Wirtschaft

ENCAVIS AG finanziert zwei Solarparks in Dänemark

20.10.2022

Encavis AGHamburg: Der im MDAX der Deutsche Börse AG gelistete Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003, Aktienkürzel: ECV) schloss erneut eine non-recourse Projektfinanzierung ab. Es handelt sich um die dänischen Solarparks Svinningegården im nordwestlichen Teil von Seeland mit einer Erzeugungskapazität von 34 MWp und Rødby Fjord auf Lolland, im südwestlichen Teil von Seeland (Erzeugungskapazität von 71 MWp).

Die Encavis AG hatte Ende 2021 die beiden Parks von European Energy erworben. Sie produzieren Elektrizität mittels langfristiger Stromabnahmeverträge (PPA) mit namhaften Technologie-Unternehmen. Rødby Fjord profitiert zusätzlich noch von einem auf 20 Jahre fixierten Einspeisetarif (FiT) des dänischen Ministeriums für Energie, Versorgung und Klima.

Die Finanzierung in Höhe von rund 32 Millionen Euro wurde durch die Rabobank bereit gestellt, die damit erstmals mit der Encavis AG nun auch in Dänemark eine gemeinsame Transaktion abschließt. Die Finanzierung endet am 30. Juni 2040 und wurde intern von der Encavis AG strukturiert und arrangiert. Hauptbestandteil der Finanzierung ist eine vollständig, mittels Zinsswap und Cross Currency Swap über die gesamte Kreditlaufzeit, gesicherte „Term Facility“.

“Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im Rahmen dieser Finanzierung mit der Rabobank attraktive Konditionen erzielen konnten und uns nun zusätzliche finanzielle Mittel für weitere Investitionen im Rahmen unserer Expansionsziele zur Verfügung stehen”, begrüßte Dr. Christoph Husmann, Finanzvorstand der Encavis AG, diese Finanzierung.

Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist ein im MDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS Solarparks und (Onshore-)Windparks in elf Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell rund 3,3 Gigawatt (GW), das entspricht einer Einsparung von insgesamt rund 1,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN-PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der ENCAVIS AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "A"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den "Prime"- Status.

Pressemeldung 20.10.2022 / 07:04 CET/CEST     - übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Emittent / Herausgeber ENCAVIS AG

(Pressemeldung vom 20.10.2022)
Quelle: Encavis AG | Foto: Encavis AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market