Wirtschaft

KfW IPEX-Bank finanziert energieeffiziente Produktionsanlage von Bayer in Dormagen

07.05.2012

KfW IPEX-Bank GmbH Frankfurt: Mittels eines Kredits der KfW IPEX-Bank in Höhe der geplanten Investitionssumme investiert die Bayer MaterialScience (BMS) an ihrem Produktionsstandort Dormagen in eine neue Anlage zur Herstellung von Toluylendiisocyanat (TDI). TDI ist ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung eines speziellen Weichschaums, der zum Beispiel in der Möbel- und Automobilindustrie zur Polsterung und als Dämmstoff eingesetzt wird. "Unsere Finanzierung hilft der BMS, einen wichtigen Produktionsbereich zukunftsfähig auszubauen und unterstützt die deutsche Exportwirtschaft. Zudem leistet Bayer mit der neuen Anlage einen signifikanten Beitrag zur Realisierung der Klimaschutzziele der Bundesregierung", kommentiert Markus Scheer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank, den Geschäftsabschluss. Das in Dormagen produzierte TDI ist vorrangig für den deutschen und europäischen Markt bestimmt.

Im Vergleich zu einer konventionellen TDI-Anlage gleicher Größe verringert das von Bayer MaterialScience entwickelte Verfahren den Energieverbrauch um bis zu 60 Prozent. Diese Energieeinsparung bewirkt eine Verringerung des CO2 Ausstoßes von umgerechnet rund 50.000 Tonnen pro Jahr. Zudem vermindert sich der Einsatz von Lösungsmitteln um bis zu 80 Prozent. Mit der neuen Anlage, die 2014 in Betrieb gehen soll, ersetzt BMS die vorhandene TDI-Produktion in Dormagen und Brunsbüttel.

Das energieeffiziente Produktionsverfahren setzt neue Branchenstandards und genügt den strengen Voraussetzungen des in die Finanzierung eingebunden KfW-Umwelt- und Energieeffiziensprogramms. Im Rahmen dieses KfW-Programms erhalten Unternehmen für besonders förderungswürdige Projekte eine Zinsverbilligung. Die Vorgaben sind erfüllt, wenn die Investition in Deutschland dazu beiträgt, die Umweltsituation wesentlich zu verbessern. Über dessen Einsatz entscheiden in dieser Kredithöhe direkt das Bundesumweltministerium und das Bundeswirtschaftsministerium.

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe zur Finanzierung im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW Bankengruppe ab. Ihr Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von mittel- und langfristigen Finanzierungen zur Unterstützung der Exportwirtschaft, Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Vorhaben des Umwelt- und Klimaschutzes. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW Bankengruppe bei. Sie hat 531 Mitarbeiter (Stand 31. Dezember 2011) und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten. (Pressemeldung vom 03.05.2012)

Quelle: KfW IPEX-Bank GmbH | Foto: KfW IPEX-Bank GmbH
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market