Wirtschaft

Hauptversammlung der Süderelbe AG: Wachstumsinitiative stellt sich den Herausforderungen in der Region

13.06.2013

Süderelbe AG, Wachstumsinitiative Süderelbe AG Hamburg-Harburg: Die Süderelbe AG zieht eine positive Bilanz zum Ende des Geschäftsjahres und erschließt neue Netzwerke. Knapp 70 der insgesamt 128 Aktionäre (2012: 121) kamen in das Privathotel Lindtner nach Hamburg-Harburg zur achten Hauptversammlung. Vorstandsvorsitzender Jochen Winand zeigte sich zufrieden und skizzierte künftige Projektaktivitäten: „Unter dem Motto aus der Region für die Region hat die Süderelbe AG mit ihren Aktionären in die Zukunft investiert; in den Bereichen Arbeitskräfte/Qualifizierung, Ernährungswirtschaft, Logistik und Luftfahrt werden jetzt weitere Aktivitäten koordiniert, um Unternehmen in diesen Feldern weiterhin zu stärken“.

Zu diesen Aktivitäten zählt auch die neue Mitgliedschaft im Demographie Netzwerk „ddn“. In dem gemeinnützigen Verein haben sich mehr als 350 Unternehmen und Institutionen bundesweit zusammengeschlossen, um den demographischen Wandel aktiv zu gestalten. Das Herzstück des Netzwerks bilden 11 Facharbeits- bzw. Themenkreise, in denen gemeinsam neues Wissen entwickelt und vorhandenes Know-how ausgetauscht wird (z.B. Gesundheit, Arbeitsorganisation, Qualifizierung, Weiterbildung, Führungs- und Unternehmenskultur). Zusätzlich wurden 17 regionale ddn-Netzwerke gegründet, die die Arbeitskreise-Ergebnisse auch kleineren und mittelständischen Unternehmen vor Ort zugänglich machen. Hier wird die Süderelbe AG künftig Impulse aus dem Netzwerk für die regionale Wirtschaft einbringen.
Hauptversammlung der Süderelbe AG: Wachstumsinitiative stellt sich den Herausforderungen in der Region
Foto: Michael Berger, Geschäftsführer/CCO bei Buss Port Logistics, Dr. Jürgen Glaser (Süderelbe AG/Logistik-Initiative Hamburg) und Janina Krause (Buss Port Logistics) bei der Hauptversammlung im Privathotel Lindtner in Hamburg-Harburg.

Zu den Herausforderungen zählt insbesondere der Infrstrukturausbau in der südlichen Metropolregion Hamburg. Zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung des Beirats der Süderelbe AG konnte im November 2012 nicht nur ein großer Zuspruch auf das so entstandene „Positionspapier Infrastrukturausbau“ verzeichnet werden, auch die Berichterstattung in den Medien griff die Thematik auf. So konnte ein weiterer wichtiger Beitrag für den Wachstumsmotor der Region geleistet werden: die Logistik.

Eine gleichrangige Bedeutung räumt die Süderelbe AG der Herausforderung Fachkräftemangel ein – sei es bei den Arbeitslosen der Gruppe „50 plus“ im Projekt „Reife Leistung!“ oder der Ausbildungspartnerschaft „ProLKW Süderelbe“, bei der um junge Berufskraftfahrer geworben wird. Auch in anderen Berufen der Logistikwirtschaft unterstützt die Süderelbe AG Unternehmen mit künftigen Projekten und Veranstaltungen. Zum diesjährigen „Tag der Logistik“ im April konnten in den Landkreisen Lüneburg, Harburg und Cuxhaven über 300 Schülerinnen und Schüler bei Unternehmen in der Region Ausbildungs- und Karrierechancen in der Logistik kennenlernen.

Positive Signale gehen auch vom „Zukunftspreis Logistik“ aus, der bereits zum dritten Mal im Herbst 2013 verliehen wird. Die Auszeichnung hat durch die bisherigen Bewerbungen eindrucksvoll das Innovationspotenzial der Unternehmen in der Region unterstrichen. Zu den Sponsoren zählen Süderelbe AG-Aktionär Oetjen Logistik GmbH, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG sowie der Fachverband der Container – Packbetriebe.

