Gesellschaft

Deutsche Bahn - Mehr Nachtzüge für Europa

15.12.2021

DB | Deutsche Bahn AG | DB Mobility Logistics AGBerlin: Ab 13. 12.2021 wächst Europa auf der Schiene ein weiteres Stück zusammen: Mit Wien–München–Paris und Zürich–Köln–Amsterdam gehen zum Fahrplanwechsel zwei neue Nachtzugverbindungen an den Start. Diese beiden Linien bilden den Auftakt einer gemeinsamen Nachtzug-Offensive der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), der Deutschen Bahn (DB), der französischen SNCF, der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und in Kooperation mit den Niederländischen Eisenbahnen (NS). Weitere Linien sind bereits konkret geplant. Im Dezember 2023 starten die Linien Berlin–Brüssel und Berlin–Paris.

  • Wien–München–Paris und Zürich–Köln–Amsterdam starten
  • Ab Ende 2023 starten die Linien Berlin–Brüssel und Berlin–Paris

Andreas Matthä, CEO der ÖBB: „Mit dem Nightjet bieten wir eine klimafreundliche Alternative zum Kurzstreckenflug innerhalb Europas. Die neuen Verbindungen sind ein starkes Zeichen der internationalen Zusammenarbeit zwischen den europäischen Bahnen. Nur gemeinsam können wir ein europäisches Nachtzugnetz für umweltbewusstes Reisen aufbauen. Mit dem Zug durch die Nacht in die romantischste Stadt der Welt, in die Stadt der Liebe, das hat natürlich für viele Fahrgäste und auch für mich etwas ganz Besonderes: mit schönen Träumen in die Traumstadt.“

DB-Vorstand Personenverkehr Berthold Huber: „Ein starkes Verkehrsangebot auf der Schiene ist unverzichtbar, um die Klimaziele der EU zu erreichen. Europas führende Bahnen vereinen ihre Kräfte für den Nachtzug. So gewinnen wir noch mehr Kunden für die Bahn und setzen gemeinsam ein Zeichen für das klimafreundliche Reisen in Europa.“

Wien–München–Paris

Ab 13. Dezember fährt der Nightjet dreimal wöchentlich von Wien nach Paris. Jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag geht es direkt vom Wiener Hauptbahnhof über St. Pölten, Linz, Salzburg, München (Ost) und Straßburg nach Paris Gare de l‘Est. Abfahrt in Wien ist um 19:40 Uhr, Ankunft in Paris am nächsten Tag um 9:42 Uhr. Jeweils am Dienstag, Freitag und Sonntag wird die Verbindung von Paris nach Wien angeboten. Der Direktzug nach Paris lässt die Geschichte des Orient-Expresses wiederaufleben, der bis 2007 auf dieser Verbindung unterwegs war.

Deutsche Bahn - Mehr Nachtzüge für Europa

Foto: Von links nach rechts: Klaus Garstenauer (Vorstand ÖBB-Personenverkehr), Michaela Huber (Vorständin ÖBB-Personenverkehr), Michael Peterson (Vorstandsvorsitzender DB Fernverkehr), Alain Krakovitch (Generaldirektor Voyages SNCF bei SNCF Voyageurs), Jean-Baptiste Guenot (Head of Long-Distance Travel, SNCF) und Marco Kampp (Leiter internationaler Fernverkehr, DB) vor einem Nightjet am Bahnhof München Ost.   Foto: Deutsche Bahn AG

Zürich–Köln–Amsterdam

Neben der neuen Verbindung Wien–München–Paris startet zum Fahrplanwechsel auch ein neuer Nightjet von Zürich über Basel und Köln nach Amsterdam. Diese Verbindung, die auch preiswerte Plätze in Intercity-Sitzwagen bietet, ist besonders interessant für Reisende aus Nordrhein-Westfalen. Durch die frühe Abfahrt in Köln erreichen Tagesreisende Amsterdam bereits kurz nach 9 Uhr. Die späte Rückfahrt um ca. 20.30 Uhr ermöglicht einen Aufenthalt in Amsterdam von elfeinhalb Stunden – zweieinhalb Stunden länger als bisher.

Die beiden neuen Nightjet-Linien verbinden in Summe 15 deutsche Städte mit dem europäischen Nachtzugnetz. Tickets für Nightjet-Verbindungen sind im Sitzwagen ab 29,90 Euro pro Person und Richtung, im Liegewagen ab 59,90 Euro und im Schlafwagen ab 89,90 Euro erhältlich. Die Nightjet-Tickets sind in allen Reisezentren und Agenturen der DB sowie über bahn.de und die App DB Navigator erhältlich. Alternativ können die Tickets auch in den ÖBB Reisezentren, online im ÖBB Ticketshop, in der ÖBB App und beim Kundenservice unter +43 5 17 17 gebucht werden.

(Pressemeldung vom 11.12.2021)
Quelle: Deutsche Bahn AG | Foto: Deutsche Bahn AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market