Wirtschaft

EnviTec Biogas Hauptversammlung 2014: Umgesetzte Maßnahmen greifen

04.08.2014

Lohne: „Wir haben ein anspruchsvolles und herausforderndes Geschäftsjahr gemeistert“, resümiert Jörg Fischer, Finanzvorstand der EnviTec Biogas AG (ISIN: DE000A0MVLS8) anlässlich der Hauptversammlung des Biogas-Allrounders in Lohne. Trotz stagnierender Auftragslage im Heimatmarkt Deutschland und der zum 27. Juni beschlossenen Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) 2014 blickt das international in mehr als 20 Märkten agierende Unternehmen optimistisch in die Zukunft: „Unsere in 2013 ergriffenen Strukturmaßnahmen greifen. Wir sind flexibler und schlanker geworden, um den starken Schwankungen, insbesondere im Anlagenbau, begegnen zu können“, so Fischer weiter.

Zwar sank der Konzernumsatz von 191 auf 149 Millionen Euro um circa 22 Prozent, doch konnten die sehr positiven Entwicklungen in den Geschäftsbereichen Eigenbetrieb, Service und Energy den Rückgang im Segment Anlagenbau teilweise kompensieren. Der Erlös aus dem Betrieb eigener Biogasanlagen legte von 40,8 Millionen Euro um 53,1 Prozent auf 62,5 Millionen Euro zu und bildet damit erstmalig den umsatzstärksten Bereich der EnviTec-Gruppe. Die Auslandsumsätze sind gegenüber 2012 von 88,7 auf 45,1 Millionen Euro gesunken – Grund hierfür sind die Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen in Italien. Nach einem einheitlichen Spitzentarif von 28 Cent/kWh für die Einspeisung ins Stromnetz hatte der Gesetzgeber dort die Vergütungen reduziert. Hier könne EnviTec fortan mit seinen leistungsstarken Kompaktanlagen unter 300 kW punkten.

Gesunde Kapitalstruktur
Aufgrund der starken Entwicklung im Eigenbetrieb hat EnviTec Biogas das operative Ergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr 2013 auf 2,4 Millionen Euro verbessert. Das Netto-Konzernergebnis lag 2013 bei 0,3 Millionen Euro nach 1,2 Millionen Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,02 Euro für das Jahr 2013. EnviTec verfügt dabei weiterhin über eine sehr gesunde Kapitalstruktur: „Mit einem Eigenkapital in Höhe von rund 169 Millionen Euro stehen wir auf einem soliden Fundament“, so der Finanzvorstand weiter. Dies entsprach einer Eigenkapitalquote von 57 Prozent.

Im laufenden Jahr erwartet EnviTec einen Konzernumsatz zwischen 145 und 165 Millionen Euro. Das operative Ergebnis sollte weiterhin positiv sein: „Die Entwicklungen der ausländischen Märkte wie Großbritannien, China und USA geben uns allen Grund dazu, optimistisch in die Zukunft zu blicken“, bestätigt Vorstandsvorsitzender Olaf von Lehmden. Außerdem konzentriere sich das EnviTec-Team auf den weiteren Ausbau seiner drei Wachstumssegmente – Energy, Eigenbetrieb und Service. „Durch unsere erfolgreich umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen sind wir fit für künftige Herausforderungen und können flexibel auf neue Anforderungen im Markt reagieren“, so von Lehmden abschließend.

Investitionen in Eigenbetriebsanlagen
Insgesamt waren bei der diesjährigen Hauptversammlung des niedersächsischen Biogas-Allrounders 84,29 Prozent des Grundkapitals vertreten. Die Aktionäre stimmten bei allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit für die Vorschläge der Geschäftsverwaltung. Unter anderem wurde darüber abgestimmt, den im Geschäftsjahr 2013 erwirtschafteten Gewinn auf neue Rechnung vorzutragen. Mit diesem Schritt werden zukünftige Finanzierungen von Investitionen in Eigenbetriebsanlagen des Unternehmens sichergestellt. (Pressemeldung vom 04.08.2014) 

Quelle: EnviTec Biogas AG | Foto: EnviTec Biogas AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market