Wirtschaft

Jungheinrich liefert halbautomatische Logistiklösung für Deutschlands größte Nudel-Fabrik

15.05.2018

Jungheinrich AG Hamburg | Erfurt: Jungheinrich baut für den ältesten Nudelhersteller Deutschlands, die Erfurter Teigwaren GmbH, im thüringischen Erfurt ein halbautomatisches Fertigwarenlager. In dem 130 Meter langen und 55 Meter breiten Hallenneubau entsteht eine Jungheinrich-Shuttlelösung mit Platz für mehr als 26.000 Paletten. Ziel des von Maintrans Logistik GmbH beauftragten Projekts ist die Erweiterung von Produktion und Logistik in Deutschlands größter Nudelfabrik in Erfurt. Bereits seit acht Jahren übernimmt die Maintrans Logistik GmbH die Logistik für die Erfurter Teigwaren GmbH. Gemeinsam mit den Intralogistikexperten von Jungheinrich treiben die Unternehmen jetzt die Modernisierung des Lagers auf dem Werksgelände voran.
Jungheinrich liefert halbautomatische Logistiklösung für Deutschlands größte Nudel-Fabrik
Foto: Jungheinrich liefert halbautomatische Logistiklösung für Deutschlands größte Nudel-Fabrik - die Erfurter Teigwaren GmbH © Jungheinrich AG
 
Hier wird an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr produziert. Die Inbetriebnahme des neuen Lagers ist für Oktober dieses Jahres geplant. Besonderheit der Anlage ist der Einsatz Fahrerloser Transportsysteme vom Jungheinrich-Typ EKS 215a. Vollständig automatisiert bedienen die fahrerlosen Fahrzeuge ein Regalsystem mit insgesamt sechs Jungheinrich Under Pallet Carriern. Die Shuttles werden vollständig über WLAN gesteuert und kommunizieren ständig mit den autonomen Jungheinrich-Fahrzeugen, diese Lösung wurde so das erste Mal realisiert und bietet deutliche Effizienzsteigerung in der Bedienung der Shuttlekomplaktanlage. Gesteuert werden die Fahrerlosen Transportsysteme von einer Jungheinrich-Leitsoftware in Kombination mit dem Jungheinrich Logistik-Interface. Diese Middleware übernimmt die Aufgaben der Kommunikationszentrale und übersetzt die für den Datenaustausch zwischen den Fahrzeugen und dem Warehouse Management System benötigten Informationen.  
Dies gilt auch für die in Erfurt eingesetzten manuellen Jungheinrich-Stapler. Die drei Schubmaststapler vom Typ ETV 320 sind mit der halbautomatischen Hubhöhenvorauswahl liftNAVIGATION ausgestattet, durch die das Ein- und Auslagern in großen Höhen deutlich effizienter wird. Nach Fertigstellung betreut Jungheinrich die Komplettanlage im Fullservice.
 
Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert. (Pressemeldung vom 15.05.2018)
Quelle: Jungheinrich AG | Foto : © Jungheinrich AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market