Wirtschaft

HELLA - Hauptversammlung stimmt allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu

01.10.2022

HELLA GmbH & Co. KGaALippstadt: Die Aktionärinnen und Aktionäre der HELLA GmbH & Co. KGaA haben auf der am 30. September 2022 ordentlichen Hauptversammlung allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zugestimmt. So wurde unter anderem beschlossen, für das Geschäftsjahr 2021/2022 eine Dividende in Höhe von 0,49 Euro je Aktie auszuzahlen. Die Gesamtausschüttung an die Anteilseigner beträgt somit rund 54 Millionen Euro. Darüber hinaus folgte die Hauptversammlung den Wahlvorschlägen für Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat. In Sitzungen im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Prof. Dr. Wolfgang Ziebart zum Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses sowie Andreas Renschler zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Im Aufsichtsrat übernimmt Judith Buss den Vorsitz im Prüfungsausschuss.

  • Dividende in Höhe von 0,49 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021/2022 beschlossen; Gesamtausschüttungssumme bei 54 Millionen Euro
  • Prof. Dr. Wolfgang Ziebart übernimmt Vorsitz des Gesellschafterausschusses; Andreas Renschler wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender; Judith Buss steht künftig dem Prüfungsausschuss vor
  • HELLA CEO Michel Favre: „Geschäftsentwicklung und Rekord-Auftragseingang zeigen: Das Geschäftsmodell von HELLA ist robust und zukunftsfähig aufgestellt“

HELLA - Hauptversammlung stimmt allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu

Foto: In diesem Jahr konnte die Hauptversammlung wieder in den Räumlichkeiten des Werk 2 in Lippstadt durchgeführt werden, nach rein virtuellen Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren.

In seiner Hauptversammlungsrede blickte Michel Favre, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung, auf das abgelaufene Geschäftsjahr zurück: „Angesichts des äußerst widrigen Marktumfeldes können wir mit unserer Geschäftsentwicklung zufrieden sein“, betonte er. So ist der Umsatz des Unternehmens nur leicht um 0,8 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro zurückgegangen, während die weltweite Automobilproduktion um gut neun Prozent eingebrochen ist. Die bereinigte EBIT-Marge lag bei 4,4 Prozent. „Wir haben uns damit deutlich besser entwickelt als der Markt und ein solides Finanzergebnis erzielt. Zugleich haben wir eine Vielzahl volumenstarker Kundenprojekte gewonnen und mit 10 Milliarden Euro allein im Automotive-Geschäft einen Rekord-Auftragseingang erzielt. Das zeigt: Unser Geschäftsmodell ist robust und zukunftsfähig aufgestellt“, sagte Michel Favre.

Nachdem die ordentliche Hauptversammlung in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie in rein virtueller Form durchgeführt wurde, hat sie in diesem Jahr wieder als physische Veranstaltung am Unternehmenssitz in Lippstadt stattgefunden. Zum Zeitpunkt der Abstimmung waren 91,82 Prozent des Grundkapitals vertreten. Insgesamt haben rund 150 Aktionärinnen und Aktionäre sowie weitere Gäste an der diesjährigen Hauptversammlung teilgenommen.

(Pressemeldung vom 30.09.2022)
Quelle: HELLA GmbH & Co. KGaA | Foto: HELLA GmbH & Co. KGaA
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market