Dr. Jürgen Glaser, Prokurist der Süderelbe AG und Leiter des Bereiches Clusterentwicklung: „Unser Cluster- und Netzwerkmanagement ist langfristig angelegt. Wir haben die Branchenbetreuung für Unternehmen und Wirtschaft erfolgreich erweitert. Mit dem jüngsten Projekt „Talentschmiede“ wollen wir benachteiligte Schüler frühzeitig und persönlich an Unternehmen und Berufe heranführen. Neben der Zielgruppe „Ü50“ bei dem Projekt „Reife Leistung!“ bedienen wir dann auch die Zielgruppe „U20“, um diese für Unternehmen fit zu machen.“

Auch das Netzwerk der Ernährungswirtschaft wird 2013 weiter ausgebaut. Mit „foodactive“ wurde eine etablierte Marke aufgebaut und deren Angebote auch von Unternehmen aus der nördlichen Metropolregion Hamburg nachgefragt. Es ist eine Vereinsgründung geplant, um den Nutzen für die Partnerunternehmen weiter zu erhöhen. Im Rahmen eines Empfangs beim Hamburger Senat im Sommer sollen Unternehmen motiviert werden, sich in dem neuen Verein mit Ideen zu engagieren.

Verstärkt wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr die Präsenz für die Region: dazu zählen bundesweit neben „Expo Real“ und transport logistic in München und international der transrussia in Moskau auch erstmalige Auftritte bei der Hannover Messe oder der „Zellcheming“ in Wiesbaden. Der Kompetenzatlas Logistik wurde nach der englischen Fassung nun auch ins Russische übersetzt. Neu entstand auch ein „Logbuch Harburger Binnenhafen“, das gemeinsam mit dem Channel Hamburg, dem Bezirk Hamburg-Harburg und der IBA Hamburg entwickelt wurde. Am Standort Stade wird in wenigen Wochen die neue Internetpräsenz www.chemcoastpark-stade.de online gehen, um über den Chemie- und Industriestandort Stade zu informieren. Das mobile Flugzeug-Recycling-Projekt „MORE-AERO“ der Süderelbe AG machte bundesweit Schlagzeilen in den Medien. Das Projekt wurde gemeinsam mit den Süderelbe AG-Aktionären Allcox International GmbH und Keske Entsorgung GmbH sowie der TU Clausthal ins Leben gerufen.

Auch im Geschäftsbereich Immobilien stehen die Zeichen auf Wachstum: so wurden seit 2005 ca. 237 ha Grundstücksfläche und ca. 317.000m2 Bruttogeschossfläche (BGF) vermarktet. Die durch die Süderelbe AG generierten Immobilien-Investments belaufen sich auf ca. 250 Mio. €. Höhepunkt war der feierliche Auftakt für den zweiten Bauabschnitt im „Hanseviertel Lüneburg“, mit dem Lüneburgs neuer Stadtteil sein Zentrum erhalten wird. Zusammen mit Sparkassenvorstand Thomas Piehl und Uwe Prigge, Chef der idb-Grundstücksentwicklungsgesellschaft der Sparkasse Lüneburg, wurden die ersten neuen gewerblichen Eigentümer, Bauträger und Architekten vorgestellt. Außerhalb Lüneburgs konnten z.B. in Harburg und Elsdorf weitere Erfolge erzielt werden: auf Vermittlung der Süderelbe AG Immobilien entsteht mit dem „Aviation-Tech-Center“ ein neues, modernes Bürogebäude direkt am Harburger Binnenhafen. Ab Ende des Jahres wird es am Harburger Rathausplatz eine Kita mit Kindergrippe und eine gynäkologische Praxisgemeinschaft geben. Im gewerblichen Grundstücksbereich bereitet das Immobilienteam der Süderelbe AG im Auftrag der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) den Marktauftritt eines ca. 20 ha großen Industriegebietes in Elsdorf vor, das ab dem Spätsommer exklusiv vermarktet wird.

Insgesamt konnten durch die verschiedenen Projekte im Bereich der Clusterentwicklung und durch die Ansiedlung und Unterstützung von Unternehmen seit Gründung der Gesellschaft ca. 4.790 Arbeitsplätze in der südlichen Metropolregion Hamburg geschaffen werden.

Während der Hauptversammlung präsentierte Michael Berger, Geschäftsführer/CCO bei Buss Port Logistics, die Buss Gruppe als Aktionär der Südderelbe AG und hob insbesondere die „äußerst erfolgreiche, Ergebnis orientierte Zusammenarbeit mit den Netzwerken der Süderelbe AG“ hervor.

Bei der Hauptversammlung wurde auch ein Wechsel im Aufsichtsrat bestätigt: Dieter Schnepel, neuer Werksleiter von Dow in Stade, löst seinen Vorgänger Arnd Thomas ab. Die Süderelbe AG freut sich über ihre neuen Aktionäre: Franzen Holding (Kottenheim), Hiller Logistik (Lüneburg), Keske Entsorgung (Braunschweig), Metalloy Metalle-Legierungen (Norderstedt), P.+P. Jani Immobilien (Seevetal), Silpion IT-Solutions GmbH und Schmitz WG (beide Hamburg). (Pressemeldung vom 12.06.2013) 

Quelle: Süderelbe AG | Foto: Süderelbe AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market