Bildung

Hamburg - Luftfahrtstandort: Qblue – Erster Kurs „Expert*innen Qualifizierung Wasserstoffsysteme

31.05.2021

Senat Hansestadt HamburgHamburg: Hamburg ist mit etwa 40.000 Beschäftigten weltweit der drittgrößte Standort der zivilen Luftfahrtindustrie. Die Branche steht in den nächsten Jahrzehnten vor einem gewaltigen Umbruch, denn Klimawandel und Pandemie stellen alle bisherigen „Spielregeln“ in Frage. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen hat sich im August 2020 eine „Hamburg Aviation Task Force“ aus den drei Ankerunternehmen (Airbus, Lufthansa Technik, Flughafen), den KMU, Hochschulen, Verbänden (Hanse Aerospace und HECAS) und der IG Metall gegründet, um geeignete Maßnahmen und Standortprojekte zur Bewältigung der Krise zu diskutieren.
 
Aus dem Themenfeld Qualifizierung wurde die Maßnahme „Expert*innen Qualifizierung Wasserstoffsysteme“ entwickelt. Das Projekt dient dem Ziel, Mitarbeiter aus der Luftfahrtbranche zu fördern, die sich durch die Krise in Kurzarbeit (Förderung bis Ende 2021) befinden und die gezielt auf die Zukunftstechnologie Wasserstoff vorbereitet werden sollen. Das Förderprogramm unterstützt die Luftfahrtbranche zudem bei dem Transformationsprozess hin zu einer wasserstoffbasierten Wirtschaft. Bildungsträger ist die Heinze Akademie. Die Agentur für Arbeit unterstützt die Maßnahme mit Bundesmitteln. Das Programm strahlt mittlerweile aus bis nach Niedersachsen und Bremen. Im Übrigen wirkt die Maßnahme auch über die Branche hinaus.
 
Senator Michael Westhagemann: „Unser gemeinsames Ziel ist es, auch langfristig einer der weltgrößten Luftfahrtstandorte zu bleiben und bei der Transformation der Branche in eine nachhaltige Industrie eine sichtbare Rolle zu spielen, denn der Weg zum klimaneutralen Fliegen wird noch lang sein. Der Fokus der heute beginnenden Fortbildung richtet sich auf die Weiterentwicklung und Integration nachhaltiger neuer Technologien und Materialen sowie die Qualifizierung von Beschäftigten. Die Schulung technologischer Inhalte soll dabei die Erreichung der Klimaziele unterstützen. Der Transformationspfad hin zum Fliegen mit Wasserstoff ist ein langer Weg. Unabdingbar ist es, die Beschäftigten gezielt auf diese Zukunftstechnologie vorzubereiten.“
 
Das Bildungsangebot richtet sich an technische Fachkräfte, insbesondere Ingenieure, staatlich geprüfte Techniker und Meister, welche aufbauend auf ihrer beruflichen Ausbildung und bereits erworbener Berufserfahrung Expertenwissen im Bereich der Zukunftstechnologie Wasserstoffsysteme erlangen möchten. Der Lehrgang dauert 4 Monate in Vollzeit. Der Lehrgang wird zu 100% digital über eine Lernplattform angeboten. Dies ermöglicht orts- und zeitunabhängig arbeiten zu können und gewährleistet gleichzeitig eine garantierte Durchführung auch im Fall von Covid-19 bedingten Restriktionen. Die Klassenverbünde sind auf etwa 25 Personen ausgelegt. Über den Luftfahrtfonds hat der Senat 3,5 Mio. EUR für die Qualifizierung vorgesehen. Die ersten beiden Kurse sind ausgebucht. 5 Kurse stehen derzeit zur Anmeldung offen.

Senat Hansestadt Hamburg - Behörde für Wirtschaft und Innovation

(Pressemeldung vom 31.05.2021)
Quelle: Senat Hansestadt Hamburg - Wirtschaft und Innovation, hamburg.de GmbH & Co. KG | Foto: hamburg.de GmbH & Co. KG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market