Wirtschaft

Fresenius Medical Care begibt erfolgreich eigenkapital-neutrale Wandelanleihe

17.09.2014

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Bad Homburg: Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat eine eigenkapitalneutrale Wandelanleihe (die „Anleihe“) im Volumen von 400 Mio € begeben1.
Die am 31. Januar 2020 endfällige Anleihe wird zum Nennwert ausgegeben und zurückgezahlt. Der Kupon beträgt 1,125 % und wird halbjährlich nachträglich gezahlt, erstmals am 31. Januar 2015 (kurze erste Zinsperiode). Der anfängliche Wandlungspreis wird mit einer Prämie von 35 % über dem Referenzkurs2 der Fresenius Medical Care- Aktie festgesetzt. Emission und Lieferung der Anleihe werden voraussichtlich am 19. September 2014 erfolgen. Die Anleihe wurde im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung qualifizierten Anlegern außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Australiens, Kanadas und Japans angeboten.

Die Anleihe wird gesamtschuldnerisch durch die Tochtergesellschaften Fresenius Medical Care Holdings, Inc. und Fresenius Medical Care Deutschland GmbH garantiert. Fresenius Medical Care plant, den Emissionserlös fϋr allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden. Das Unternehmen beabsichtigt, die Einbeziehung der Anleihe in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse zu beantragen, was innerhalb eines Monats nach Begebung erfolgen soll.

Einschränkungen für das Angebot, den Verkauf und die Begebung der Anleihe existieren unter anderem in den USA und unter Ausschluss von U.S.-Personen und dem Vereinigten Königreich. Für dieses Finanzinstrument marktübliche Verkaufsbeschränkungen gelten in den übrigen Ländern.

Fresenius Medical Care hat sich, vorbehaltlich bestimmter marktüblicher Ausnahmen, zu einem 90-tägigen Lock-Up ab Emission verpflichtet.

BofA Merrill Lynch begleitet die Transaktion als Sole Global Coordinator und zusammen mit Commerzbank AG und Société Générale Corporate & Investment Banking als Joint Bookrunner und Lead Manager. Fresenius Medical Care bezieht die Call-Optionen von Société Générale Corporate & Investment Banking. Es wird erwartet, dass Société Générale Corporate & Investment Banking oder deren verbundene Unternehmen unter anderem wӓhrend der Referenzperiode Transaktionen eingehen, um ihre Position im Zusammenhang mit den Call-Optionen abzusichern.

1 Um die in der Anleihe enthaltenen Wandlungsrechte abzusichern, erwirbt Fresenius Medical Care zeitgleich zur Begebung der Anleihe Call-Optionen auf eigene Aktien mit Barausgleich. Bei Wandlung der Anleihe müssen daher keine neuen Aktien ausgegeben werden. Die Verwässerung des Aktienkapitals durch Ausgabe neuer Aktien ist im Zusammenhang mit dieser Emission ausgeschlossen.

2 Der Referenzkurs wird bestimmt als arithmetischer Durchschnitt der täglichen volumengewichteten XETRA-Kurse der Fresenius Medical Care-Aktie während einer Periode von 15 aufeinanderfolgenden Handelstagen, beginnend mit dem 17. September 2014 (Referenzperiode). Der anfängliche Wandlungspreis soll voraussichtlich am 8. Oktober 2014 nach Börsenschluss festgelegt werden, sobald der Referenzkurs ermittelt wurde. (Pressemeldung vom 17.09.2014) 

Quelle: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA | Foto: Fresenius Medical Care
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market