Gesellschaft

GEA zahlt weltweit Corona-Bonus

10.06.2021

GEA Group AktiengesellschaftDüsseldorf: Der Vorstand der GEA Group AG hat beschlossen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Ausnahme der obersten drei Führungsebenen einen einmaligen Corona-Bonus zu zahlen, um das große Engagement und die Flexibilität der Belegschaft zu würdigen. In Deutschland beträgt die Höhe der freiwilligen Auszahlung je Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter 500 EUR und ist steuer- und sozialversicherungsfrei. Eventuelle tarifvertragliche Ansprüche bleiben durch diese Sonderzahlung unberührt.

"Wir wollen mit dieser Sonderzahlung ein klares Zeichen der Anerkennung und des Dankes für die außergewöhnlichen Leistungen unserer Belegschaft während der Pandemie setzen", kommentiert Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender der GEA Group AG. "Egal ob Produktion, Service, Vertrieb oder Engineering - dem hohen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich GEA trotz der Pandemie sehr gut entwickelt."

GEA ist weltweit einer der größten Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Der international tätige industrielle Technologiekonzern fokussiert sich dabei auf Maschinen und Anlagen sowie auf anspruchsvolle Prozesstechnik, Komponenten und umfassende Servicedienstleistungen. Mit mehr als 18.000 Beschäftigten generierte der Konzern im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mehr als 4,6 Mrd. EUR. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt darin, die Produktionsprozesse der Kunden immer nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Die Anlagen, Prozesse und Komponenten von GEA tragen weltweit dazu bei, etwa den CO2-Ausstoß, den Einsatz von Plastik und den Nahrungsmittelabfall in der Produktion erheblich zu reduzieren. Ganz im Sinne seines Unternehmens-Leitbilds "engineering for a better world" leistet GEA dadurch einen entscheidenden Beitrag für eine nachhaltige Zukunft.
GEA ist im deutschen MDAX und im STOXX(R) Europe 600 Index notiert und gehört zudem zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.

Diese Presseitteilung beinhaltet in die Zukunft gerichtete Aussagen zur GEA Group Aktiengesellschaft, zu ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie zu den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen, die den Geschäftsverlauf von GEA beeinflussen können. Alle diese Aussagen basieren auf Annahmen, die der Vorstand aufgrund der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen hat. Sofern diese Annahmen nicht oder nur teilweise eintreffen oder weitere Risiken eintreten, kann die tatsächliche Geschäftsentwicklung von der erwarteten abweichen. Eine Gewähr kann deshalb für die Aussagen nicht übernommen werden.

(Pressemeldung vom 10.06.2021)
Quelle: GEA Group Aktiengesellschaft | Foto: GEA Group AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market