Wirtschaft

IHK Zertifikatslehrgangs Energiemanager: Energiemanagement bei SKF als Praxisbeispiel

17.12.2014

SKF GmbH Schweinfurt: Theoretisch haben die Teilnehmer des IHK Zertifikatslehrgangs „Energiemanager/in (IHK)“ seit Start der Weiterbildung im September schon viel erfahren. Eine Exkursion zum SKF Standort in Schweinfurt sollte nun den Blick in die Praxis eröffnen. Jörg Frey, bei SKF im Bereich Werkeplanung und Umweltschutz tätig, stellte den künftigen Energiemanagern vor, wie systematisches Erfassen von Energiepotenzialen und daraus abzuleitende Einsparkonzepte wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Das SKF Energiemanagementsystem ist als eines der ersten in der Region nach der neuen und besonders anspruchsvollen ISO 50001 zertifiziert.

IHK Zertifikatslehrgangs Energiemanager: Energiemanagement bei SKF als Praxisbeispiel

Foto: Die Praxis zur Theorie erhielten die Teilnehmer des IHK Lehrgangs „EnergieManagement“ bei SKF in Schweinfurt. Systematisches Erfassen von Daten zum Energieverbrauch sorgt für Transparenz und bietet die Möglichkeit zum schnellen Eingreifen.

Und so erlebten die Lehrgangsteilnehmer, wie sich viele kleine und große Maßnahmen zu einem ganzheitlichen Prozess formen. Angefangen von der Produktion und der Energieanwendung auf der Verbraucherseite, über die zentrale Erzeugung in der Druckluftzentrale bis hin zur übergreifenden Steuerung der Prozesse über die Gebäudeleittechnik. Auf großes Interesse stießen auch die verschiedenen modernen LED-Leuchtmittel, die bei SKF im Einsatz sind, sowie die neu installierten, energieeffizienten Druckluftkompressoren und –trockner. Das Managementsystem sorgt dabei für Transparenz, wofür welche Energie verbracht wird. Das macht es wesentlich leichter, Verschwendung zu erkennen und diese schnell abzustellen. 

Die Erfolge des auf Nachhaltigkeit angelegten Handelns im Unternehmen lassen sich an Zahlen festmachen. Seit 2005 ist der Verbrauch an Wärmeenergie um bis zu 25 Prozent zurückgegangen, der Strombedarf um 12,5 Prozent gesunken. Und nach wie vor gilt: Jede Kilowattstunde Energie, die nicht verbraucht wird, trägt zur Wettbewerbsfähigkeit bei.

Der Lehrgang EnergieManager/in (IHK) dauert noch bis Mitte Januar, dann folgen Abgabe und Präsentation der Projektarbeiten.
(Pressemeldung vom 17.12.2014)

Quelle: SKF GmbH | Foto: SKF GmbH
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market