Bildung

Hebammen studieren an der MHH

22.06.2021

MHH Medizinischen Hochschule HannoverHannover: Ab dem Wintersemester 2021/22 gibt es an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) einen ausbildungsintegrierten grundständigen Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft. Die Hebammenausbildung wird deutschlandweit auf ein akademisches Studium umgestellt. Bundestag und Bundesrat hatten die Umsetzung einer EU-Richtlinie im Januar 2020 beschlossen. Wurden Hebammen und Entbindungshelfer bislang drei Jahre lang an Hebammenschulen ausgebildet, findet die Ausbildung ab sofort als Studium an einer Hochschule statt. „Die Medizinische Hochschule Hannover steht für eine exzellente akademische Ausbildung. Daher ist es uns wichtig, uns von Anfang an aktiv an der Akademisierung der Gesundheitsberufe zu beteiligen“, erklärt MHH-Präsident Professor Dr. Michael P. Manns.
 
Die Zugangsvoraussetzung zur Hebammenausbildung wird auf eine zwölfjährige, allgemeine schulische Ausbildung angehoben. Die Studierenden erhalten ein wissenschaftliches Studium mit einer berufspraktischen Ausbildung. Als Abschluss wird sowohl die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme als auch ein Bachelorabschluss erworben. Das Bewerbungsverfahren ist an der MHH für diesen neuen Hebammenstudiengang eröffnet und läuft noch bis Ende Juli online. Damit schafft die MHH in diesem Jahr zunächst 28 neue Studienplätze, die Zahl soll voraussichtlich im nächsten Jahr auf 35 erhöht werden.
 
Die Medizinische Hochschule Hannover ist damit eine von vier Hochschulen in Niedersachsen, an denen der Bachelorstudiengang neu angeboten wird. „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, den neuen Studiengang in so kurzer Zeit an der MHH aufzubauen und uns damit an der wissenschaftlichen Ausbildung der Hebammen beteiligen zu können“, erklärt Professor Dr. Ingo Just, Studiendekan der MHH.
 
Sieben Semester mit je einem Praxismodul
 
Das Studium der Hebammenwissenschaft (B.Sc.) dauert insgesamt dreieinhalb Jahre.
Jedes der sieben Semester enthält ein Praxismodul, das an einer der kooperierenden Praxisausbildungsstätten absolviert wird. Das sind neben der MHH-Frauenklinik, die Krankenhäuser Diakovere Henriettenstift und Friederikenstift, das Vinzenzkrankenhaus Hannover, die KRH-Kliniken in Gehrden, Großburgwedel und Neustadt, das AKH Celle, das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont und das Helios Klinikum Hildesheim.
 
Details zum Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft erhalten Interessierte im Internet unter www.mhh.de/hebammenwissenschaft/bachelorstudiengang oder direkt bei der Studiengangkoordinatorin Margriet Pluymaekers, Hebammenstudiengang.BSc@mh-hannover.de sowie in einer telefonischen Sprechstunde dienstags von 10 bis 11 Uhr unter Telefon (0511) 532-6971.

(Pressemeldung vom 22.06.2021)
Quelle: Medizinische Hochschule Hannover (MHH) | Foto: Medizinische Hochschule Hannover
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market