Wirtschaft

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten präsentiert erste Bilder der EUROPA 2

03.02.2012

Hapag-Lloyd Cruises - TUI Cruises GmbH Hamburg: Bisher sind nur der Name, eine Zeichnung und die Ausrichtung des Schiffes bekannt – doch ab März 2012 wird die EUROPA 2 auch visuell erlebbar. Alle Suiten und öffentlichen Bereiche wie Restaurants werden mittels computergenerierter Bilder, die eine nahezu reale Visualisierung des Schiffes bieten, gezeigt. Der erste Katalog des Neubaus von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ist ab dem 20. März in Reisebüros erhältlich. Das Schwesterschiff der bestehenden EUROPA wird als lifestyleorientierte, legere Variante im Luxus-Segment positioniert und im Frühjahr 2013 in Dienst gestellt.
 
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten wird mit dem Katalog erstmals einen Gesamteindruck der EUROPA 2 und Details wie Raumgestaltung, Routenführung, Gourmet- und Familienangebote präsentieren. Zudem können Interessenten die Atmosphäre an Bord, die Philosophie und die ersten Crew-Mitglieder kennenlernen. 
 
Während Kunden bereits visuell das Schiff erkunden, stehen für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten und die Werft im französischen Saint-Nazaire wichtige Bauphasen bevor. Am 1. März beginnt mit der Kiellegung der Bau im Trockendock, zeitgleich entstehen die Suiten in der Kabinenfabrik der Werft. Anfang Juli wird die EUROPA 2 erstmals zu Wasser gelassen, damit an der Ausrüstungspier der Innenausbau beginnen kann. Die Taufe ist im Frühjahr 2013 geplant. (Pressemeldung vom 01.02.2012)
Quelle: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten | Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market