Wirtschaft

ENOVA: Voranschreiten der Bauarbeiten im Offshore-Windpark Riffgat

01.08.2012

Bunderhee: Der Offshore-Windpark „RIFFGAT“ liegt in der 12-Seemeilen-Zone in der Nordsee und ist seit 2004 ein Gemeinschaftsprojekt der EWE und ENOVA. Im Mai dieses Jahres begannen in dem Projektgebiet 15 Kilometer vor der Insel Borkum die Bauarbeiten. Die Fortschritte der Bauarbeiten verlaufen nach Plan.
 
Vor Beginn der Installationsarbeiten in der 12-Seemeilen-Zone wurde in einem ersten Schritt der Kolkschutz ausgebracht. Dieser soll ein Unterspülen der späteren Fundamente der Offshore- Windenergieanlagen verhindern. Im Anschluss wurde mit der Installation der Fundamente begonnen.
 
Die Verankerung der insgesamt 30  Fundamente erfolgt bei dem Offshore-Windpark „RIFFGAT“ mit bis zu 70 Meter langen und bis zu 720 Tonnen schweren Pfählen („Monopiles“), die in den Grund eingerammt werden. Dabei kommt ein spezieller Rammhammer mit einer Rammenergie bis zu 2.000 Tonnen zum Einsatz. Für den einzelnen Pfahl dauert dieser Vorgang zwischen drei und sechs Stunden. Die Verbindung zwischen Monopile (MPs) und Transitionpieces (TPs) wird mittels einer Rohr-in-Rohr-Steckverbindung hergestellt. Bei der sogenannten Grout-Verbindung werden Stahlzylinder übereinander gefädelt. Der Zwischenraum wird mit hochfesten Mörteln vergossen.

Foto: Die Rohr-in-Rohr-Steckverbindung zwischen TP und MP / Die ersten MPs und TPs im Windpark RIFFGAT
(Pressemeldung vom 27.07.2012)
Quelle: ENOVA Energiesysteme GmbH & Co. KG | Foto: ENOVA
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market