Mitarbeitenden, modernen Produktionsmitteln und einem umfassenden globalen Netzwerk für industrielle Dienstleistungen, technische Unterstützung und Vertrieb. Axens ist ein Unternehmen der IFP-Gruppe.

Technip Energies ist ein führendes Ingenieur:innen- und Technologieunternehmen im Dienste der Energiewende mit führenden Positionen in den Bereichen Flüssigerdgas (LNG), Wasserstoff und Ethylen sowie mit einer starken Präsenz in den Wachstumsmärkten blauer und grüner Wasserstoff, nachhaltige Chemie und CO2-Management. Das Unternehmen profitiert von seinem soliden Projektliefermodell, das durch ein breites Angebot an Technologien, Produkten und Dienstleistungen unterstützt wird.
Mit einer Präsenz in 34 Ländern sind unsere 15.000 Mitarbeitenden voll engagiert, um die innovativen Projekte unserer Kund:innen zum Leben zu erwecken, indem sie die Grenzen des Möglichen verschieben, um den Energiewandel hin zu einer besseren Zukunft zu beschleunigen.
Technip Energies stieg im Februar 2022 als einziger strategischer Investor bei Hy2gen ein.
Technip Energies ist an der Euronext Paris mit American Depositary Receipts („ADRs“) notiert, die in den USA außerbörslich gehandelt werden.

Die Hy2gen AG mit Sitz in Wiesbaden entwickelt, finanziert, baut und betreibt weltweit Anlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff und wasserstoffbasierten E-Fuels. Diese Produkte werden eingesetzt, um klimaneutrale und wettbewerbsfähige Kraftstoffe und Industrielösungen zu realisieren. Die ersten Anlagen werden in Frankreich, Norwegen, Kanada, Deutschland und den USA gebaut. Ziel von Hy2gen ist es, Marktführer in der Produktion von grünem Wasserstoff und grünen E-Fuels für Mobilität, Landwirtschaft und Industrie zu werden. Der First-Mover-Vorteil des 2017 gegründeten Unternehmens wird durch eine aktuelle Projektpipeline in Planung und Bau von 880 MW und eine Projektpipeline von über 12 GW in der Entwicklung unterstrichen. In den ersten Finanzierungsrunden haben Trafigura und andere private Investor:innen bereits in Hy2gen investiert. Zu Beginn des Jahres sammelte Hy2gen mit dem Einstieg von Hy24, mirova, CDPQ und Technip Energies weitere 200 Mio. € an Investor:innengeldern für zusätzliche Projekte ein – die höchste Summe, die jemals in diesem Segment investiert wurde.

(Pressemeldung vom 16.08.2022)
Quelle: Hy2gen AG | Foto: Hy2gen AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market