Wirtschaft

Jörg Bode bei Ministerfrühstück der Süderelbe AG – „Infrastrukturprojekte müssen schneller umsetzbar sein“

22.11.2012

Süderelbe AG, Wachstumsinitiative Süderelbe AG Hamburg-Harburg: Gut 80 Teilnehmer kamen in das Privathotel Lindtner, um mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister Jörg Bode über „Zukunftsweisende Wirtschafts- und Infrastrukturentwicklung“ zu diskutieren. Eingeladen waren Mitglieder des Aufsichtsrats und des Beirats der Süderelbe AG, Aktionäre sowie Projektpartner aus den Bereichen Logistik, Luftfahrt, Ernährung und Standortmanagement.

Nach der Begrüßung durch Süderelbe AG-Vorstand Jochen Winand sprach Wirtschaftsminister Bode über die wichtigsten Eckpfeiler einer zukunftsorientierten Wirtschaftspolitik: „Infrastrukturentwicklung erfolgt nicht aus Heimatpatriotismus, sondern ist eine wirtschaftliche Notwendigkeit für ganz Norddeutschland.“ Der Minister hob hierbei die Länder übergreifende Funktion der Süderelbe AG hervor und erläuterte beispielhaft den schnellen und vergleichsweise günstigen Ausbau der A1 Richtung Bremen über ein Public-Private-Partnership-Modell (PPP). „Es muss auch zukünftig in Deutschland möglich sein, in einer überschaubaren Zeit Infrastrukturprojekte planen, und umsetzen zu können“.

Die hohe Anzahl der Anmeldungen war ein Indiz für die Aktualität und Dringlichkeit des Themas: zahlreiche Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden und Städten kamen ebenso wie Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, der Lüneburger Landrat Manfred Nahrstedt, ehemalige (Peter Wenzel) und amtierende (Andreas Rieckhof) Staatsräte aus Hamburg sowie die Präsidenten der TU Hamburg-Harburg und der Hochschule 21 Professor Garabed Antranikian und Professor Martin Betzler. Ebenso meldeten sich führende Vertreter verschiedener Bankinstitute an: hierzu zählen Werner Albers (Vorstand Volksbank Lüneburger Heide eG), Arent Bolte (Unternehmensbereichsleiter Firmenkunden Süd Hamburger Sparkasse) Olaf Meuser (Vorsitzender der Geschäftsleitung Deutsche Bank Region Hamburg/Schleswig-Holstein), Heinz Lüers (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Harburg-Buxtehude) und Thomas Piehl (Vorstand Sparkasse Lüneburg). Geschäftsführer namhafter Unternehmen komplettierten die Runde, beispielsweise Jürgen Abraham (Abraham Schinken), Thorsten Hiete (NLG Landgesellschaft), Heribert Leutner (ReGe Hamburg), Ute Plambeck (Konzernbevollmächtigte Deutsche Bahn AG) und Arnd Thomas (DOW Stade).

Vorstand Jochen Winand: „Das Ministerfrühstück bot vielen Aktionären die Gelegenheit, nicht nur mit dem Minister, sondern auch mit vielen anderen Unternehmern und Entscheidungsträgern ins Gespräch zu kommen. Uns freut, dass viele diese Gelegenheit genutzt haben und so das Netzwerk beleben.“

Seit 2009 ist Jörg Bode (42) als Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident für das Wachstum und die Beschäftigungsentwicklung in Deutschlands zweitgrößtem Bundesland verantwortlich. Dazu gehört auch der zukunftsgerechte Ausbau von Infrastruktur, die Basis für die wirtschaftliche Entwicklung in den niedersächsischen Landkreisen und in Norddeutschland ist. (Pressemeldung vom 21.11.2012)

Quelle: Süderelbe AG | Foto: Süderelbe AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market