Wirtschaft

Lübecker Einzelhandel zeigt sich 2014 stabil

05.10.2014

Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH Lübeck: „Alle wesentlichen Kennzahlen des Lübecker Einzelhandels - dazu gehören Umsatz, Fläche und Attraktivität - deuten auf eine stabile Situation des Lübecker Einzelhandels hin, so Dirk Gerdes, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lübeck, die die jährliche Erhebung heute veröffentlichte. 
 
Der Umsatz des stationären Lübecker Einzelhandels liegt demnach seit mehreren Jahren stabil zwischen 1,45 und 1,5 Milliarden Euro. Hierbei unberücksichtigt sind die Umsätze, die der Einzelhandel in Lübeck online abwickelt. Unter Berücksichtigung bundesdeutscher Entwicklungen schätzt die Wirtschaftsförderung, dass hier mindestens weitere 100 Millionen Euro umgesetzt werden. Die Tendenz ist steigend.
 
Erstmals seit dem Jahr 2006 ist die Einzelhandelsfläche in Lübeck auf aktuell 501.000 m² zurückgegangen. „Das ist allerdings nur eine vorübergehende Entwicklung, da bei unserer Bestandsaufnahme das LUV Center noch nicht eröffnet war. Wir gehen davon aus, dass wir bei der nächsten Erhebung auf mindestens 550.000 m² Fläche kommen“, so Björn P. Jacobsen, der den Einzelhandelsmonitor der Wirtschaftsförderung betreut.
 
Die Attraktivität Lübecks als Shoppingdestination ist ebenfalls ungebrochen. Sie wird durch die Zentralität ausgedrückt. Mit einem Wert von 143,4 (Bundesdurchschnitt = 100) behauptet sich die Hansestadt hier auf einem sehr hohen Niveau. Der Grund liegt zum einen in der stabilen Kaufkraft der Lübecker Bevölkerung wie auch der aus dem Nah- und Ferntourismus generierten Kaufkraft.
 
Entwicklung in der Mühlenstraße beeinflusst die Altstadt
Die gesamtstädtischen Entwicklungen spiegeln sich auch in der Lübecker Altstadt wieder. „Wir verzeichnen in der Altstadt mit 124.000 m² rund 25% der gesamten Einzelhandelsfläche Lübecks“, so Jacobsen. Dieser Wert ist ebenfalls seit mehreren Jahren stabil. 
 
Grund zur Achtsamkeit bereitet der Leerstand der ehemaligen C&A Immobilie in der Mühlenstraße. Hierdurch ist der Leerstand in der Altstadt auf 15.700 m² angestiegen. Ohne diese Entwicklung wäre der Leerstand im Vergleich zum Vorjahr deutlich gefallen.
 
Erstmals ein Blick über den Tellerrand
Erstmals sind in dem Einzelhandelsmonitor in diesem Jahr Vergleichszahlen für deutsche Städte enthalten. Lübeck wird hierbei mit 10 deutschen Städten gleicher Größenordnung (ausgedrückt durch eine Einwohnerzahl zwischen 200.000 und 250.000) verglichen.
 
Dabei wird deutlich, dass Lübeck bei der Attraktivität zur Spitzengruppe der Vergleichsstädte zählt und bei der Kaufkraft, als Ausdruck dessen was die Bevölkerung im Einzelhandel ausgeben kann im oberen Mittelfeld zu finden ist. Damit ist der Lübecker Einzelhandel nicht nur stabil, sondern im Vergleich anderer Städte gut positioniert. (Pressemeldung vom 05.10.2014)
Quelle: Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH | Foto: LHG, © logRegio
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market