Gesellschaft

Hamburg: Über 110 „unbequeme Denkmäler“ haben zum Tag des offenen Denkmals 2013 geöffnet

18.08.2013

Senat Hansestadt Hamburg Hamburg: Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, Gebäude aus der Nachkriegszeit oder einst abrissgefährdete Bauten – beim „Tag des offenen Denkmals“ stehen dieses Jahr bundesweit „unbequeme Denkmäler“ im Mittelpunkt. Über 110 sonst verschlossene Orte in der gesamten Stadt öffnen vom 6. bis 8. September für kostenlose Besichtigungen. Das Programm liegt ab sofort in Bücherhallen, Bezirksämtern, im Elbphilharmonie-Kulturcafé, im Infoladen der Landeszentrale für Politische Bildung und in den Tourist-Informationen aus und steht im Internet unter www.denkmalschutzamt.hamburg.de. Bei einigen der Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Das diesjährige Programm ist umfangreicher als je zuvor und zeigt die große baukulturelle Vielfalt der Stadt. Das kontroverse Schwerpunktmotto wird sicherlich zu interessanten Diskussionen und eventuell auch einem neuen Blick auf die Stadt und ihr bauliches Erbe führen.“

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler eröffnet die Auftaktveranstaltung am Freitag, den 6. September ab 15 Uhr in der Patriotischen Gesellschaft mit einem Grußwort. Anschließend führt der neue Leiter des Denkmalschutzamtes, Andreas Kellner, in den Vortragsnachmittag zum Schwerpunktthema ein. Das gesamte Wochenende gibt es neben den vielen einmaligen Besichtigungsmöglichkeiten auch ein großes Familienprogramm. Mitmach-Angebote beispielsweise im Gängeviertel oder im Hafenmuseum machen die Geschichte auch für Kinder lebendig, und in einem historischen Boden in der Speicherstadt zeigen Schülerinnen und Schüler ihre Hafen-Fotografien. Die Denkmäler im Harburger Binnenhafen kann man am Sonntagnachmittag mit einem besonderen Barkassenshuttle ab den Landungsbrücken erreichen. Zusätzliche Kulturveranstaltungen laden zu besonderen Orten, wie die Gruppe „A Wall is A Screen“, die am Samstagabend einen Rundgang mit historischen Kurzfilmen durch die Innenstadt veranstaltet. (Pressemeldung vom 16.08.2013)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg | Foto: Senat der Hansestadt Hamburg
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market