Wirtschaft

HanseYachts AG und Tochterfirma TTS gründen gemeinsam das BALTICDESIGN INSTITUTE

15.12.2020

HanseYachts AGGreifswald | Stettin: Die HanseYachts AG ist mit Werken in Polen, Deutschland und Frankreich eine der weltweit größten Werften für Freizeitboote. Zusammen mit ihrer Tochterfirma Technologie Tworzyw Sztucznych Sp. z. o.o., einer der modernsten Spezialisten im Bereich Bootskomponenten in Europa, mit Sitz bei Stettin, Polen, gründet sie nun eine neue Entwicklungs-Einheit in Stettin: Das BALTICDESIGN INSTITUTE. Diese neue Firma wird Heimat verschiedener Kompetenzen, darunter Schiffbau, Baustatik und Yachtdesign.

„Wir sind sehr zuversichtlich, die richtige Entscheidung für einen attraktiven Arbeits- und Wohnort getroffen und gleichzeitig durch die Anstellung eines hochqualifizierten und hochmotivierten neuen Entwicklungsteams unser internes Ingenieurswissen gestärkt zu haben“, sagt Dr. Jens Gerhardt, CEO der HanseYachts AG. Maciej Twardowski, CEO von TTS erwartet „eine enge und effiziente Kooperation zwischen der neuen Entwicklungs-Einheit und den bestehenden Geschäftsbereichen der HanseYachts AG in der Kreation neuer wegweisender Produkte.“ Raoul Bajorat, Entwicklungsleiter der HanseYachts AG, betont „die bemerkenswert enge Verflechtung von Designern, Ingenieuren, Verfahrenstechnikern und Produktionsstandorten innerhalb der HanseYachts AG-Familie in ganz Europa, die unsere Marken so erfolgreich machen.“

HanseYachts AG HanseYachts AG und Tochterfirma TTS gründen gemeinsam das BALTICDESIGN INSTITUTE

Foto: HanseYachts AG, Technologie Tworzyw Sztucznych Sp. z. o.o.

Stettin in Westpommern wurde nicht nur wegen der perfekten Lage in Küstennähe als Standort gewählt, auch die lange Seefahrts- und Schiffsbau-Tradition der Region, kurze Wege zu Flughäfen und die moderne Verkehrsanbindung spielten eine Rolle, genauso wie der kurze Weg zu den Produktionsstandorten in Goleniow, Polen, und Greifswald, Deutschland. Sichere Wirtschaftsfaktoren in der Region, die Verfügbarkeit qualifizierter Ingenieure und eine Universität mit hoch angesehener technischer Fakultät geben dem Standort weitere Vorteile.

„In Westpommern kann man Yachten nicht nur segeln, sondern auch bauen und ganz bald auch designen. Weil die Investoren die handwerklichen Fähigkeiten der westpommerschen Arbeitskräfte zu schätzen wissen, hat sich die TTS im Goleniow Industriepark zu einem der wichtigsten Arbeitgeber der Region entwickelt. Mit der Ankündigung des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Stettin hat auch die HanseYachts AG das innovative Potenzial Westpommerns gewürdigt“, sagt Olgierd Geblewicz, Marschall der Region Westpommern.

„Das Angebot, das wir seit Jahren beständig ausbauen, lockt mehr und mehr fortschrittliche Investmentprojekte nach Stettin. Moderne Bürogebäude, gute Hochschulen, aber auch reichlich Kulturangebote bringen mehr und mehr junge Menschen dazu, in Stettin bleiben zu wollen. Wir sprechen mit diesem Angebot genauso auch unsere Besucher an. Wir heißen auch das BALTICDESIGN INSTITUTE herzlich willkommen in Stettin“, fügt Michal Przepiera, stellvertretender Bürgermeister von Stettin, hinzu.

Das BALTICDESIGN INSTITUTE wird seine Arbeit und die Mitarbeiter-Werbung im Januar 2021 aufnehmen und innerhalb von drei Jahren die Zahl der Mitarbeiter auf 20 erhöhen.

(Pressemeldung vom 15.12.2020)

Quelle: HanseYachts AG | Foto: HanseYachts AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market