Wirtschaft

JadeWeserPort - Hamburg - Wir können etwas für Sie tun!

27.05.2014

JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG Wilhelmshaven: Derzeit ist die Verkehrs- und Abfertigungssituation im Hamburger Hafen angespannt. Verstopfte Zu- und Abfahrten an den Terminals, extrem lange Abfertigungszeiten, Rückstaus bis zur A7 gehören zum traurigen Alltag, und es steht zu befürchten, dass sich die Situation in den kommenden Monaten und Jahren weiter verschärfen wird.

Denn zum einen werden die Seeverkehre mittelfristig weiter steigen. Zum anderen leidet Hamburg land- wie seeseitig an strukturellen Problemen. Die Infrastruktur ist am Limit: Der Zustand der Brücken im Hafengebiet ist schlecht und langfristige Bauarbeiten auf der A7 um den Elbtunnel verschärfen die Situation. Auch auf der Schiene kommt es zunehmend zu Engpässen auf den Zulaufstrecken, da Güter- und Personenverkehre auf einer Trasse fahren. Die ausstehende Entscheidung über die Elbvertiefung, Schiffsverspätungen von mehreren Tagen unter anderem aufgrund fehlender Wassertiefe und die durch die Niedrigwasser bei Ostwindlagen reduzierten Abfertigungszeitfenster verschärfen die Situation. Gerade für Großcontainerschiffe verliert Hamburg damit zunehmend an Attraktivität.

JadeWeserPort - Hamburg - Wir können etwas für Sie tun!

Viele Spediteure, die Medien, sogar der Verein Hamburger Spediteure e.V. und zuletzt ein Terminalbetreiber machen ihrem Ärger in offenen Briefen, in direkten Schreiben an Kunden oder in deutlichen Artikeln Luft. Anfang März wurden Reedereien und Terminalbetreiber offen aufgefordert, dafür zu sorgen, dass die von ihnen gebuchten Container „pünktlich und ohne zusätzlichen Kostenaufwand“ verladen würden. Teilweise wurden Reeder und Verlader sogar direkt darum gebeten Hamburg nicht anzulaufen und stattdessen auf Wilhelmshaven oder Bremerhaven auszuweichen.

Wir spüren sehr deutlich, dass sich in den Köpfen vieler Logistiker etwas verändert hat und die Bereitschaft, neue und wirtschaftlichere Wege zu gehen, stark ansteigt. Der Container Terminal Wilhelmshaven mit seinen deutlichen nautischen Vorteilen und nachhaltigen Kapazitäten bei den Hinterlandanbindungen und Flächen bietet sich geradezu dazu an, die prekäre Situation in Hamburg zu entschärfen und die internationalen Transportwege und Lieferketten in Hinblick auf Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Effizienz deutlich zu optimieren.

Im Sinne des Wirtschaftsstandortes Deutschland und somit auch aller Deutschen Seehäfen ist die Umleitung von Warenströmen auch nach Wilhelmshaven eine wichtige und richtige Entwicklung, nicht um Hamburg zu Schwächen sondern, um mittelfristig die Abwanderung von Ladung in andere Länder zu verhindern. (Pressemeldung vom 27.05.2014)

Quelle: JadeWeserPort Logistics Zone GmbH & Co. KG | Foto: JadeWeserPort
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market