Wirtschaft

Die Ratingagentur S&P bestätigt das A - Rating

24.11.2011

Karlsruhe: Die Ratingagentur Standard & Poors (S&P) hat das "A - Rating der EnBW Energie Baden-Württemberg AG bestätigt und den Ausblick auf "stabil" angehoben.
Die Position als drittgrößter deutscher Stromerzeuger und führendes integriertes Energieunternehmen in Baden-Württemberg  werden ebenso als gut bewertet wie der Anteil am regulierten Geschäft, insbesondere dem Netzbereich, und die zu erwartende Verbesserung der Ratingkennzahlen durch die Umsetzung eines umfassenden Maßnahmenpakets.  S&P stellt aber auch fest, dass Teile der Maßnahmen erst mittelfristig greifen. 
"Wir freuen uns, dass Standard & Poors die vom Management ergriffenen Maßnahmen zur Stärkung der Kapitalstruktur wie die Begebung der Hybridanleihe, die Erhöhung des Effizienzprogramms FOKUS und die Anpassung unserer Desinvestitionspläne anerkennt. Das ist ein schöner Erfolg ," so der EnBW-Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis. 
 
Das Rating spiegelt einerseits die Erwartung von S&P wider, dass sich das Kreditrisikoprofil der EnBW aufgrund des schnellen Kernenergieausstiegs in Deutschland und geringerer Margen aus der Stromerzeugung verschlechtert. Andererseits erhöht der Wechsel in der Anteilseignerstruktur zu Beginn des Jahres 2011 aus Sicht der Ratingagentur die Wahrscheinlichkeit der Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg. In diesem Zusammenhang erwartet S&P eine Unterstützung der Aktionäre zur Verbesserung der Kapitalstruktur. Im Ergebnis bestätigt S&P das Rating und erhöht den Ausblick auf „stabil“.
 
S&P hebt die starke Liquiditätsposition der EnBW hervor und erwartet, dass die EnBW mögliche Unternehmenskäufe und -verkäufe, Investitionen und Ausschüttungen an die Aktionäre aktiv steuert, um die Ratingkennzahlen entsprechend der Ratingeinstufung einzuhalten. EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer: "Die Agentur bewertet die aktive Steuerung der Verschuldung im Rahmen unserer stringenten Finanzstrategie positiv. Die Tatsache, dass der Erhalt der guten Bonität im Rahmen der weiteren Umsetzung der EnBW- Unternehmensstrategie für das EnBW-Management oberste Priorität hat, wird von Standard & Poors honoriert." (Pressemeldung vom 23.11.2011)
Quelle: EnBW Energie | Foto: EnBW
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market