Wirtschaft

Lloyd Werft ist führend bei der Fertigung für Gelatine-Produktionsbehältern

28.08.2017

Lloyd Werft Bremerhaven GmbH Bremerhaven: Fällt der Begriff Gelatine, ein Stoffgemisch aus geschmacksneutralen tierischen Proteinen, das im Wasser aufquillt und sich beim Erwärmen auflöst, fallen einem zunächst Begriffe wie Gummibären, Tortenguss oder auch Erzeugnisse der Pharmaindustrie ein – auf die Lloyd Werft Bremerhaven kommen aber nur die wenigsten. Dabei liefert die Lloyd Werft seit nunmehr schon über 40 Jahren für die Lebensmittelindustrie sehr erfolgreich spezielle Behälter für die Gewinnung von Gelatine und kann sich somit mit Stolz quasi als „Weltmarktführer“ in diesem Spezialgebiet nennen.
 
Lloyd Werft Produktionsleiter Thomas Birreck kennt die Historie zu den Ereignissen nicht, die vor über 40 Jahren zur Aufnahme dieses anspruchsvollen Behälterbaus auf dem traditionsreichen Werftbetrieb geführt haben, jedoch führt der Name Lloyd Werft bei den weltweiten Gelatine-Produktionsbetrieben seit Jahrzehnten einen sehr guten Ruf. Dabei stehen die Behälterprodukte mit dem Typenschild der Lloyd Werft für einen sehr störungsfreien Betrieb bei einer anspruchslosen Wartung, wesentliche Grundanforderungen der Kunden. Bis heute sind auch die ersten, in den 1970er Jahren gefertigten Behälter bei den Produktionsbetrieben immer noch im Einsatz. 
 
Die gemeinsam mit den Kunden entwickelten und von der Lloyd Werft seit Jahrzehnten produzierten Koch- und Waschbehälter aus Edelstahl dienen der Gewinnung von Gelatine sowie zum Waschen von Rohstoffen aus Schweineschwarten, Rinderspalt und Ossein. Je nach Gelatineprodukt und späterer Verwendung gibt es unterschiedliche Produktionsverfahren, die allerdings jeder Kunde laut Produktionsleiter Birreck streng als Geschäftsgeheimnis hütet. Dementsprechend pflegen die erfahrenen Konstrukteure der Werft ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zu den Produzenten  
Lloyd Werft ist führend bei der Fertigung für Gelatine-Produktionsbehältern
Foto:  Gelatinebehälter in der Lloyd Werft - Werkstatt
 
Bislang wurden am Standort Bremerhaven schon über 60 verschiedene Koch- und Waschbehälter mit einem Nutzinhalt von 11 bis 130 Kubikmeter für die Gelatineproduzenten erstellt, wovon es in Europa rund ein halbes Dutzend gibt. Diese Behälter-Sonderanfertigungen aus hochwertigem Edelstahl werden dabei auch gleich mit den notwendigen Siebflächen und Rührwerken ausgestattet. Die speziellen Böden der Behälter sind so geformt, dass ein leichter und rückstandsfreier Rohstoffaustrag möglich ist. Mit dem Rührwerk wird eine gleichmäßige Rohstoffverteilung und somit ein optimales Produktergebnis erzielt.
 
Die Kochbehälter sind zusätzlich mit einer speziellen Heizung, der sogenannten Samca-Bodenheizung ausgestattet. Durch diese großflächige, indirekte Beheizung, die mit extern erzeugtem Dampf oder Heizwasser betrieben wird, und einer entsprechenden Temperaturregelung sind eine hohe Ausbeute des Rohstoffs sowie eine sehr hochwertige Gelatinequalität gewährleistet. 
 
Aktuell hat die Lloyd Werft von dem niederländischen Unternehmen Trobas Gelatine BV, einer der führenden Hersteller in der Gelatineprodukten für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie in Europa, den Auftrag für die erneute Produktion, Lieferung und Endmontage von jeweils zwei Wasch- und Kochbehältern für die Erweiterung der dortigen Produktionskapazität erhalten. Das Trobas-Werk in Dongen verfügt bereits über sechs Anlagen der Lloyd Werft, die letzte Lieferung von je zwei Koch- und zwei Waschbehältern erfolgte im Jahr 2008.
 
Der aktuelle Auftrag besteht aus der Fertigung von je zwei rechteckigen Waschbehältern vom Typ 60 aus Edelstahl mit den Werkstoffnummern 1.4571 bzw. 1.4301, die 6,80 Meter lang, 5,20 Meter breit und 3,90 Meter hoch sind. Das Transportgewicht der mit mechanischen Rührwerken ausgestatteten Behälter beträgt jeweils 12 Tonnen. 
 
Die beiden, mit einer Bodenheizung ausgerüsteten, Kochbehälter vom Typ 40 sind 5,20 Meter lang, 4,25 Meter breit und 3,30 Meter hoch und verfügen über ein Volumen von jeweils 40 Kubikmeter. Diese Behälter mit einem Transportgewicht von jeweils 14 Tonnen werden zudem mit mechanischen Kappsieben und Rührwerken sowie einer Förderschnecke ausgestattet. Als Werkstoff kommt hier ebenfalls Edelstahl zum Einsatz.
 
Produktionsleiter Thomas Birreck verweist auf den hohen Qualitätsstandard bei der technisch sehr anspruchsvollen Herstellung dieser Behälter, die den Anforderungen der Europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU und der Richtlinie Arbeitskreis Druckbehälter AD 2000 entsprechen müssen.
 
Das aktuelle Projektteam bei diesem Auftrag besteht neben der Konstruktion aus rund zehn erfahrenen und zertifizierten Edelstahlbauern und Schweißern der Werft, die über langjährige Erfahrungen verfügen, zumal die Edelstahlverarbeitung auf bei den weiteren Geschäftszweigen der Werft, wie dem Yachtbau, Anwendung findet. 
 
Die Behälterproduktion erfolgt in der Sonderfertigungshalle, der so genannten „weißen Werkstatt“ auf dem Werftareal im Bremerhavener Kaiserhafen und bis zum Frühjahr 2018 sollen die großvolumigen Behälter abgeliefert werden. (Pressemeldung vom 28.08.2017)
Quelle: Lloyd Werft Bremerhaven GmbH | Foto: Lloyd Werft Bremerhaven GmbH
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market