Wirtschaft

HELLA - Erster Messeauftritt unter der Dachmarke FORVIA

03.06.2022

HELLA GmbH & Co. KGaALippstadt: Nach der erfolgreich vollzogenen Übernahme von HELLA durch Faurecia sind beide Unternehmen zum ersten Mal gemeinsam unter der neuen, übergreifenden Dachmarke FORVIA auf einer automobilen Fachmesse aufgetreten. Als faktischer Konzern bilden HELLA und Faurecia mit rund 150.000 Beschäftigten den siebtgrößten Automobilzulieferer weltweit und einen der globalen Marktführer in wachstumsstarken Technologiefeldern. Anlässlich der diesjährigen Automotive Engineering Exposition, die vom 25. bis zum 27. Mai 2022 in Yokohama in Japan stattgefunden hat und zu den führenden Branchemessen im asiatischen Raum zählt, haben sie nun erstmals im Rahmen eines gemeinsamen Standkonzepts Technologien für eine sichere, nachhaltige, fortschrittliche und individuelle Mobilität präsentiert. So war der rund 100 Quadratmeter große Messestand in den stilgebenden Farben Blau und Weiß gestaltet, die den neuen Markenauftritt der Dachmarke FORVIA prägen. Insgesamt haben rund 1.000 Kunden, Geschäftspartner und weitere Gäste den FORVIA Messestand besucht.  

HELLA - Erster Messeauftritt unter der Dachmarke FORVIA

Foto: Gemeinsames Standkonzept von HELLA und Faurecia auf der Automotive Engineering Exposition 2022 in Yokohama griff neue Designsprache der Dachmarke FORVIA auf Foto: HELLA GmbH & Co. KGaA

  • Vorgestellt wurden zahlreiche Produkt-Highlights für eine sichere, nachhaltige, fortschrittliche und individuelle Mobilität

„Die diesjährige Automobilmesse in Japan ist für uns eine ganz besondere gewesen. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie hat sie wieder in physischer Form stattfinden können. Vor allem aber war sie auch die erste Messe weltweit, auf der wir mit einem eigens konzipierten FORVIA Stand präsent gewesen sind“, sagte Lonny Chick, Geschäftsführer von HELLA Japan. „So konnten wir nicht nur einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserer gemeinsamen Geschichte erreichen, sondern nicht zuletzt auch viele lokale und regionale Kunden vom leistungsstarken Technologieportfolio der FORVIA-Gruppe überzeugen.“

Auf der Messe haben HELLA und Faurecia eine Vielzahl verschiedener Technologie-Highlights für automobile Zukunftstrends präsentiert. Aus dem HELLA Portfolio wurden unter anderem 77 GHz Radarsensoren gezeigt, eine unverzichtbare Schlüsselkomponente für das automatisierte Fahren, ebenso wie der Körperschallsensor SHAKE und zahlreiche weitere Sensoren, die das Fahren sicherer, effizienter und komfortabler machen. Im Bereich der Elektromobilität lag ein wesentlicher Messeschwerpunkt auf der 12V-Li-Ionen-Batterie. Diese dient in Elektrofahrzeugen sowohl der Ruhestrom- als auch der redundanten Stromversorgung; in Fahrzeugen mit Verbrennungs- oder Hybridantrieb kann sie auch die Bleibatterie ersetzen. Zudem hat HELLA das innovative Coolant Control Hub vorgestellt, das erste Produkt seiner Art, das alle notwendigen Funktionen für ein effizientes Thermomanagement in Elektrofahrzeugen in einem einzigen System bündelt.

Im Mittelpunkt der Messepräsentation von Faurecia standen unter anderem Automobilsitze und Innenraumkomponenten sowie ein Tanksystem für leichte Nutzfahrzeuge, das gasförmigen Wasserstoff bei 70 Megapascal speichert. Dies führt zu einer Gewichtsreduzierung von 15 bis 20 Prozent durch Optimierung der Kohlefaserstruktur und einer maximalen Massendichte von 7 Prozent, sowie einem leichten und effizienten Tankdesign und Speichersystem. Darüber hinaus wurden Displays mit fortschrittlicher Bildverarbeitungstechnologie vorgestellt, die auch bei Sonnenlicht eine Sichtbarkeit beibehalten und zu einem geringeren Stromverbrauch beitragen. Weitere Produkthighlights waren kamerabasierte Systeme, die den Status der Fahrzeuginsassen überwachen und so sicheres Fahren fördern, sowie Kameras mit proprietärer Technologie wie E-Spiegel und Surround View, die die Sicherheit rund um das Fahrzeug gewährleisten.

FORVIA vereint technologische und industrielle Stärken von Faurecia und HELLA, die sich optimal ergänzen. Mit über 300 Industriestandorten und 77 F&E-Zentren, 150.000 Mitarbeitern, darunter mehr als 35.000 Ingenieure, in über 40 Ländern, bietet FORVIA einen einzigartigen und umfassenden Ansatz für die automobilen Herausforderungen von heute und morgen. FORVIA besteht aus sechs Business Groups mit 24 Produktlinien und einem starken Portfolio mit über 14.000 Patenten. FORVIA ist bestrebt, der bevorzugte Innovations- und Integrationspartner für OEMs weltweit zu werden. FORVIA hat sich zum Ziel gesetzt, den Wandel in der Mobilität frühzeitig zu erkennen und in die Tat umzusetzen.

HELLA ist ein börsennotiertes Tochterunternehmen von Faurecia. Gemeinsam agieren sie unter der übergreifenden Dachmarke FORVIA. Innerhalb des faktischen Konzerns steht HELLA für leistungsstarke Lichttechnik sowie Fahrzeugelektronik. Zugleich deckt das Unternehmen mit seiner Business Group Lifecycle Solutions ein breites Service- und Produktportfolio für das Ersatzteil- und Werkstattgeschäft sowie für Hersteller von Spezialfahrzeugen ab. HELLA ist mit 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 125 Standorten weltweit aktiv und hat im Geschäftsjahr 2020/2021 einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz in Höhe von 6,5 Milliarden Euro erzielt.

(Pressemeldung vom 03.06.2022)
Quelle: HELLA GmbH & Co. KGaA | Foto: HELLA GmbH & Co. KGaA
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market