Wirtschaft

Der Solarmodulhersteller alfasolar bietet ein insolvenzsicheres Absicherungskonzept

17.06.2013

Hannover: Solarmodule sind eine Investition fürs Leben. Im Idealfall sollen sie sehr lange halten, Energie erzeugen und Erträge für die Besitzer erwirtschaften. Darum ist hohe Produktqualität wichtig.

alfasolar-Module sind bekannt für ihre hohen Erträge und ihre Langlebigkeit. Um seinen Kunden zusätzliche Absicherung zu bieten, bietet alfasolar jetzt noch mehr: Mit dem neuen Konzept sind Kunden ab sofort auf der sicheren Seite – ohne Mehrkosten.

Grundsätzlich bietet alfasolar auf seine Solarmodule 10 Jahre Produktgarantie und 25 Jahre lineare Leistungsgarantie. Dazu kommt jetzt eine Elektronikversi-cherung und eine Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung, beide von der Allianz. Denn die aktuelle Situation in der Solarbranche verunsichert viele Kun-den. Einige Solarmodulhersteller – nicht nur alfasolar – müssen aufgrund des Preiskampfes wirtschaftliche Schwierigkeiten überstehen. Daher wünschen sich viele Kunden für ihre Kaufentscheidung zusätzlichen Schutz. Diesen Wunsch hat alfasolar erkannt und in einem umfassenden Absicherungskonzept umgesetzt.

Die Elektronikversicherung beinhaltet u.a. eine Allgefahrenversicherung inklu-sive Vorkommnisse wie Diebstahl, Schäden durch Brand, Blitzschlag, Wasser oder Sturm. Das Besondere ist aber eine Ertragsgarantie auf 90 % des progno-stizierten Energieertrages und eine Ertragsausfallversicherung. Mit dieser Kombination hat der Kunde die Sicherheit, dass die von alfasolar für seine Mo-dule angegebenen Erträge, nicht nur in Tests wie dem „Energy Yield“, sondern auch im tatsächlichen Betrieb erreicht werden. Eine Ertragsprognose, die Grundlage für die Versicherung ist, wird von alfasolar ebenfalls geliefert. Sogar wenn die Erträge aufgrund von ungünstigen Wetterlagen im Jahresmittel nicht erreicht werden, leistet die Versicherung.

In der Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung sind Personen- und Sach-schäden abgesichert, die aus dem Fehlen vereinbarter Eigenschaften resultie-ren; außerdem daraus entstehende Folgeschäden und die gesetzliche Gewähr-leistung des Herstellers für Drittschäden.

Der Versicherungsschutz ist insolvenzsicher, denn die Verträge werden direkt mit dem Endkunden abgeschlossen. Die Kosten für die Versicherungen trägt jedoch alfasolar. Das Unternehmen übernimmt für die Endkunden die Beiträge zur Elektronikversicherung in den ersten beiden Jahren, sowie die Beiträge zur Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung in den ersten drei Jahren. An-schließend kann der Kunde auf Wunsch die Versicherungen selbst weiterführen.

Hohe Produktqualität plus zusätzliche Absicherung durch passende Versiche-rungsprodukte – mit diesem Konzept bietet alfasolar seinen Kunden optimale Sicherheit bei der Entscheidung für die Investition in Solarenergie. (Pressemeldung vom 16.06.2013)

Quelle: alfasolar GmbH | Foto: alfasolar
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market